Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Berufswegeplanung an der Herbert-Hoover-Schule. Das Berufswegecurriculum Erziehung zur Ausbildungs- fähigkeit Stärkung des Selbst- bewusstseins Förderung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Berufswegeplanung an der Herbert-Hoover-Schule. Das Berufswegecurriculum Erziehung zur Ausbildungs- fähigkeit Stärkung des Selbst- bewusstseins Förderung."—  Präsentation transkript:

1 Berufswegeplanung an der Herbert-Hoover-Schule

2 Das Berufswegecurriculum Erziehung zur Ausbildungs- fähigkeit Stärkung des Selbst- bewusstseins Förderung der Selbst- ständigkeit Ausbildung in den vier Kompetenz- bereichen Übergeordnetes Profil

3 Qualitätsleitsätze: Wir führen unsere Schüler zur Ausbildungsreife Wir gestalten den Übergang von der Schule in die Berufswelt erfolgreich Wir pflegen vielfältige Kontakte zu unseren Kooperationspartnern Unsere Lehrkräfte sind in Bezug auf die Berufswegeplanung immer auf dem aktuellen Stand

4 Qualitätskriterien: Mit verschiedenen Maßnahmen ermöglichen wir unseren Schülern vielfältige praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt Unsere Schüler erwerben systematisch notwendige Kenntnisse über die Berufswelt Mit unseren Kooperationspartnern besprechen wir individuelle Lernaufgaben und Kompetenzfelder Die jeweiligen Maßnahmen werden von unseren Lehrkräften regelmäßig evaluiert

5 Berufe der Eltern oder aus dem näheren Umfeld der Schüler werden vorgestellt. als Schülervortrag oder als Wandzeitung Ein Beruf zu einem Thema im Fächerverbund WAG wird genauer beleuchtet Anlegen eines Berufswahlportfolios (durchgehend bis Klasse 10)

6 Berufe im Stadtteil erkunden. Ein Beruf zu einem Thema im Fächerverbund WAG wird genauer beleuchtet

7 Kompetenzanalyse Profil AC Stärken der Schüler erkennen und diese auch im Bezug auf die Berufswahl förden Erstellung individueller Fördermaßnahmen Besichtigung einer Firma vor Ort Sozialpraktikum An fünf Tagen im Schuljahr erhalten die Schüler die Möglichkeit Einblick in einen sozialen Arbeitsbereich zu nehmen Durch die Mitarbeit z.B. in einem Seniorenheim sollen sie auch die sozial-pflegerischen Berufe kennenlernen

8 Besuch der Steinbeisschule Gewerbliche Schule für Bautechnik

9 Ein Tag im Berufsinformationszentrum (BIZ) Beratung durch die Berufsberaterin der Schule, Frau Ackermann Erstellen einer Bewerbungsmappe Teilnahme am Girls- / Boys-Day Knigge Kurs fürs Bewerbungsgespräch Telefontraining

10 Die Schüler können eine Berufswahl- vorentscheidung nach ihren Interessen und Fähigkeiten mit dem Programm BERUFE Universum treffen (siehe PC-Raum)

11 Arbeitsplatzerkundungen z.B. bei unserem Bildungspartner der SeS – Stadtentwässerung Stuttgart

12 Zwei Mal ein einwöchiges Praktikum Die Praktika werden in der Schule intensiv vor- und nachbereitet

13 Zu jedem Praktikum muss eine Arbeitsmappe erstellt werden Jeder Schüler wird im Praktikum von einer Lehrkraft besucht

14 Teilnahme am biografischen Planspiel READY-STEADY-GO Ready-Steady-Go ermöglicht Schülerinnen und Schülern, ihre be- rufliche Zukunft zu entwerfen und im Laufe des Spiels darauf hinzu- arbeiten. Hauptintention des Planspiels ist das Erreichen größt- möglicher Realitätsnähe durch Einbindung von Fachleuten aus Be- trieben und Kammern (Ausbilder/innen, Personalleiter/innen, Be- triebsräte), Pädagog/innen, Lehrkräften, Schulsozialarbeiter/innen, und der Berufsberatung, die anwesend sind.

15 Planspiel READY-STEADY-GO

16 Mitorganisation und Teilnahme an der Ausbildungsmesse "Local Career "

17 Individuelle Einzelberatung durch die Berufsberaterin Tipps und Tricks zur Onlinebewerbung Erstellen einer Bewerbung, abgestimmt auf die Ausbildungsmesse Local Career Handeln wie ein Firmenchef im Simulationsprogramm Chance Individuelle Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche

18 Bewerbungsmappe ergänzen oder neu erstellen Besuch an einem beruflichen Gymnasium Informationen zu weiterführenden Schulen Individuelle Einzelberatung durch die Arbeitsagentur


Herunterladen ppt "Berufswegeplanung an der Herbert-Hoover-Schule. Das Berufswegecurriculum Erziehung zur Ausbildungs- fähigkeit Stärkung des Selbst- bewusstseins Förderung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen