Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Soziale Netzwerke & Cybermobbing EDV für Anglisten/Amerikanisten Vanessa Widmann SS 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Soziale Netzwerke & Cybermobbing EDV für Anglisten/Amerikanisten Vanessa Widmann SS 2012."—  Präsentation transkript:

1 Soziale Netzwerke & Cybermobbing EDV für Anglisten/Amerikanisten Vanessa Widmann SS 2012

2 Themenübersicht: Definition Soziale Netzwerke und Cybermobbing Gründe und Folgen von Cybermobbing Täter und Opfer Prävention Video Diskussion

3 Definition: Soziale Netzwerke lose Verbindung von Menschen in einer Netzgemeinschaft es sind mind. 2 User nötig besteht nur dann wenn zwischen den Individuen (Usern) eine Verbindung (Link) herrscht

4 Soziale Netzwerke: Welche Sozialen Netzwerke kennt ihr? Seid ihr Mitglieder bei Sozialen Netzwerken? Wenn Ja/Nein warum? Welche Vor- und Nachteile haben Soziale Netzwerke für euch?

5 Soziale Netzwerke

6 Vorteile von Sozialen Netzwerken neue Kontakte knüpfen bestehende Kontakte vertiefen/ wiederbeleben meistens kostenlos

7 Nachteile von Sozialen Netzwerken Big Brother is watching you! Trennung von Privatsphäre und Öffentlichkeit Datenschutz?? Realitätsverlust Cybermobbing

8 Definition: Cybermobbing Mobbing in Sozialen Netzwerken Hänseln, Schikanieren, Beschimpfen und Erpressen in Sozialen Netzwerken Mit Hilfe moderner Kommunikationsmittel Meist über einen längeren Zeitraum

9 Warum Cybermobbing? Versteckter vor den Augen der Umwelt Anonymität Weniger Hemmungen wegen Wegfall der physischen Gewalt Demonstration von Macht Weite Wirkung räumlich und zeitlich

10 Cybermobbing- Aktivitäten Hass-Gruppen z.B. in Sozialen Netzwerken Identitätsklau (Fake-Profile, Missbrauch von Profilen) Terrorisierende Nachrichten (via SMS, Mail, Chat) Veröffentlichung peinlicher und gefälschter Bilder und Videos Verbreitung von Gerüchten

11 Beispiel für Cybermobbing

12 Mögliche Gründe: Eifersucht, Konkurrenz, Langeweile Dominanz über Opfer stellt Befriedigung dar Gewalt als Konfliktlösung akzeptieren Ehemalige Opfer werden zu Tätern Freundschaften verändern sich

13 Mögliche Folgen: Niedergeschlagenheit, Konzentrationsstörung, Unsicherheit Psychosomatische Symptome, Einschlafstörungen, unterbrochener Schlaf, frühzeitiges Aufwachen, Albträume Vermeiden sozialer Kontakte Selbstmordgedanken

14 Merkmale von Tätern: Positive Einstellung gegenüber Gewalt und niedrige Hemmschwelle Gewalt als Lösungsmittel einzusetzen Mangel an empathischem Einfühlungsvermögen Mittlere bis hohe sozialkognitive Fähigkeiten

15 Merkmale von Opfern: Tendenziell schwächere, unsichere, sensible Menschen mit niedrigem Selbstwertgefühl in irgendeiner Hinsicht anders Zurückgezogen, verletzlich, hilflos und passiv

16 Selbstmordopfer durch Cybermobbing Joel, 13 Jahre wurde in der Schule von Mitschülern gemobbt wurde im Netz als homosexuell beschimpft einziger Ausweg Freitod im Mai 2010

17 Verbreitung von Nacktfotos im Netz Opfer: 12-jähriges Mädchen Nacktfotos wurden durch Freund auf Facebook verbreitet Mobbing in Schule Staatsanwalt wurde eingeschalten

18 Cybermobbing vorbeugen: Was kann man tun? Selbstbewusstsein stärken Wertschätzung füreinander lernen Positives Feedback geben Wissen schaffen: Aufklärung Positive Nutzung neuer Medien fördern Workshops anbieten

19 Anqw&feature=related

20 Quellenangaben: html Mobbing-verstaerkt-in-Sozialen-Netzwerken.html internet/cybermobbing.html ins-netz.story

21 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!!!!!


Herunterladen ppt "Soziale Netzwerke & Cybermobbing EDV für Anglisten/Amerikanisten Vanessa Widmann SS 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen