Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega 05.05.2009 Umsetzung der WRRL im Kreis Lippe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega 05.05.2009 Umsetzung der WRRL im Kreis Lippe."—  Präsentation transkript:

1 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega Umsetzung der WRRL im Kreis Lippe

2 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega F Forderung der Bewirtschaftungsplanung nach einem Strahl- wirkungs- und Trittsteinkonzept für die Hauptgewässer Grundsatz: Auswirkung der lokalen Gewässerzustände auf benachbarte Gewässerabschnitte nutzen:

3 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega

4 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega Vorschlag für den Kreis Lippe: Erstellung eines gewässereinzugsbezogenen Strahlwirkungs- und Trittsteinkonzeptes für die Gewässer Werre Bega Exter Kalle Emmer einschließlich der im Entwurf der Bewirtschaftungsplanung genannten Nebengewässer

5 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega Werre/Bega Kalle/Exter Emmer

6 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega Vorgaben für die Erstellung der Konzepte: Die bestehenden Handlungsanleitungen und Erlasse des Landes NRW sind verbindlich zu berücksichtigen Die bereits vorhandenen Unterlagen (Gewässerentwicklungskonzepte, Strukturgütekartierungen etc.) sowie örtliche Kenntnisse sind ausreichend zu berücksichtigen Die Wirksamkeit und die Machbarkeit der vorgeschlagenen Maßnahmen sind detailliert zu ermitteln Es sind Abstimmungen mit den maßgeblichen Trägern öffentlicher Belange durchzuführen Die Ergebnisse sind in geeigneter Form für die politischen Gremien auf kommunaler Ebene darzustellen.

7 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega Den im Konzept genannten Maßnahmenvorschlägen sind konkrete Prioritäten zuzuordnen Es erfolgt keine Detailplanung Die Herstellung der Durchgängigkeit an betriebenen Querbau- werken (Stauanlagen für die Wasserkraftnutzung, Teichanlagen etc.) ist durch den Anlagenbetreiber bzw. den Wasserrechtsinhaber zu planen und zu realisieren

8 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega Geplante Organisation: Der Kreis Lippe übernimmt die Koordinierung der Erstellung der Strahlursprungs- und Trittsteinkonzepte in enger Abstimmung mit den Städten und Gemeinden Das Land fördert die Erstellung der Konzepte mit 80 % Der Ausgleich des Aufwandes der unteren Wasserbehörden für die Umsetzung der WRRL ist noch zwischen den kommunalen Spitzenverbänden und dem Land Nordrhein-Westfalen zu klären

9 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega Umsetzung der WRRL im Kreis Lippe dazu gehört auch Öffentlichkeitsarbeit !

10 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega Erarbeitung einer Wanderausstellung im Rahmen des Beschäftigungsprojektes Wasser im Fluss Informationen über die Bedeutung der lippischen Fließgewässer als Lebensadern in der Landschaft Mit Hilfe von Schautafeln, Exponaten und interaktiven Elementen wird dem Besucher der Lebensraum Gewässer und seine Auswirkungen als Element unserer Umwelt erklärt

11 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega Erarbeitung im Rahmen des Arbeitskreises zum B-Projekt Förderung durch das Land NRW (Bezirksregierung Detmold) Auftakt beim Kreis Lippe ab August im Anschluss in Bad Salzuflen, Detmold, Lemgo usw seien Sie neugierig !

12 Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Umsetzung WRRL Rüdiger Kuhlemann, Kreis LippeRunder Tisch Werre/Bega 05.05.2009 Umsetzung der WRRL im Kreis Lippe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen