Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Für Geschichtsexperten von Margitta. Diese Geschichte stammt aus Amerika. In gemütlicher Runde stellte einmal jemand zu später Stunde die Frage in den.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Für Geschichtsexperten von Margitta. Diese Geschichte stammt aus Amerika. In gemütlicher Runde stellte einmal jemand zu später Stunde die Frage in den."—  Präsentation transkript:

1 Für Geschichtsexperten von Margitta

2 Diese Geschichte stammt aus Amerika. In gemütlicher Runde stellte einmal jemand zu später Stunde die Frage in den Raum:

3 Hat sich schon einmal einer von euch gefragt, woher der Ausdruck stammt: … du willst mich wohl verscheißern … ? Als alle den Kopf schüttelten, fing er an zu erzählen ……

4 Nun, er stammt vom Vater unseres Landes: George Washington Als alle ungläubig blickten, sagte er: Im Ernst! Aber lasst euch erzählen :

5 Damals überquerte George Washington mit einer kleinen Truppe den Delaware-River. 33 Soldaten saßen in dem Boot. Es war extrem dunkel es stürmte fürchterlich, und das aufgepeitschte Wasser warf das Boot hin und her ….

6 Endlich griff sich Washington Corporal Peters, und stellte ihn mit einer Laterne an den Bug. Er wies ihn an, die Laterne zu schwenken, so dass sie sehen konnten, wo vorne war ….. Der Regen fiel, und es war bitter kalt. Und Corporal Peters schwenkte seine Laterne. Vor, zurück …. vor, zurück ….. vor, zurück ….

7 Plötzlich wurde er von einer Windböe erfasst, und eine große Welle warf ihn, mitsamt seiner Laterne in den Delaware ….. Und schon erschall der Ruf: Mann über Bord ….!!!!

8 Washington und seine Soldaten versuchten über eine Stunde Corporal Peters zu finden, jedoch ohne Erfolg. Alle Leute an Bord fühlten sich schrecklich, denn Peters war einer ihrer Besten und war außerdem sehr beliebt ….. Einige Zeit später legten Washington und seine Truppe vollkommen erschöpft, nass und entkräftet auf der anderen Seite des Delaware an …….

9 Er sammelte seine Männer, und sie machten sich auf den Weg…. Eine Stunde später sagte einer der Soldaten: General, ich sehe Licht voraus …. Sie stapften vorwärts, in Richtung Licht, und kamen an ein großes Haus ……. das sehr abseits im Wald lag, und gut getarnt war …..

10 Was sie nicht wussten war, dass dieses Haus einen ganz besonderen Ruf hatte, und die Bewohner alle bedienten, die zu ihnen kamen ….

11 General Washington klopfte an das Tor, seine Männer standen dicht bei ihm. Das Tor öffnete sich. Und zur Überraschung aller, stand da eine wunderschöne Frau, die sparsam bekleidet war.. Ein freundliches Lächeln huschte über ihr Gesicht, als sie die Männer sah …

12 Washington fasste sich als erster und sprach: Madam, ich bin General Washington, und das sind meine Männer. Wir sind nass, müde, erschöpft und verzweifelt …. Wir brauchen dringend Wärme und Trost. Die Frau schaute auf die Männer, die da standen, und mit einem breiten Lächeln sagte sie: Selbstverständlich können sie hier Wärme und Trost erhalten …. Wie viele seid ihr denn ….?

13 Washington erwiderte: Wir sind 32, ….ohne Peters …. Die Frau dachte daran, …. ? ?

14 …. dass sie ja insgesamt n u r zu Dritt waren und stöhnte …..

15 Ich glaube, du willst mich wohl verscheißern … !!?? Ich glaube, du willst mich wohl verscheißern … !!??

16 Soweit also, der geschichtliche Hintergrund. Und nun, meine Freunde: glaubt es, oder glaubt es nicht !

17 Margittas – Seiten


Herunterladen ppt "Für Geschichtsexperten von Margitta. Diese Geschichte stammt aus Amerika. In gemütlicher Runde stellte einmal jemand zu später Stunde die Frage in den."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen