Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der 12. April- der 50 Jahrestag der Kosmonautik Wir wollen lernen! Wir wollen begreifen! Die Welt erkennen Und uns verstehen! Wir wollen die Fernen Des.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der 12. April- der 50 Jahrestag der Kosmonautik Wir wollen lernen! Wir wollen begreifen! Die Welt erkennen Und uns verstehen! Wir wollen die Fernen Des."—  Präsentation transkript:

1

2 Der 12. April- der 50 Jahrestag der Kosmonautik Wir wollen lernen! Wir wollen begreifen! Die Welt erkennen Und uns verstehen! Wir wollen die Fernen Des Weltraums durchstreifen, Wir wollen die Dinge bei Namen nennen Und auf den Grund der Dinge sehen. Учитель немецкого языка Одинцовской СОШ15: Медведева Ольга Борисовна

3 Der Weg der Raumfahrt Die Astronomie half den Menschen, die Horizonte der Erkenntnis des Weltalls zu weiten, seine Geheimnisse zu enträtseln. Kompliziert und schwierig war der Weg, auf dem der Mensch in den Kosmos vordrang. Er nahm seinen Anfang vor Jahrtausenden, in jenen Zeiten, da die ersten primitiven Himmelskarten zu entwerfen. Bei seiner Erkenntnis der Welt eilt der Mensch mit seinen Gedanken, Vermutungen und Hypothesen der Praxis voraus. Galileo Galilei schenkte den Menschen ein Fenster ins Weltall indem er das Teleskop schuf. Galileo Galilei schenkte den Menschen ein Fenster ins Weltall indem er das Teleskop schuf.

4 Die erste Flugapparate Der Mensch wollte hoch zu den Sternen fliegen. Es wurde Flügel aus Draht,der Luftballon und ein Flugapparat leichter als Luft, geschaffen.

5 Im Jahre 1882 baute der russische Erfinder und Konstrukteur A.F. Moshaiski den ersten Flugapparat schwerer als die Luft und erprobte ihm im Fluge – schuf das erste Flugzeug der Welt. Das erste Flugzeug der Welt.

6 Die Pioniere der Raumfahrtwissenschaft Von Vater der Raumfahrt K.E. Ziolkowski wurden erstmalig in der Welt die Grundlagen eines Flüssigkeitsraketenantriebs und einer Flüssigkeitsrakete geschaffen und die fruchtbaren Ideen zu Orbitalstation konzipiert sowie rationelle Wege für die Entwicklung der Kosmonautik und des Raketenbaus gewiesen. N.I. Kibaltschitsch hat Pläne zu Raketenflugkörpern ausgearbeitet und kurz vor seiner Hinrichtung verschiedene Gedanken eines Raketenantriebs mit schwenkbarer Brennkammer skizziert (Rückstoßprinzip).

7 Die wissenschschaftlichen Arbeiten von M.W. Lomonosow, N.J. Shukowski, K.E. Ziolkowski, F.A. Zander, M.W. Keldysch, S.P. Koroljow und anderen legten den Grundstein für die Wissenschaft des Weltraumfluges. M. W. Lomonosow F. A. Zander M. W. Keldysch Die Menschen, die den Weg in den Kosmos vordrangen N.J. Shukowski

8 Chefkonstruktor der Raumschiffe - S.P. Koroljow S. P. Koroljow 1933 erfand er die ersten Versuchmodelle. Er leitete Forschungskollektive, erfand und entwickelte Raketensysteme. Seine wissenschaftlichen Tätigkeiten hatte eine groβe Bedeutung für die Entwicklung der Raketentechnik. S.P. Koroljow leistete einen groβen Beitrag zur Entwicklung der modernen Weltraumfahrt.

9 Der erste Sputnik im Kosmos Bip, bip, bip… Dieses Signal des russisches Sputniks, des erste in der Weltgeschichte, hörte die Menschheit am 4. Oktober Das war der Sputnik 1, der erste künstliche Erdtrabanten erfolgreich auf eine Erdlaufbahn gebracht. Die kosmische Ära begann.

10 Sputnik 1 leitete das Zeitalter des Raumfluges ein. Die erste Scwalbe im Kosmos, der Sputnik, bliebt nicht lange allein. Im November 1957 folgten ihm der zweite und im Mai 1958 der dritte Sputnik. Das Jahr 1959 war durch neue Siege im Weltraum gekrönt. Der erste von den Sputniks in diesem Jahre wurde zu einem künstlichen Planeten, zu einem Trabanten der Sonne. Der zweite erreichte den Mond und brachte einen Wimpel des Sowjetlandes auf die Mondoberfläche. Der dritte umflog den Mond und fotografierte die unsichtbare Seite.

11 Die ersten Lebewesen im Kosmos. Laika - 3. Nowember 1957, Sputnik 2 Belka und Strelka – 9. August 1960, Sputnik5 Belka und Strelka – 9. August 1960, Sputnik 5

12 Das Baikonur - Haupttor zum Weltraum. Das ist ein Hauptbahnhof der Raumfahrt. Seine Wahrzeichen sind die höhen Starttürme mit ihren vielstöckigen Arbeitsbühmen für die Versorgung der Raketen. Baikonur,das 300 km nordöstlich des Aralsees und 300 m über dem Meeresspiegel liegt, ist in mehrfacher Hinsicht ein idealer Raketenstartplatz. Das ist ein Hauptbahnhof der Raumfahrt. Seine Wahrzeichen sind die höhen Starttürme mit ihren vielstöckigen Arbeitsbühmen für die Versorgung der Raketen. Baikonur,das 300 km nordöstlich des Aralsees und 300 m über dem Meeresspiegel liegt, ist in mehrfacher Hinsicht ein idealer Raketenstartplatz.

13 Der erste Mensch im Kosmos. Am 12. April 1961 wurde im Ruβland zum erstenmal in der Geschihte der Menschheit ein bemanntes Raumschiff auf eine Umlaufbahn um die Erde gebracht. Der Pilot des Raumschiffes Wostok ist der Bürger der UdSSR, Fligermajor Juri Aleksejewitsch Gagarin. Gagarin sagt:Los geht´s! (Ну,поехали!)

14 Walentina Tereschkowa – die erste Kosmonautin (Rufname Möwe-Tschajka) 16. Juni 1963 startet die erste Frau in dem Kosmos mit Raumschiff Wostok 6. Tereschkowa hat die Erde 48 Male umflogen. Drei Tage war sie im Kosmos, führte das Bortbuch, fotografierte die Erde und hatte ein Raumschiff handgesteuert.

15 Sigmund Werner Paul Jähn war der erste Deutsche im Weltraum Der Physiker und Diplom- Militärwissenschaftler flog am 26. August 1978 in der sowjetischen Sojus31 Der Physiker und Diplom- Militärwissenschaftler flog am 26. August 1978 in der sowjetischen Sojus31 zusammen mit Waleri Fjodorowitsch Bykowski zur sowjetischen Raumstation zusammen mit Waleri Fjodorowitsch Bykowski zur sowjetischen Raumstation Saljut 6. Der Flug dauerte sieben Tage, 20 Stunden, 49 Minuten und vier Sekunden. Während der 125 Erdumkreisungen führte Jähn zahlreiche Experimente durch. Saljut 6. Der Flug dauerte sieben Tage, 20 Stunden, 49 Minuten und vier Sekunden. Während der 125 Erdumkreisungen führte Jähn zahlreiche Experimente durch. W.F. Bykowski undS. W. Paul Jähn W.F. Bykowski und S. W. Paul Jähn


Herunterladen ppt "Der 12. April- der 50 Jahrestag der Kosmonautik Wir wollen lernen! Wir wollen begreifen! Die Welt erkennen Und uns verstehen! Wir wollen die Fernen Des."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen