Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schweizerische Interessengemeinschaft Notfallpflege Kongress 8. März 2008, Solothurn Berufspolitik und Bildung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schweizerische Interessengemeinschaft Notfallpflege Kongress 8. März 2008, Solothurn Berufspolitik und Bildung."—  Präsentation transkript:

1 Schweizerische Interessengemeinschaft Notfallpflege Kongress 8. März 2008, Solothurn Berufspolitik und Bildung

2 Der SBK Schweizer Verband der dipl. Pflegefachfrauen/ der dipl. Pflegefachmänner Eine lange Geschichte: 1910 – 2010 Eine starke Verbindung mit der Berufsbildung

3 Der SBK und sein Zweck 1 Verband Mehrere Ziele Entwicklung der Pflege Mitgliederverteidigung

4 Der SBK und die Entwicklung der Pflege Berufs- profil/profile in Pflege Qualitätsnormen für die Pflege Ethische Standpunkte

5 Der SBK und die Reglementierung Spezialisierung und Vertiefung Ab 1970 : 4 Spezialisierungen sind vom SBK reglementiert Interessengruppen der speziell ausgebildeten Pflegefachpersonen werden unterstützt

6 Berufsbildungsreform in der Schweiz Neues Gesetzgebung Integration Gesundheit, Sozial, Kunst Umwandlung der Bildungslandschaft Durchlässigkeit

7 Wie ändert sich die Rolle des SBK ? Vor 2005 Fortbildung Weiterbldungsregle- mentierung Partnerschaft Arbeitgeber Ärtze- Gesellschaften Seit 2005 Berufsprofile (Diplom und Nachdiplom) Qualitätsentwicklung Partnerschaft Interessengruppen Gesundheitsberufe OdASanté, FH,BBT

8 Bildungspartner Bund BBT Steuerung, Entwicklung, Gesetzgebung OdASanté Inhalte, Harmonisierung, Koordination Kantone: (EDK, SBBK) Umsetzung, Aufsicht GDK H+,Spitex Curaviva SVBG (SVMTT) SBK

9 Wie ändert sich die Rolle des SBK ? Übergang der Weiterbildungen

10 Strategische Ausrichtung SBK Umwandlung der vom SBK reglementierten Weiterbildungen zu Nachdiplomstudien HF : Ein einziger Titel Erhöhter Regelungsbedarf Patientensicherheit Breite Berufsprofile (pro Bereich)

11 Neue Rolle des SBK (1) SBK Interessen Gruppen zB Notfall OdaSanté Reform Kommission

12 Neue Rolle des SBK (2) Ansprechpartner des Bunds Koordination Berufsprofile in Pflege Verantwortlicher für die Berufsentwicklung

13 Neue Rolle des SBK (3) Zusammenarbeit mit den PflegeexpertInnen: wissenschaftliche und praxisorientierte Internationale Vertretung Unterstützung der Pflegeforschung

14 Und jetzt zum Schluss Gratulation der Interessengruppe Notfallpflege: Neue CH-Interessengemeinschaft Rahmenlehrplan HF Geschlossenheit der Partner dieses Projektes

15 Schweizerische Interessengemeinschaft Notfallpflege Kongress 8. März 2008, Solothurn Danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Schweizerische Interessengemeinschaft Notfallpflege Kongress 8. März 2008, Solothurn Berufspolitik und Bildung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen