Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Feste und Bräuche in Deutschland In Deutschland feiert man das Neujahr wie wir am 31. Dezember um zwölf Uhr. Es ist ein lustiges Fest. Man spielt, tanzt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Feste und Bräuche in Deutschland In Deutschland feiert man das Neujahr wie wir am 31. Dezember um zwölf Uhr. Es ist ein lustiges Fest. Man spielt, tanzt."—  Präsentation transkript:

1 Feste und Bräuche in Deutschland In Deutschland feiert man das Neujahr wie wir am 31. Dezember um zwölf Uhr. Es ist ein lustiges Fest. Man spielt, tanzt und singt. Man isst an diesem Tage immer Schweinefleisch. Um 12 Uhr Mitternacht stößt man die Sektgläser, wünscht man einander glückliches Neujahr. Dann geht man auf die Straßen und genießt wunderschönes Feuerwerk. Danke für deine Aufmerksamkeit!

2 Aber den Tannenbaum schmückt man am 24. Dezember zum Weihnachten. Weihnachten ist ein großes und lustiges Fest in Deutschland. Man schmückt den Tannenbaum mit Sternen, Kugeln, Lametta. Man schmückt auch die Wohnungen, Häuser, Straßen mit Girlanden, Kugeln, Kerzen, Ketten. Man schreibt Weihnachtskarten. Die Frauen kochen und backen viele Leckereinen. Vier Sonntage vor Weihnachten heißen Advent. Alle Kinder bekommen einen Adventskalender. Er hat 24 Fenster, man macht ein Fenster jeden Tag auf und findet da ein kleines Geschenk. Alle machen einen Kranz aus Tannenzweigen mit vier Kerzen. Am ersten, am zweiten, am dritten, und am vierten Sonntag brennen alle vier Kerzen. Am 24. Dezember ist der Heiligabend. Alle Menschen zünden die Kerzen, singen die Weihnachtslieder. In der Nacht kommt der Weihnachtsmann mit einem großen Sack und bringt Geschenke für groß und klein. Er legt die Geschenke unter den Tannenbaum. In allen Familien feiert man dieses Winterfest.

3 Sehr interessant ist in Deutschland auch der Nikolaustag. Die großen und kleinen Kinder freuen sich am 6. Dezember über den Nukolausstiefel. Dieser Tag bringt den Jungen und Mädchen viel Freude. Am Vorabend des Nikolaustages stellen die Kinder ihre Stiefel vor die Tür und gehen zu Bett. In der Nacht kommt Nikolaus und steckt in die Stiefel Geschenke. Das sind Konfekt, Nüsse, Kuchen, Äpfel, kleine Puppen, Kugelschreiber, u. a. Das ist eine alte und schöne Tradition, die bei den Kindern sehr beliebt ist.

4 Ostern ist nach Weihnachten das zweitgrößte Fest in Deutschland. Ostern ist immer im Frühling, wenn die Natur erwacht. Der Sonntag vor Ostern heißt der Palmsonntag. Da trägt man Ostersträuße aus Palmkätzen und Blumen in die Kirche, wo sie geweiht werden. Man feiert Ostern zwei Tage, am Sonntag und Montag. Das Fest hat 2 wichtigste Symbole: das Ei und der Osterhase. Sie sind Zeichen für neues Leben. Ostern beginnt mit Osterfrühstück. Man sagt ´´Christus ist auferstanden! ´´, isst man gefärbte Eier und feierliches Essen, wünscht man sich ein frohes Fest. Eierschlagen ist beliebt bei klein und groß. Die Kinder suchen mit Freude Ostereier und Süßigkeiten im Haus und im Garten.


Herunterladen ppt "Feste und Bräuche in Deutschland In Deutschland feiert man das Neujahr wie wir am 31. Dezember um zwölf Uhr. Es ist ein lustiges Fest. Man spielt, tanzt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen