Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einweisung in Kleinlösch- geräte. Brände verhüten !!!!! Durch das Einhalten der Brandschutzbestimmungen Ruhe bewahren Und wenn es doch mal brennt ???

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einweisung in Kleinlösch- geräte. Brände verhüten !!!!! Durch das Einhalten der Brandschutzbestimmungen Ruhe bewahren Und wenn es doch mal brennt ???"—  Präsentation transkript:

1 Einweisung in Kleinlösch- geräte

2 Brände verhüten !!!!! Durch das Einhalten der Brandschutzbestimmungen Ruhe bewahren Und wenn es doch mal brennt ??? Den Brand melden telefonisch 112 oder mit Brandmelder In Sicherheit bringen Fluchtwege nutzen Hilflose mitnehmen Keine Aufzüge nutzen Löschversuch unternehmen Feuerlöscher Wandhydrant oder Feuerlöschdecke

3 z. B. Holz, Papier z. B. Benzin, Lacke z. B. Azetylen, Propan z. B. Aluminium, Magnesium Brandklassen und zu verwendende Löschmittel Brennbare feste, glutbildende Stoffe Brennbare flüssige oder bei Erwärmung schmelzende Stoffe Brennbare gasförmige Stoffe Brennbare Metalle Wasser Schaum Pulver Schaum Löschpulver Spezialpulver M Wie lösche ich was ?

4 z. B. Speiseöle Brandklassen und zu verwendende Löschmittel Fett- und Ölbrände Gel Pulver Wie lösche ich was ? NEU! F

5 Brennbare Stoffe Sauerstoff richtiges Mengenverhältnis Zündtemperatur Vorraussetzungen für Verbrennung

6 Ein tragbarer Feuerlöscher ist ein Feuerlöschgerät: das getragen und von Hand bedient werden kann, das im betriebsbereiten Zustand maximal 20 kg wiegen darf, mit dem Löschmittel durch Innendruck ausgestoßen und auf einen Brandherd gerichtet werden kann. Was sind tragbare Feuerlöscher ?

7 Feuerlöscher werden nach Art des - Löschmittels - der Füllmenge - des Treibgases in - Dauerdrucklöscher - Aufladelöscher - Löscher mit chemischer Druckerzeugung - Gaslöscher eingeteilt Aufbau und Kennzeichnung

8 Füllmenge in Kilogramm od. Liter Mindestfunktionsdauer in Sekunden Mindestfunktionsdauer >

9 Löschmittel und Treibmittel in einem Behälter Feuerlöscher steht ständig unter Druck Löschmittel Treibmittel Dauerdrucklöscher

10 Löschmittel und Treibmittel sind in 2 von einander getrennten Behältern Löschmittelbehälter Treibmittelbehälter (Druckgaspatrone innenliegend oder Druckgasflasche außen) Aufladelöscher

11 Löscher mit chemischer Druckerzeugung, bei denen nach Inbetriebsetzen der Überdruck im Löschmittelbehälter über eine chemische Reaktion unter Abspaltung von Treibgas erreicht wird. Löschmittelbehälter Chemische Flüssigkeit Löscher mit chemischer Druckerzeugung

12 Treibmittel ist gleich des Löschmittel (Kohlensäurelöscher) Gaslöscher

13 Schriftfeld 1 : Füllmenge Löschvermögen Schriftfeld 2 : Bedienungsanleitung Brandklassen Schriftfeld 3: Warnhinweise Schriftfeld4: Allgemeine Hinweise Schriftfeld 5 : Hersteller Beschriftung

14 Beschriftungsbeispiel

15

16 Mustermann XXX 2005 X X Prüfaufkleber

17 FalschRichtig Feuer immer mit der Windrichtung angreifen Einsatzregeln für Feuerlöscher

18 FalschRichtig Flächenbrände immer von vorn ablöschen Einsatzregeln für Feuerlöscher

19 FalschRichtig Tropf- und Fließbrände von oben nach unten löschen Einsatzregeln für Feuerlöscher

20 FalschRichtig Löscher auf einmal einsetzen / nicht nacheinander Einsatzregeln für Feuerlöscher

21 FalschRichtig Vorsicht vor Wiederentzündung Einsatzregeln für Feuerlöscher

22 Feuerlöscher nur einmal verwenden Einsatzregeln für Feuerlöscher Falsch Eingesetzte Löscher nicht mehr aufhängen Richtig Löscher neu füllen lassen

23 Wir haben das Ende erreicht Haben Sie noch Fragen Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Einweisung in Kleinlösch- geräte. Brände verhüten !!!!! Durch das Einhalten der Brandschutzbestimmungen Ruhe bewahren Und wenn es doch mal brennt ???"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen