Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Österreichische Geschichte Die Republik Österreich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Österreichische Geschichte Die Republik Österreich."—  Präsentation transkript:

1 Österreichische Geschichte Die Republik Österreich

2 Die Monarchie war schon in den letzten Tagen des 1. Weltkrieges faktisch zerfallen. Die Monarchie war schon in den letzten Tagen des 1. Weltkrieges faktisch zerfallen. Am 12. November 1918 proklamierte die Provisorische Nationalversammlung die Republik Österreich. Am 12. November 1918 proklamierte die Provisorische Nationalversammlung die Republik Österreich. die Nachfolgestaaten: Österreich, Ungarn und die Tschechoslowakei der Rest Königreich Jugoslawien, Rumänien und Polen die Nachfolgestaaten: Österreich, Ungarn und die Tschechoslowakei der Rest Königreich Jugoslawien, Rumänien und Polen

3 Die ersten Nachkriegsjahre waren für die junge Republik schwierig. Es fehlte an Lebensmitteln und Industrieerzeugnisse. Die ersten Nachkriegsjahre waren für die junge Republik schwierig. Es fehlte an Lebensmitteln und Industrieerzeugnisse. Die Sozialdemokratie gewann in den ersten Nachkriegswahlen im Jahre Karl Renner wurde Kanzler. In der Außenpolitik orientierte sich Österreich an Bayern und Ungarn, später dann am faschistischen Italien. Die Sozialdemokratie gewann in den ersten Nachkriegswahlen im Jahre Karl Renner wurde Kanzler. In der Außenpolitik orientierte sich Österreich an Bayern und Ungarn, später dann am faschistischen Italien.

4 Ende 20er standen zwei Armeen gegenüber: Schutzbund – unterstützt von der Sozialdemokratie Schutzbund – unterstützt von der Sozialdemokratie Heimwehr – die von den faschistischen Parteien gefördert wurde Heimwehr – die von den faschistischen Parteien gefördert wurde Die Nationalsozialisten (die österreichische NSDAP) verlangten den Anschluss an das Dritte Reich. Die Nationalsozialisten (die österreichische NSDAP) verlangten den Anschluss an das Dritte Reich.

5 Sein Nachfolger Dr. Kurt Schuschnigg versuchte, die Unabhängigkeit Österreichs zu retten. Er traf sich 1938 auch mit Hitler, aber es half nichts. Er musste zurücktreten und am 12. März 1938 marschierten deutsche Truppen in Österreich ein und Österreich wurde ins Dritte Reich eingegliedert. Sein Nachfolger Dr. Kurt Schuschnigg versuchte, die Unabhängigkeit Österreichs zu retten. Er traf sich 1938 auch mit Hitler, aber es half nichts. Er musste zurücktreten und am 12. März 1938 marschierten deutsche Truppen in Österreich ein und Österreich wurde ins Dritte Reich eingegliedert.

6 Am 10. April wurde die Volksabstimmung durchgeführt und die Okkupation legalisiert. Die Nürnberger Gesetze wurden auch in Österreich eingeführt. Nur wenige Juden schafften es, zu emigrieren, die meisten kamen in Konzentrationslager, wo sie den Tod fanden. Am 10. April wurde die Volksabstimmung durchgeführt und die Okkupation legalisiert. Die Nürnberger Gesetze wurden auch in Österreich eingeführt. Nur wenige Juden schafften es, zu emigrieren, die meisten kamen in Konzentrationslager, wo sie den Tod fanden. Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges mussten die österreichischen Männer an die Front um für das faschistische Deutschland zu kämpfen. Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges mussten die österreichischen Männer an die Front um für das faschistische Deutschland zu kämpfen.

7 Der Zweite Weltkrieg

8 Die Nachkriegsjahre Die alliierten Truppen teilten nach Kriegsende das Ganze Land in vier Besatzungszonen. Auch Wien wurde in vier Sektoren geteilt. Die alliierten Truppen teilten nach Kriegsende das Ganze Land in vier Besatzungszonen. Auch Wien wurde in vier Sektoren geteilt. Überall herrschte Chaos und Hunger. Überall herrschte Chaos und Hunger.

9

10 Im November 1945 fanden sich die ersten freien Wahlen statt. Karl Renner wurde zum Präsident gewählt. Es entstand eine Koalitionsregierung mit der Sozialistischen und Kommunistischen Partei Österreichs. Die wirtschaftliche Situation war schwierig. Die großzügige Hilfe des amerikanischen Marschall-Plans ermöglichte neue Investitionen in der Wirtschaft. Die wirtschaftliche Situation war schwierig. Die großzügige Hilfe des amerikanischen Marschall-Plans ermöglichte neue Investitionen in der Wirtschaft.

11 Die Hauptanstrengung der Regierung richtete sich auf die Wiedererlangung der staatlichen Souveränität Am 15. Mai 1955 wurde im Wiener Barockschloss Belvedere der Staatsvertrag zwischen Österreich und den siegreichen Großmächten unterzeichnet. Die Hauptanstrengung der Regierung richtete sich auf die Wiedererlangung der staatlichen Souveränität Am 15. Mai 1955 wurde im Wiener Barockschloss Belvedere der Staatsvertrag zwischen Österreich und den siegreichen Großmächten unterzeichnet.

12 Die Soldaten der Großmächte verließen noch während des Jahres 1955 den Boden Österreichs. Die Soldaten der Großmächte verließen noch während des Jahres 1955 den Boden Österreichs. Am 26. Oktober 1955 beschloss der österreichische Nationalrat das Verfassungsgesetz über die Neutralität Österreichs. Dieser Tag ist Nationalfeiertag Am 26. Oktober 1955 beschloss der österreichische Nationalrat das Verfassungsgesetz über die Neutralität Österreichs. Dieser Tag ist Nationalfeiertag

13 Im Dezember 1955 wurde Österreich Mitglied der Vereinten Nationen Im Dezember 1955 wurde Österreich Mitglied der Vereinten Nationen 1956 wurde es in den Europarat aufgenommen wurde es in den Europarat aufgenommen wurde Wien sitz der Nationalen Atomenergie-Organisation 1957 wurde Wien sitz der Nationalen Atomenergie-Organisation

14 1979 wurde Wien zur dritten UNO-Stadt (neben Genf und New York) 1979 wurde Wien zur dritten UNO-Stadt (neben Genf und New York) Seit 1959 war Österreich Mitglied der EFTA (Europäische Freihandelszone) Seit 1959 war Österreich Mitglied der EFTA (Europäische Freihandelszone) Seit 1995 ist es Mitglied der Europäischen Union Seit 1995 ist es Mitglied der Europäischen Union

15 Österreichische Geschichte Die Republik Österreich


Herunterladen ppt "Österreichische Geschichte Die Republik Österreich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen