Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fotos: © Nadine Wolfgang

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fotos: © Nadine Wolfgang"—  Präsentation transkript:

1

2 Fotos: © Nadine Wolfgang

3 Hoffnung sieht das Unsichtbare, fühlt das Unfaßbare und erzielt das Unerklärbare.

4 Hoffnung kann nur der hegen, der auch aktiv etwas für sie tut.

5 Hoffnung ist der Schalter zum Lebenslicht.

6 Zu hoffen, ohne wirklich Hoffnung zu haben, ist im wahrsten Sinne des Wortes hoffnungs-los.

7 Hoffnung und Entschlossenheit tragen die Saat des Erfolges in sich.

8 Es ist die Hoffnung auf ein gutes Ankommen, das uns den Mut gibt, aufzubrechen.

9 Auch wenn du in einen noch so tiefen Brunnen fällst, wenn du nach oben siehst wirst du ein Stück Himmel erkennen.

10 Auch in der Stunde der Verzweiflung – bleibt nicht im Grunde des Herzens doch eine winzig kleine schwelende Hoffnung?

11 Hoffnung ist die Fähigkeit, im Glauben an ein Morgen das Heute zu gestalten.

12 Scheint manchmal auch die Brücke der Hoffnung zerbrechlich, ist sie trotzdem eine der tragfähigsten.

13 Du kannst nicht alle Not der Welt lindern, aber du kannst einem Menschen Hoffnung geben.

14 Hoffnung ist die innere Haltung eines Menschen, die das Lebensprinzip der Veränderung, der Bewegung in sich aufnimmt und positiv besetzt und auslegt!

15 Die größte Hoffnung bewirkt nicht so viel wie die kleinste Tat.

16 Es ist die logische Metamorphose, daß aus Hoffnungsträgern Sündenböcke werden, wenn wir ihnen all unsere falschen Hoffnungen aufgeladen haben.

17 Die grünen Berge, sind sie nicht blau in der Ferne? So wird Hoffnung des Menschen Himmel.

18 Die Hoffnung ist der große Löffel Honig im manchmal bitteren Tee des Lebens.

19 Dunkle Momente lichten sich in dem Augenblick, wo du durch die Wolken schaust.

20 Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung.

21 Hoffen heißt, allem Elend dieser Welt ein Trotzdem entgegenzuschleudern.

22 Die kleinste Hoffnung ist besser als die schlimmste Befürchtung.

23 Lieber bin ich – voll von Hoffnungen – ein Träumer unter Knechten als ein Herr unter Traum- und Wunschlosen.

24 Die Hoffnung sieht das, was noch nicht ist und sein wird. Sie liebt das, was noch nicht ist und sein wird. In der Zukunft der Zeit und der Ewigkeit.

25 Eure Liebe zum Leben sei Liebe zu eurer höchsten Hoffnung: und eure höchste Hoffnung sei der höchste Gedanke des Lebens!

26 Hoffnung lernt man lieben dafür, daß sie immer da ist, wenn man sie braucht. Hoffnung lernt man hassen dafür, daß sie immer da ist, wenn sie unbegründet und schmerzhaft ist.

27 Die Sonne ist mir oft verloschen, aber wieder aufgegangen, und je öfter sie verloschen ist, desto heller und schöner ist sie wieder aufgegangen.

28 Hoffnung ist Kraft. Es ist soviel Energie in der Welt, als Hoffnung drin ist.

29 Wer Unverhofftes nicht erhofft, kann es nicht finden.

30 Hoffnung ist wie der nächtliche Himmel: Es gibt keinen Platz, der so dunkel ist, daß das Auge nicht doch einen Stern entdeckt.

31 Nicht das Straucheln ist entscheidend, sondern das Wiederaufrichten, nicht die Resignation, sondern die Hoffnung.

32 In der finstersten Nacht sehen wir, manchmal durch unsere Tränen hindurch, die schönsten Sterne.

33 Mögen dir die Schattenseiten des Lebens den Weg zum Licht aufzeigen.

34 Die Hoffnung ist unsterblich – du kannst sie begraben, so oft du willst.

35 Setze nur soviel Hoffnung in Menschen, wie sie imstande sind zu erfüllen.

36 Wenn Gott dir eine Tür zuschlägt, öffnet er dir ein Fenster.

37 Hoffnungen, die man zu einem Höhenflug losschickt, sollte man mit einem Fallschirm versehen.

38 Wünscht Dir Nadine


Herunterladen ppt "Fotos: © Nadine Wolfgang"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen