Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LAbg. Josef Ober Steirisches Vulkanland Österreich www.vulkanland.at.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LAbg. Josef Ober Steirisches Vulkanland Österreich www.vulkanland.at."—  Präsentation transkript:

1 LAbg. Josef Ober Steirisches Vulkanland Österreich

2 Schaffung einer neuen Wirklichkeit

3 Ihr Denken und Handeln schuf Ihre Realität

4 Wenn Ihnen Ihre Realität nicht passt, müssen Sie Ihr Denken und Handeln verändern.

5 Festhalten an der Realität ist Entwicklungsstillstand Das Ergebnis: Stagnation, Irritation Frustration

6 Was hemmt uns heute?

7 Die Erhaltung des ländlichen Raumes Tiefe negative mentale Programmierung:

8 Gestaltung des Ländlichen Raumes als innovativen Lebens- u. Wirtschaftsraum Positive mentale Programmierung: 15

9 erwirtschaftet 60 % des BIP Wirtschaftsstandort Ländlicher Raum

10 Wandel von der begrenzten Bedürfniswirtschaft zur unendlichen Wünschewirtschaft Warum ist es heute so, wie es ist?

11 Je mehr, desto zufriedener Der Irrglaube: Die Realität: Je mehr, desto unzufriedener Das gilt für Bürger & Gemeinden

12 Wir beklagen unseren Zustand und jammern auf höchstem Niveau. Das gilt für Bürger & Gemeinden Unsere Befindlichkeit:

13 Innere Leere lässt sich durch äußere Fülle nicht ersetzen. Verarmung im Wohlstand:

14 Den Wandel von der Wünschewirtschaft zur Wertewirtschaft verantwortungsvoll gestalten. Der Auftrag 20

15 …sind schwer fassbare Dinge, wie Werte der Lebens-, Arbeits- und Wirtschaftskultur, Visionen oder gar Träume Das kulturelle Betriebssystem einer Region …

16 Ihr geändertes Denken und Handeln schafft Ihre gewünschte neue Wirklichkeit und bestimmt Ihren Weg

17 Gegenwärtiges Handeln schafft die Zukunft Die Erkenntnis Gegenwart Realität Zukunft Wunschbild Die Todsünden auf dem Weg in die Zukunft Wünschen ohne zu handeln Handeln ohne Ziel Tempo vor Richtung Hektik, die keiner mehr versteht Wenn der Sinn und das Bild der Zukunft fehlt, entsteht Stagnation, Resignation und Irritation.

18 Es gibt zwei Motivationen für Veränderung Aus den Problemen heraus = Bewältigung des Problems Aus der Begeisterung heraus - für die Vision = Gestaltung der gewünschten Zukunft

19 Wie schafft man eine Vision

20 Die Rückbesinnung auf Ihren Lebensraum öffnet Ihnen die Augen für das Wertvolle, das Sie umgibt.

21 Das Begreifen des menschlichen, naturräumlichen und wirtschaftlichen Potenzials des Lebensraumes macht uns visionsfähig.

22 Es braucht also eine klare Entscheidung endogene vor exogene Entwicklung

23 Rückgewinnung von Spielraum für die eigene regionale Entwicklung Die Vision Globale EntwicklungRegionale Entwicklung Ist: 70 % Soll: 40 % Ist: 30 % Ziel: 60 % Gesellschaftlich wertvoller Ökonomisch wertvoller Ökologisch wertvoller -30 % braucht eine eigenständige regionale Entwicklung

24 Ziele nehmen sich viele vor …

25 … aber wenige haben eine gemeinsame Vision

26 Modell des Wandels P.Senge Gegenwärtige Realität Kreative SpannungEnergiequelle, die aus dem erkennen der Lücke zwischen Vision und Gegenwart entsteht Bewusste Wahrnehmung der Gegenwart Vision Innovation über Förderung Schritte zur Veränderung Bild der gewünschten Zukunft Gegenwärtige Realität Problemstellungen, Handlungserfordernisse, Defizite

27 Der Wandel Gegenwart Realität Zukunft Vision Die Schaffung von neuen Bildern sehe ich als wichtigste Aufgabe - als Loslösung von der Begrenztheit der Vorstellung. Sinngebende Vision Die Zukunft braucht neue Bilder Eine starke Vision wird zum Einflussfaktor … … für das gegenwärtige Handeln Kreative Spannung

28 Das Symbol für den Selbstwert eines Lebensraumes ist seine Marke

29 Starke Regionalwirtschaft hängt vom ökonomischen Bewusstsein der Bürger ab. Ökonomie einer Region

30 Regionale Denke Schafft einen neuen Identitäts-, Verant- wortungs- und Ent- wicklungsraum und bewirkt natürliche Kooperationen Kleinregion

31 So wie jeder Mensch etwas Besonderes sein möchte und ist, so ist auch jeder Lebensraum etwas Besonderes.

32 Weitere Entwertung zulassen oder Inwert- setzung starten Die Entscheidung

33 KulinarikHandwerkKulturtourismus Vernetzte Region Kinder- und Jugendfreundliche Region Regionsmarketing Wertsteigerung der Region Selbstbewusstsein/Selbstwert Unsere Visionen

34 Woher sollen wir die Zeit für diese langfristige Zukunftsarbeit nehmen? Dringendes ist nicht wichtig Wichtiges ist nicht dringend

35 Die Entscheidung: Nehmen Sie sich für wichtige zukunftsentscheidende Dinge Zeit

36 Nachhaltigkeit Regionen mit Zukunft wirtschaften mit eigenen Ressourcen und schaffen Kreisläufe, in denen sie diese erneuern! So werden sie zunehmend unabhängiger.

37 Persönliche und regionale Selbstverwirklichung Regionen mit Zukunft schaffen einen Raum/Traum, in dem Menschen in Gemeinschaft sich selbst entfalten können.

38 Der Vulkanlandweg Mit Beharrlichkeit ans Ziel Schaffen Sie mit Ihrem Denken und Handeln Ihre neue Wirklichkeit! Tun Sie es, es lohnt sich. LAbg. Josef Ober


Herunterladen ppt "LAbg. Josef Ober Steirisches Vulkanland Österreich www.vulkanland.at."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen