Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

20. Juni 2012 Masterplan Energie Ziele des Kantons Solothurn Christoph Bläsi Energiefachstelle des Kantons Solothurn.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "20. Juni 2012 Masterplan Energie Ziele des Kantons Solothurn Christoph Bläsi Energiefachstelle des Kantons Solothurn."—  Präsentation transkript:

1 20. Juni 2012 Masterplan Energie Ziele des Kantons Solothurn Christoph Bläsi Energiefachstelle des Kantons Solothurn

2 Masterplan global

3 4-Säulen Strategie des BR n Aufgabe der Kantone Masterplan national

4 Energiepolitische Leitlinien (EnDK) 4. Mai 2012 «Die Energiepolitik ist inzwischen zu einem zentralen Element der Sorge unserer Gesellschaft im Umgang mit unseren Ressourcen geworden.» Masterplan regional

5 …und zum Thema: «Die Energieproduktion, [-nutzung] und -verteilung ist auch raumwirksam.» Beat Vonlanthen, Staatsrat Kanton Freiburg Präsident der EnDK im Vorwort zum Bericht

6 Kantonale Gesetzgebung Energiegesetz vom (Stand ) §2 Energiekonzept 2 Das Energiekonzept enthält insbesondere Angaben über: a) die gegenwärtige Energiesituation b) die Ziele und Prioritäten der [] Energiepolitik c) den sinnvollen Einsatz der [] Energieträger d) die energiepolitischen Massnahmen e) die rechtlichen, organisatorischen und finanziellen Massnahmen 4 Die Gemeinden können für ihr Gebiet in einem Energiekonzept die Zielsetzungen des kantonalen Energiekonzeptes ergänzen. Masterplan Energie Regioenergie

7 Kantonale Energiepolitik die Energiekonzepte 1992 / 2003 Energieeffizienz -> Qualitative Werte Erneuerbare Energien -> Qualitative Werte

8 Kantonale Energiepolitik Energiekonzepte > qualitativ! 1800 GWh/a

9 Kantonale Energiepolitik Energiekonzepte > qualitativ! 6200 GWh/a

10 Konflikte? – Lösung: Planung? Marktwirtschaft Kosten - Nutzen Planwirtschaft Rentabilität Nachhaltigkeit Jahresgang Sommer-Winter Bedarfsspitzen Infrastruktur Umweltschutz Naturschutz etc.

11 Gute Einzelspieler gutes Team

12 Richtplanrevision 2012 Die Energieplanung wird verankert u.a Kanton, Regionen und Gemeinden erarbeiten Grundlagen zur effizienten, möglichst voll- ständigen Nutzung der Primärenergie, insbesondere durch planerische Massnahmen. Der Kanton kann im Richtplan Gemeinden oder Regionen bezeichnen, die eine behörden- verbindliche Energieplanung vornehmen müssen. Stromproduktion 8000 GWh/a Wärmeproduktion GWh/a

13 Besten Dank! Die öffentliche Hand wählt aus, zeigt die Richtung, überprüft, etc. aber die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Umwelt müssen spielen!


Herunterladen ppt "20. Juni 2012 Masterplan Energie Ziele des Kantons Solothurn Christoph Bläsi Energiefachstelle des Kantons Solothurn."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen