Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Referat SE Digitale Medienarchitektur 7. Dezember 2012Doris Harreither (0520339)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Referat SE Digitale Medienarchitektur 7. Dezember 2012Doris Harreither (0520339)"—  Präsentation transkript:

1 Referat SE Digitale Medienarchitektur 7. Dezember 2012Doris Harreither ( )

2 1. EINLEITUNG 2. TECHNIKEN 3. WEITERE EVOLUTION 4. LITERATUR

3 Fotografie = Lichtzeichnung / Lichtbild 1839: erstes exaktes Bild entsteht Fotografie beruht auf den Erkenntnissen aus Chemie und Physik

4 1793: erste historisch belegte Idee eines fotografischen Verfahrens von den Brüdern Niepce wichtige Voraussetzung: die Camera Obscura

5 Ende der 1830er Jahre Entwicklung der Daguerreotypie und der Talbot- bzw. Kalotypie 1851: Kollodiumverfahren flexibler Film als Schichtträger entstand erst nach dem 1. Weltkrieg

6 Farbfotografie blieb bis in das 20. Jahrhundert unmöglich 1907: das erste Farbfotografie-Verfahren (= Autochrome-Verfahren) von den Brüdern Lumière kam auf den Markt zuverlässige Farbfilme gab es erst ab den 1930er Jahren

7 lange Zeit gab es dann nicht viele Neuheiten, nur Verbesserungen bestehender Techniken erst ab den 1980er Jahren kam es zur Entwicklung erster digitaler Fototechniken Ziel: digitale Bildherstellung für jedermann

8 die 3 wesentlichen Unterschiede zwischen analoger und digitaler Fotografie: - Schnelligkeit - Verfügbarkeit - Manipulierbarkeit

9 Brauchitsch, Boris von: Kleine Geschichte der Fotografie. Stuttgart (2002): Reclam. Haberkorn, Heinz: Anfänge der Fotografie. Entstehungsbedingungen eines neuen Mediums. Reinbek bei Hamburg (1985): Rowohlt. Jäger, Jens: Fotografie und Geschichte. Frankfurt am Main [u.a.] (2009): Campus Verlag. Abbildungen: ( ) ( ) ( )

10 VIELEN DANK!


Herunterladen ppt "Referat SE Digitale Medienarchitektur 7. Dezember 2012Doris Harreither (0520339)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen