Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wasserstoffperoxid Von der Biochemie zur medizinischen, hygienischen Bedeutung Ralf Schulte Schulte Consulting, Bad Lippspringe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wasserstoffperoxid Von der Biochemie zur medizinischen, hygienischen Bedeutung Ralf Schulte Schulte Consulting, Bad Lippspringe."—  Präsentation transkript:

1 Wasserstoffperoxid Von der Biochemie zur medizinischen, hygienischen Bedeutung Ralf Schulte Schulte Consulting, Bad Lippspringe

2 Beschreibung des Problems Führt der Einsatz von Wasserstoffperoxid im Kanalsystem von RLT Anlagen zu einer bakteriologischen Veränderung einschließlich der belüfteten Räume ?

3 Wasserstoffperoxid Wasserstoffperoxid wurde zum ersten Mal 1818 durch Reaktion von Bariumperoxid mit Salpetersäure dargestellt. Absolut reines Wasserstoffperoxid wurde erstmals 1894 per Vakuumdestillation gewonnen.

4 Chemische Eigenschaften Wasserstoffperoxid neigt dazu, in Wasser und Sauerstoff zu zerfallen Starkes Oxidationsmittel Im Handel mit Stabilisatoren z.B. Phosphorsäure

5 Physiologie Wasserstoffperoxid wirkt stark ätzend, besonders als Dampf. Dringt es in die Haut ein, so zersetzt es sich dort rasch und die entstehenden Sauerstoffbläschen lassen die Haut weiß erscheinen. Allgemein wirkt Wasserstoffperoxid zytotoxisch und durch seine starke Toxizität gegenüber vielen Kleinstlebewesen desinfizierend. Wasserstoffperoxid entsteht bei zahlreichen biochemischen Prozessen. Im biologischen Kreislauf entsteht es durch die oxidative Metabolisierung von Zucker. Der Organismus schützt sich gegen seine toxische Wirkung mithilfe von Enzymen – Katalasen, die es wieder zum ungiftigen O 2 und H 2 O zersetzen.

6 Verwendung Hochkonzentrierte Lösungen von Wasserstoffperoxid können sich spontan unter Explosion zersetzen. Im Handel maximal 35-prozentige Lösungen in Wasser frei erhältlich. Für den Industriebedarf gibt es Konzentrationen bis zu 70 Prozent H 2 O 2 in Wasser.

7 Bleichmittel Wasserstoffperoxid ist ein Bleichmittel. Weltweit die häufigste Anwendung ist die Bleiche von Zellstoff. Im Handwerk werden Hölzer bei der Restaurierung oder der Renovierung mit Wasserstoffperoxid gebleicht und dadurch aufgehellt.

8 Graufärbung von Haaren im Alter

9 Bleichen von Zähnen

10 Wasseraufbereitung Bei der Einwirkung von UV- Strahlen auf Wasserstoffperoxid wird das Hydroxyl-Radikal, ein wesentlich stärkeres Oxidationsmittel als das Peroxid selbst, gebildet.

11 Desinfektion 0,3 % als Mund- und Rachenspülung Kontaktlinsen Entkeimung von Packstoffen Gesichtscremes Hautverunreinigungen

12 Sterilisation 35 % Einsatz zur Sterilisation von PET Flaschen Verpackungen für Lebensmittel

13 Reinraumdekontamination Eine Geräte-Kombination zur Desinfektion von Räumen und Inventar (Bild: Schülke & Mayr)

14 Material Wo steckt die Problematik ? Welche Maßnahmen sind ergriffen worden ? Wie kann dieses Problem beherrscht werden ?

15 Ablagerungen

16 Keimbelastung

17 RLT –Anlagen

18 Filterverhalten

19 Ablagerungen

20 Recherche das Robert-Koch-Institut zum aktuellen Stand der Raumdekontamination mit gasförmigem Wasserstoffperoxid: 1. Wasserstoffperoxid (H2O2) hat ein breites Wirkspektrum und ist bei Raumtemperatur realisierbar 2. Rückstandsfreies Verfahren ohne Nachreinigung bei ausreichender Belüftungsphase 3. Die H 2 O 2- Vernebelung weist auch bei wiederholter Anwendung eine gute Verträglichkeit mit elektrischen und elektronischen Geräten auf.

21 Schlussfolgerung des RKI Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Begasung von Räumen und raumlufttechnischen Anlagen zu Dekontaminationszwecken mit H 2 O 2 nach Erbringung der "Anforderungen an die sachgerechte Anwendung" eine wirksame und umweltfreundliche Alternative zum Einsatz von Formaldehydgas darstellt. (RKI Baukoordination, Dr. Dominique Krüger).

22 Zukunft 1.hohe bakterizide Wirkung von H 2 O 2, 2.die Umweltverträglichkeit 3.gute technische Realisierbarkeit sind die Gründe für die weite Verbreitung dieses Verfahrens.

23 Daten/Beobachtungen Mikrobiologische Beweisführung bei Verfahren der Desinfektion und Sterilisation Daten über Schädigungen oder Veränderungen von Produkten oder technischen Gewerken liegen nur bei unsachgemäßer Anwendung vor

24 Ergebnis Der Wunsch nach sauberer, partikelarmer und rückstandsfreier Raumluft bzw. Atemluft besteht bei jedem Nutzer oder Anwender. Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren, weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen, die uns das Leben erleichtern. Gabriel Laub

25 Zukunft Wasserstoffperoxyd Von der Biochemie zur medizinischen, hygienischen Bedeutung Schulte Consulting Ralf Schulte Kirchplatz 7a Bad Lippspringe Tel


Herunterladen ppt "Wasserstoffperoxid Von der Biochemie zur medizinischen, hygienischen Bedeutung Ralf Schulte Schulte Consulting, Bad Lippspringe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen