Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Herzlich willkommen!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Herzlich willkommen!"—  Präsentation transkript:

1 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Herzlich willkommen!

2 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Feinkonzept Beteiligungskonferenzen im Rahmen des Partizipationsprojektes Schulcampus Freiham

3 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Motto Motto: Einladen, ermutigen, inspirieren… Wir gestalten den Schulcampus Freiham mit!

4 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Grundlage der Beteiligung – Die Zukunftskonferenz demokratisch und partizipativ orientiert Empfehlungen für Vorhaben werden überwiegend bottom up getroffen geeignet, um eine gemeinsame Zukunft zu erfinden entscheidende Frage für eine Zukunftskonferenz: Ist der Auftraggeber bereit, Vorschläge und Empfehlungen der Teilnehmer zu akzeptieren und anzunehmen?

5 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Dauer und zeitlicher Rahmen Die Zielgruppen (Kinder im Grundschulalter, Jugendliche, Erwachsene) werden separat angesprochen. Die Veranstaltung der Jugendlichen (12-16 Jahre) soll im Februar/März 2013 zweitägig, der der Erwachsenen vorgelagert werden. Die Erwachsenen sollen sich 1,5 Tage dem Thema widmen. Die Konferenz der Kinder soll im Januar 2013 im Rahmen eines Projekttags oder einer -woche stattfinden.

6 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Struktur der Konferenzen Infoblöcke (Kreativ-)Impulse Arbeitsphasen

7 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Arbeitsphasen der Zukunftskonferenz Gegenwart (Herausforderung und Trends in den Handlungsfeldern) Zukunft (Inszenieren) Empfehlungen zu den Handlungsfeldern – Schritte in die Zukunft Weitergabe der Empfehlungen

8 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Arbeitsphase 1 - Gegenwart Gegenwart (Herausforderung und Trends in den Handlungsfeldern) Zukunft (Inszenieren) Empfehlungen zu den Handlungsfeldern – Schritte in die Zukunft Weitergabe der Empfehlungen 8er-Kreise: externe Trends & Herausforderungen zum Thema Bildung als Mindmap Alles wird in die Betrachtung einbezogen Im Plenum entsteht eine große Mindmap aus den wichtigsten Punkten der 8er-Kreise

9 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Arbeitsphase 1 - Gegenwart

10 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham arbeitsphase 2 Arbeitsphase 2 – Zukunft inszenieren

11 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Arbeitsphase 2 – Zukunft inszenieren Gegenwart (Herausforderung und Trends in den Handlungsfeldern) Zukunft (Inszenieren) Empfehlungen zu den Handlungsfeldern – Schritte in die Zukunft Weitergabe der Empfehlungen Der ganze Mensch mit seiner Fantasie, seinen Intuitionen, seinen Werten und Gefühlen ist gefragt. Mit kreativen Mitteln wird die gewünschte Zukunft dargestellt Keine Einengung durch die heutige Realität Es geht um einen idealistischen, gewünschten und zugleich ins Umfeld passenden Entwurf für das ganze System. 1/2

12 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Arbeitsphase 2 – Zukunft inszenieren Gegenwart (Herausforderung und Trends in den Handlungsfeldern) Zukunft (Inszenieren) Empfehlungen zu den Handlungsfeldern – Schritte in die Zukunft Weitergabe der Empfehlungen Raum ist voller Energie Zukunft wird lebendig Anziehungskraft wird für alle Teilnehmer spürbar Wille diese Zukunft mit zu gestalten entsteht 2/2

13 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Arbeitsphase 3 – Empfehlungen & Schritte Gegenwart (Herausforderung und Trends in den Handlungsfeldern) Zukunft (Inszenieren) Empfehlungen zu den Handlungsfeldern – Schritte in die Zukunft Weitergabe der Empfehlungen Entwickeln von Visionen und Ideen zu den Handlungsfeldern Verzahnen der Ergebnisse aus der Konferenz der Kinder/Jugendlichen & Jugendlichen/Erwachsenen Wechselseitiges Präsentieren der Ideen zwischen Jugendlichen und Erwachsenen Festlegen zentraler Punkte

14 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Arbeitsphase 4 – Weitergabe der Empfehlungen Gegenwart (Herausforderung und Trends in den Handlungsfeldern) Zukunft (Inszenieren) Empfehlungen zu den Handlungsfeldern – Schritte in die Zukunft Weitergabe der Empfehlungen Die zentralen Punkte aus den Ergebnissen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenkonferenz werden in Empfehlungen für die Handlungsfelder zusammengefasst und im Plenum / ggf. Vertretern aus der Politik vor Ort präsentiert. Weitergeben der Empfehlungen an Politik und Entscheider Zurückspiegeln der Entwicklungen an die Teilnehmer der Beteiligungskonferenzen

15 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zielgruppen Es gibt drei Beteiligungskonferenzen, je eine für: Kinder, Jugendliche, Erwachsene Repräsentativer Querschnitt werden im Vorfeld festgelegt

16 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zielgruppe - Jugendliche (12-16 Jahre) Stadtschülervertretung Aktion Jugendbeteiligung in München (schicken Kinder und Jugendliche) Vertreter aus einer Mittelschule Neuaubing (Jahrgänge 6-10, je 2 Vertreter) Förderschule Gymnasium (Jahrgänge 6-10, je 2 Vertreter)

17 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zielgruppe - Erwachsene Bevölkerung Elternvertreter/ -beiräte der Nachbarschulen Lehrkräfte Sozialpädagogen und Erzieher Behindertenbeirat Architekten Verwaltung Politik Wirtschaftsvertreter/ Gewerbe Sportvereine/-verbände, die später das Gelände Freiham nutzen

18 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zielgruppe - Erwachsene Bevölkerung –Regsam Projektgruppe –Zukünftige Freihamer Bürger (oder solche, die es werden wollen) –andere Interessierte z. B. Anwohner benachbarter Stadtteile Elternvertreter/ -beiräte der Nachbarschulen Lehrkräfte Sozialpädagogen und Erzieher Behindertenbeirat Architekten Verwaltung Politik Wirtschaftsvertreter/ Gewerbe Sportvereine/-verbände, die später das Gelände Freiham nutzen

19 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zielgruppe - Erwachsene Bevölkerung Elternvertreter/ -beiräte der Nachbarschulen Lehrkräfte Sozialpädagogen und Erzieher Behindertenbeiratt Architekten Verwaltung –Staatliches Schulamt –Sozialreferat –Kulturreferat –Planungsreferat –Referat für Sport und Bildung –Stadtjugendamt Politik Wirtschaftsvertreter/ Gewerbe Sportvereine/-verbände, die später das Gelände Freiham nutzen

20 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zielgruppe – Kinder Wiesenfelder Schule Kita?

21 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Spurgruppe je Prozess eine repräsentativ für die am Prozess Teilnehmenden trifft sich mindestens ein Mal vor dem Prozess steht für die Interessen des gesamten Systems deckt der Prozessbegleitung mögliche Hintergründe und Zusammenhänge auf liefert Impulse für den Prozessverlauf hilft die Teilnehmerschaft (Schnittstellen) zu bestimmen sorgt für die organisatorische und logistische Umsetzung

22 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Projektsteuerung wird während und im Anschluss des Prozesses eingerichtet koordiniert, begleitet und verzahnt die einzelnen Arbeitsschritte wickelt die Arbeitsschritte ab ist zentraler Ansprechpartner

23 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Projektsteuerung - Aufgaben Einladung zur Konferenz (z. B. Verteiler) und Reminder (ggf. noch weitere TN ansprechen – Abgleich mit den Anspruchsgruppen) Planen des Veranstaltungsortes (z. B. Basinger Fabrik)/ -organisation/ -vorbereitung Koordination der Öffentlichkeitsarbeit/ der Dokumentation / der Ergebnissicherung Begleiten der Ausschreibung zur Durchführung der Beteiligungskonferenzen Verzahnen/Koordination der drei Anbieter (Kinder, Jugendliche, Erwachsene), die die Konferenzen durchführen Zusammenarbeit an den Schnittstellen zu anderen Behörden (Planungsreferat, Kultur- und Sozialreferat etc.) / zu den anderen Beteiligungsverfahren Benennen und Abstimmung der Infoblöcke und gesetzten (Kreativ-) Impulsen

24 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Öffentlichkeitsarbeit kontinuierliche Pressearbeit vor, während und nach der Veranstaltung 1) Kontinuierliche Informationen Informationen zum Prozess auf einer Homepage / einem BLOG oder Eventseite auf Facebook 2) Gezielte Informationen Presseinformationen (Pressemitteilungen/Zeitungen etc.) vor den Beteiligungskonferenzen, um die Bevölkerung direkt anzusprechen und zur Beteiligung an den Konferenzen einzuladen Pressekonferenz an den jeweiligen Veranstaltungstagen der Beteiligungskonferenzen

25 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Öffentlichkeitsarbeit 3) Dokumentation Dokumentation der Konferenzen durch –einen Fotografen –Video- / Filmteam Dokumentation auf der Homepage / dem BLOG etc. Zusammenstellung der Ergebnisse und Erstellung eines Dokumentationsberichtes für die Politik

26 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Dokumentationsstab wird zusammengestellt kümmert sich um die Dokumentation begleitet die Phasen der Beteiligungsprozesse schreibt die zentralen Ergebnisse der Konferenzen mit

27 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan

28 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Präsentation des Feinkonzeptes Inhalte: Präsentation des Prozessdesigns Entscheidung zur Ausschreibung und Projektsteuerung Planungsworkshop: externe Moderation, Termin, Teilnehmer Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

29 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Ausschreibung der Anbieter zur Durchführung der Beteiligungsverfahren Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

30 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Entscheidung der Projektsteuerung Öffentlichkeitsarbeit Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

31 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Planungsworkshop 1/2 Zielklärung zu den Beteiligungskonferenzen: Was ist am Tag danach anders? Rahmenbedingungen festlegen (Welche Themen sind schon gesetzt?) Was sind die Beteiligungsräume? Für welche Themen/Handlungsfelder sollen von den Teilnehmenden Vorschläge erarbeitet werden? Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

32 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Planungsworkshop 2/2 Soll es einen separaten Beteiligungsprozess für Kinder geben? In welcher Form sollen die Ergebnisse vorliegen (Thesen, Empfehlungen)? Wer (und wie viele) Vertreter aus den Zielgruppen werden eingeladen? (s. Folien zu den Zielgruppen) Wer übernimmt welche Aufgaben und Verantwortungsbereiche? Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

33 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Konzept Öffentlichkeitsarbeit Einbeziehung der Politik Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

34 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Abschluss des Ausschreibungsverfahrens für die Durchführung der Beteiligungskonferenzen Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

35 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Pressebericht zur zukünftigen Beteiligungskonferenz mit einer direkten Ansprache und Einladung der zukünftigen Bürger/innen Freihams Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

36 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Treffen der Spurgruppe für die Beteiligungskonferenz (Erwachsene) Treffen der Anbieter der drei Beteiligungskonferenzen mit der Projektsteuerung Information der 60 Teilnehmenden aus der Juli- Veranstaltung Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

37 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Versenden der Einladungen Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

38 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Entscheidung: Wer bildet den Dokumentationsstab? Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

39 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Anmeldeschluss für die Teilnehmenden der Beteiligungskonferenzen, ggf. Nachsteuerung Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

40 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Intensive Vorbereitungsphase und letzte Absprachen bis zu den Konferenzen Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

41 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Durchführung der Beteiligungskonferenzen Kinder (im Januar 2013) Jugendliche Erwachsene Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

42 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Zeit- und Strukturplan Dokumentation der Ergebnisse Inhalte: Zusammenfassung der Ergebnisse Aufbereitung der Ergebnisse Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013

43 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Feb/Mrz Okt Nov /27. Nov Nov Okt Jan /17. Dez Mitte Dez Dez Jan Jan Ab Anfang Feb 2013 Zeit- und Strukturplan Ende Feb/Mrz 2013 Mrz/Mitte Apr 2013 Nachbereitungsphase der Projektsteuerung Projektsteuerung

44 Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Vielen Dank!


Herunterladen ppt "Feinkonzept - Beteiligungskonferenzen für das Partizipationsprojekt Schulcampus Freiham Herzlich willkommen!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen