Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Der Grüne Hahn – Informationen für die Kirchengemeinde Oelde.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Der Grüne Hahn – Informationen für die Kirchengemeinde Oelde."—  Präsentation transkript:

1 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Der Grüne Hahn – Informationen für die Kirchengemeinde Oelde

2 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Der Grüne Hahn - Grundlagen Der Grüne Hahn ist ein Umweltmanagementsystem (Hahn als christliches Symbol, grün als Farbe des Natur- und Umweltschutzes) Managementsysteme dienen generell dazu, bestimmte Aufgaben umfassend zu beschreiben und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

3 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Der Grüne Hahn - Grundlagen Umweltmanagement wie der Grüne Hahn mit folgenden Zielen: Verbesserung der Umweltauswirkungen in kirchlichen Einrichtungen Der Umweltschutz soll in alltägliche Arbeitsabläufe eingebunden werden Beitrag zum Klimaschutz (weiterhin: Kosteneinsparung) Neben Energie- und Wassereinsparung sind u. a. Abfallvermeidung und Einkauf umweltverträglicher Produkte ein weiterer Schwerpunkt. seit 2007 neuer Schwerpunkt: Artenschutz und biologische Vielfalt als Beitrag zum Umweltmanagement für kirchliche Einrichtungen Wichtig ist die Außenwirkung: die Kirche leistet einen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung

4 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Projektstart Beschluss des Presbyteriums, ein Umweltmanagementsystem einzuführen Benennung einer(s) Umweltmanagementbeauftragten, die/der zusammen mit interessierten Gemeindegliedern ein Umweltteam gründet. Mit einem Gottesdienst und anschließender Gemeindeversammlung / Gemeindefest erfolgt der öffentlichkeitswirksame Start. Einführung des Grünen Hahns nach systematischem Ablaufplan

5 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Umweltleitlinien Unter breiter Beteiligung mit der Gemeinde werden Schwerpunkte im Umweltschutz festgelegt

6 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Umweltbestandsaufnahme Um einen genauen Überblick zu erhalten, wo der größte Handlungsbedarf besteht, wird eine Umweltbestandsaufnahme (Umweltprüfung) durchgeführt. Besondere Beachtung finden dabei die Bereiche Energie, Wasser, Sicherheit, Mobilität, Beschaffung

7 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Erprobungsphase Nachdem die Grundlagen geschaffen sowie Ziele, Maßnahmen und Projekte vereinbart worden sind, beginnt die Umsetzung. Das Umweltmanagement füllt sich spätestens jetzt mit Leben.

8 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Umwelterklärung Aufbau und erste Erfolge des kirchlichen Umweltmanagementsystems werden in einer Umwelterklärung der Öffentlichkeit vorgestellt

9 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Zertifizierung Liegt die Umwelterklärung vor, ist die Begutachtung durch einen unabhängigen, externen Umweltgutachter möglich. Bei Erfolg kann das EU-Zertifikat EMAS II Geprüftes Umweltmanagement vergeben werden.

10 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Maßnahmen zur Energieeinsparung Sie müssen weitgehend ohne Investitionen auskommen, eine Finanzierung über den Grünen Hahn ist nicht möglich: es gibt keine Zuschüsse der Landeskirche (die Maßnahmen können aber in das Umweltprogramm eingebunden werden):

11 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Maßnahmen zur Energieeinsparung Sie müssen weitgehend ohne Investitionen auskommen, es müssen deshalb einfache Maßnahmen sein:

12 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Maßnahmen zur Energieeinsparung ohne bzw. mit geringen Investitionen (nach Empfehlungen der Energieagentur.NRW)

13 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Einsatz von Energiesparlampen – was bringt der Austausch? Folgende Annahmen liegen der Berechnung zugrunde: Laufzeit: 5 Jahre 90 Glühlampen (50 Watt) werden durch Energiesparlampen (9 Watt) ersetzt jede Lampe ist 200 Stunden im Jahr eingeschaltet (100 Gottesdienste, jeweils 2h) mit Berücksichtigung des Energieaufwandes bei der Produktion der Lampen (Energiesparlampe: 7500 Watt, Glühlampe: 750 Watt) mit Berücksichtigung des Energieverlustes durch Austausch der noch funktionierenden Lampen CO 2 -Ausstoß nach Angabe des Umweltbundesamtes (je kWh 0,623 kg) Kosten pro kWh: 0,3 Euro Anschaffung Energiesparlampe: 6 Euro, Anschaffung Glühlampe 1 Euro

14 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Einsatz von Energiesparlampen – was bringt der Austausch in der Christus-Kirche? Einsparung: CO 2 (Betrieb und die Produktion der Lampen): 1899 kg Strom (Betrieb und die Produktion der Lampen): 3049 kWh Betriebskosten (mit Anschaffung der Energiesparlampen): 657 Euro Betriebskosten (ohne Anschaffung der Energiesparlampen): 1107 Euro

15 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Konkrete Maßnahmen - Beispiele aus Umwelterklärungen (www.EMAS.de)

16 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Einkauf von umweltverträglichen Produkten

17 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Gebäudebestand insgesamt drei Kirchen, drei Gemeindehäuser, zwei Pfarrhäuser, zwei Kindergärten und ein Jugendhaus Die Situation in Oelde Vorschlag für den Grünen Hahn Berücksichtigung von einer Kirche, einem Gemeindehaus, einem Kindergarten und dem Jugendhaus

18 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Die Kirchengemeinden werden bei Einführung und Umsetzung des Grünen Hahns umfassend beraten und unterstützt: Ansprechpartner für allgemeine Fragen: Projektbüro Grüner Hahn Energieberatung: Energieagentur.NRW Beschaffung ökologischer und fairer Produkte: Initiative Zukunft einkaufen Naturschutz, biologische Vielfalt: Natur- und Umweltakademie NRW Wer unterstützt und berät die Kirchengemeinden?

19 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Zeitaufwand (ehrenamtlich) Umweltteam (mindestens drei Personen): anfangs zwei Treffen im Monat, später findet ein Treffen pro Monat statt an einigen Wochenenden: Schulungsveranstaltungen (zwei zentrale Tagungen am Wochenende, 4 Zirkeltage (Samstags) Kosten (je nach Gemeindegröße) Einführung des Grünen Hahns: Euro (enthält bereits landeskirchliche Zuschüsse, kann ggf. durch Ökofond finanziert werden). Zweck: Finanzierung des Projektbüros Grüner Hahn, Ausarbeitung von Schulungsunterlagen und Durchführung von Schulungen. Zertifizierung (nach EMAS, möglich nach einem Jahr): Euro Alternative: Zertifizierung von kirchlicher Seite (300 Euro) Grundsätzlich: Die Zertifizierung muss nicht zwingend durchgeführt werden Einsparmöglichkeiten durchschnittlich etwa 10-15% des Energieverbrauchs Welcher Aufwand entsteht für die Kirchengemeinden?

20 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Wie geht es weiter? zentraler Informationsabend für die Gemeinden des Kirchenkreises in Kooperation mit dem landeskirchlichen Projektbüro Grüner Hahn am 28. April in Gütersloh Thema im Umweltausschuss 2009 auf diesen Informationsabend soll rechtzeitig hingewiesen werden, den Gemeinden wird Infomaterial zur Verfügung gestellt (Plakat und ggf. Flyer, Hinweis in Unsere Kirche, Tageszeitung) Einrichtung eines Ökofonds aus Rücklagen des Umweltreferates (Kostenübernahme für die Einführung des Grünen Hahns ist z.T. möglich) mögliche Einführung des Grünen Hahns in einzelnen Kirchengemeinden des Kirchenkreises Gütersloh: Anfang 2010

21 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Einschätzung des kirchlichen Umweltmanagementsystems Klimaschutz als wichtiges Ziel der Landeskirche Der Grüne Hahn kann hierbei einen wichtigen Beitrag leisten

22 Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Fazit Der Grüne Hahn ermöglicht u. a. Einsparungen von Energie, ggf. können auch Kosten eingespart werden. Wichtig: der Umweltschutzgedanke wird fester Bestandteil von Arbeitsabläufen. So entstehen auch Anregungen für den privaten Bereich. Wichtig ist die Außenwirkung: Die Evangelische Kirche leistet einen Beitrag zum Klimaschutz und somit zum Erhalt der Schöpfung. Die zu leistende ehrenamtliche Arbeit muss berücksichtigt werden. Einschätzung des kirchlichen Umweltmanagementsystems


Herunterladen ppt "Der Grüne Hahn – kirchliches Umweltmanagement Der Grüne Hahn – Informationen für die Kirchengemeinde Oelde."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen