Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Innenstadtentwicklung Neue Impulse für die Innenstadt Rhede Städtebauförderung, Stadt, Bürgerschaft und Wirtschaft stärken die Zukunftsfähigkeit und Attraktivität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Innenstadtentwicklung Neue Impulse für die Innenstadt Rhede Städtebauförderung, Stadt, Bürgerschaft und Wirtschaft stärken die Zukunftsfähigkeit und Attraktivität."—  Präsentation transkript:

1 Innenstadtentwicklung Neue Impulse für die Innenstadt Rhede Städtebauförderung, Stadt, Bürgerschaft und Wirtschaft stärken die Zukunftsfähigkeit und Attraktivität der Innenstadt Konzepte und Handlungsstrategien

2 2 Rhede – Das Lächeln im Münsterland Rhede ist eine Einwohner zählende Kleinstadt unmittelbar an der Grenze zu den Niederlanden und zum Niederrhein. Gerade diese Mischung der unterschiedlichen Landschaften und Bevölkerungen in der Region macht ihren besonderen Reiz aus. Rhede bietet etwas, wonach die meisten Menschen suchen: Lebensqualität. Und die genießen die Rheder täglich. Rund um die neugotische St. Gudula-Kirche und beim Bummel durch die Innenstadt wird klar, was Rhedes besonderen Charme ausmacht - hier ist es einfach gemütlich.

3 3 Das Logo der Stadt Rhede Das Logo ist nach einem rd. einjährigen Marketingprozess mit Beteiligung vieler hundert Bürgerinnen und Bürger entstanden. Das gemeinsam erarbeitete Ergebnis des Marketingprozesses spiegelt sich in dem Logo wider; es stellt die Positionierungen Rhedes symbolisch dar: Freundlichkeit Die Sonne ist ein Symbol für Wärme, Licht, sich wohlfühlen, gute Laune und lachen. Sie verleiht dem Logo eine heitere Note. Die Bürgerinnen und Bürger leben gern in dieser Stadt und stellen sich den Besuchern Rhedes als offene, angenehme, freundliche Stadt vor. Folgerichtig erhielt diese Bildmarke einen warmen Gelbton. attraktive Kleinstadt Die Kirche steht für die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt Rhede. Da die Pfarrkirche das herausragende Merkmal des Stadtbildes ist, wurde sie als Symbol für die Attraktivität von Rhede mit der gemütlichen Innenstadt gewählt. Das saftige Grün dieser Bildmarke unterstreicht die landschaftliche Umgebung von Rhede, die Parklandschaft mit den Wäldern und Wiesen des Münsterlandes. Kommunikation Die Anführungszeichen sind ein Symbol für die rege Kommunikation der Rheder Bürger untereinander und Zeichen der aktiven Mitgestaltung der städtischen Belange wie kulturelle Ereignisse, Sportveranstaltungen, Märkte etc. Die Farbe Rot ist ein Synonym für Agilität, Leben, Spritzigkeit und wurde daher gewählt, um das Engagement der Rheder für ihre Stadt auszudrücken.

4 4 Leitziele zur Innenstadtentwicklung Rhede Die Innenstadt ist lebendiges, starkes, attraktives und urbanes Zentrum der Stadt Rhede. Seine übergeordnete Funktion als zentraler Versorgungsbereich ist nachhaltig wettbewerbsfähig ausgebaut und gegen schädliche Einwirkungen von außen abgeschirmt. Die gewachsenen Strukturen sind qualitativ aufgewertet und behutsam, kleinteilig und integriert um hochwertige Angebote des innerstädtischen Wohnens und der Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen erweitert. Die gesellschaftliche, soziale und kulturelle Kompetenz hat ein hohes Niveau erreicht. Gemütliche öffentliche Kommunikationsräume, der Erlebnisbereich Rheder Bach, Mobilität für die Bürger und gute Erreichbarkeit des Zentrums machen die Kernstadt attraktiv mit eigenem Profil und angenehmem Ambiente für Jung und Alt.

5 5 Leitziele und Integriertes Handlungskonzept Diese Leitziele der Innenstadtentwicklung Rhedes sind Gegenstand unterschiedlichster Prozesse und Maßnahmen, um zu verhindern, dass die Funktion und Bedeutung der Innenstadt als zentraler Versorgungsbereich durch Leerstände im Wohn- und Geschäftsbereich, durch fehlende oder unzureichende innerstädtische Angebote zur Versorgung der Bevölkerung mit Gütern des täglichen Lebens, durch mangelnde Qualität und Attraktivität gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Lebens und durch nicht erschlossene Potentiale öffentlicher Kommunikationsräume gefährdet wird. Dieser Entwicklung muss nachhaltig und ganzheitlich entgegengesteuert werden, damit das Stadtzentrum weiterhin dem Anspruch als lebendiges Zentrum der örtlichen Gemeinschaft gerecht wird. Der Prozess startete mit der Erarbeitung des Integrierten Handlungskonzeptes zur Entwicklung der Rheder Innenstadt von Okt. 2001, erstellt durch Pesch & Partner Architekten und Stadtplaner. Das durch ein bürgeroffenes Verfahren u. a. mit Workshops an Wochenenden begleitete Handlungskonzept zeigt Wege und Maßnahmen auf, wie die Innenstadt Rhedes ihre Vitalität auch in Zukunft bewahren und wie die Innenstadt Rhede ihre Stärken (Freundlichkeit, Urbanität, Kommunikation) nutzen kann, um sich im Umfeld der Nachbarstädte zu positionieren. Schlüsselprojekte sind die Entwicklung der Frei-/Brachflächen im Bereich der Hohen Straße und die Aktivierung des durch die Stadtmitte verlaufenden Rheder Bachs als Erlebnisgewässer.

6 6 Potentialabschätzung Durch eine qualifizierte und fundierte Potentialabschätzung (Machbarkeitsstudie) wurden sodann die Möglichkeiten der Umsetzung der Ziele zusammengetragen. Auch die Machbarkeitsstudie wurde in einem bürgeroffenen, u. a. durch zwei von Fachplanern moderierte Planungswerkstätten erarbeitet. Beteiligt hieran waren: Pesch & Partner Architekten und Stadtplaner; Dr. Börner & Partner Integrierte Konzepte; IMK Institut für Marketing und Kommunikation Prof. Dr. Anton. Auf der Basis umfangreicher Befragungen der Bevölkerung Rhedes und der umliegenden Kommunen, der Hinzuziehung weiterer sekundär- und primäranalytischer Daten und Forschungen konnten wichtige notwendige Rahmenbedingungen einer nachhaltigen Entwicklung der Rheder Innenstadt, insbesondere für die historischen Bereiche und das Gebiet an der Hohen Straße und am Rheder Bach erarbeitet werden.

7 7 Städtebauliche Konzepte Im Jahre 2005 beschloss der Rat der Stadt Rhede, zur Prüfung der Sanierungsbedürftigkeit der Innenstadt vorbereitende Untersuchungen nach § 141 Baugesetzbuch durchzuführen. Die im Rahmen der Unter- suchungen festgestellten Maßnahmen, städtebauliche Potentiale zu nutzen und Missstände zu beseitigen, waren in der Folge sodann Gegenstand der Anträge auf Förderung mit Stadterneuerungsmitteln des Bundes und des Landes NRW. Die Architektengruppe Mulleners + Mulleners aus Amsterdam entwickelten die städtebauliche Rahmenplanung für den Hochbau und Freiraum. Der Landschaftsarchitekt Vlug aus Amsterdam schuf den Masterplan für die öffentliche Räume, die Ingenieurgemeinschaft Flick aus Rhede die Freiraumplanung für den Rheder Bach und das Büro Licht Kreativ aus Rhede die Lichtillumination in den Quartieren und am/im Rheder Bach. Der Gestaltungsentwurf des Architekten und Designers Ralf Boom zeigt Perspektive der baulichen Innenentwicklung des Planquartiers auf. Entwurf Mulleners + Mulleners Gestaltungsentwurf Ralf Booms Designs

8 8 Stadterneuerungsmittel Die Vorbereitung und Durchführung dieses zeitintensiven und breit angelegten Prozesses der ganzheitlichen und nachhaltigen, an den Grundsätzen der Lokalen Agenda 21 ausgerichteten Stadtentwicklung Rhedes haben das Ministerium NRW und die Bezirksregierung Münster beratend begleitet und unterstützt. Die aus dem Handlungskonzept resultierenden investiven Maßnahmen der Stadt wurden ausdrücklich begrüßt. Sie seien zur Verzahlung unterschiedlicher Förderprogramme geeignet, würden neue Partnerschaften zum privaten Engagement aufbauen und die Vitalität der Rheder Innenstadt stärken. Rund Stadterneuerungs- mittel (gebietsbezogene Stadterneuerungsmaßnahme mit förmlicher Festlegung) wurden bisher in den Jahren ab 2004 zur Umsetzung der erarbeiteten Gestaltungs- und Nutzungskonzepte bereitgestellt. Diese staatliche Unterstützung wird im Verbund mit dem Mitteleinsatz privater Dritter und dem städtischen Beitrag den Erfolg der Maßnahmen sicherstellen. Die Anordnung der Neubauten fügt sich harmonisch in die bestehende Struktur ein. Eine Promenade entlang des Baches rückt das Stadtgewässer aufwertend ins Blickfeld.

9 9 Erlebnisgewässer Rheder Bach Erste Maßnahmen sind bereits umgesetzt, die übrigen sind vorbereitet und sollen bis 2011 abgeschlossen sein. Die Umgestaltung des Erlebnisgewässers Rheder Bach ist größtenteils erfolgt. Nachdem mit großem finanziellen Einsatz (rd. 1 Mio. ) die Rheder Innenstadt hochwasserfrei gehalten werden kann (dies ist Voraussetzung der baulichen Entwicklung) und die Stadt die überwiegend im Privatbesitz stehenden Brachflächen an der Hohen Straße erworben (rd. 2 Mio. ) hatte, begann der Umbau des Rheder Bachs nach den Vorgaben der wasserrechtlichen Genehmigung. Der Bachverlauf wurde verbreitert und durch eine sogenannte Sonnentreppe und durch einen Flussbalkon begehbar und erstmals erlebbar gemacht, schmale Stege über das Gewässer erschließen das angrenzende Entwicklungsgebiet. Lichtilluminationen schaffen auch in der Nacht eine großartige Erlebnissituation. Groß und Klein tummeln sich seither in und an diesem Wasserparadies – die Menschen erleben die Innenstadt als Kommunikationsraum neu. Eröffnung der Rheder Bachpromenade am Lichtilluminationen am Rheder Bach

10 10 Umsetzung Erste Quartiere der angrenzenden Entwicklungsflächen sind bereits an Entwickler zur Bebauung veräußert. In dem Entwicklungsgebiet sollen Handels- und Dienstleistungsflächen sowie eine Vielzahl von Wohnungen mit einem hohen Qualitätsstandard entstehen. Die Entwicklung geht vorsichtig und behutsam voran. Die typische Kleingliedrigkeit der Gebäude, Gassen und Nutzungen der Kernstadt wird gewahrt. Vom Handel werden Nischen besetzt, die im Umraum nicht vorgehalten werden und attraktiv für Kunden sind. Die Vernetzung mit den gewachsen Strukturen der Altstadt gewährleistet die Stärkung und Belebung des historischen Besatzes. Die Urbanität und Vitalität der Innenstadt wird aufgewertet. Noch in 2009 sollen weitere öffentliche Räume zu attraktiven Kommunikationsquartieren umgestaltet werden. Straßen und Plätze werden Mittelpunkt des Verweilens, des Flanierens und der Kommunikation. Kunst, Grün und Spielpunkte sind weitere Indikatoren eines hohen Niveaus gesellschaftlicher, sozialer und kultureller Kompetenz. Die Vitalität der Rheder Innenstadt als zentralen Versorgungsbereich wird nachhaltig und ganzheitlich gesichert.


Herunterladen ppt "Innenstadtentwicklung Neue Impulse für die Innenstadt Rhede Städtebauförderung, Stadt, Bürgerschaft und Wirtschaft stärken die Zukunftsfähigkeit und Attraktivität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen