Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WEIHNACHTEN IN UNGARN. der adventskalander Viele Kinder haben einen Adventskalender, für den 24 Tage im Dezember. Bis zum Weihnachtstag findet man ein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WEIHNACHTEN IN UNGARN. der adventskalander Viele Kinder haben einen Adventskalender, für den 24 Tage im Dezember. Bis zum Weihnachtstag findet man ein."—  Präsentation transkript:

1 WEIHNACHTEN IN UNGARN

2 der adventskalander Viele Kinder haben einen Adventskalender, für den 24 Tage im Dezember. Bis zum Weihnachtstag findet man ein Stückchen Schokolade oder etwas anderes hinter kleinen Türen. Die Kinder freuen sich darauf und natürlich auch auf Weihnachten.

3 der Advent Die bedeutendsten Feste, die in Ungarn in den meisten Familien gefeiert werden, ist die Weihnachten. Die Adventszeit besteht aus den vier Wochen vor Weihnachten, vor Christi Geburt. Das Wort Advent kommt aus der lateinischen Sprache und heisst Ankunft. In dieser Zeit denken wir daran, dass Jesus Christus als Kind in diese Welt gekommen ist. der Adventskranz: (mit 4 Kerzen; 3 lila und 1 rosa) Jeden Sonntag vor Weihnachten wird eine Kerze vom Adventskranz angezündet, wenn alle vier Kerzen brennen, dann ist es bald Weihnachten.

4 weihnachtsmann Am 6. Dezember kommt der Weihnachtsmann und er legt die Geschenke in die blank geputzten Schuhe. In der ganzen Welt kennen ihn die Menschen als Father Christmas, Sint Nikoloses, Père Noël, Sinterklaas, Nikolaus, Santa Claus oder Télapó. Aber gleich, wie er genannt wird, über eins sind sich alle Kinder einig: er ist pausbäckig, trägt einen roten Mantel, hat einen weißen, langen Bart und rosige Wangen.

5 Luca-Tag In der ungarischen Vorweihnachtszeit hat der 13. Dezember als Luca-Tag eine besondere Bedeutung. An diesem Tag begann man früher in ländlichen Regionen mit dem Bauen eines Luca-Stuhles. Jeden Tag wurde nur ein kleiner Teil der Arbeit verrichtet, so dass der Stuhl gerade am Heiligabend fertig wurde. Mit dem Stuhl musste man in die Christmette gehen und sich auf ihn stellen. Es hieß, man könne von oben die Hexen sehen und sie vertreiben. Auch war es am 13. Dezember üblich, in einen kleinen Topf Weizen zu säen. Ein Aberglaube besagte, dass man an diesem Tag mit verschiedenen Methoden den zukünftigen Gatten eines heranwachsenden Mädchens vorhersagen könne.

6 Der weihnachten *der Heiligabend ist am 24. Dezember *am 25. Dezember ist der erste Weihnachtstag. *am 26. Dezember ist der zweite Weinhachtstag

7 Die eigentlichen Festtage fallen auf den 25. und 26. Dezember, aber das Feiern beginnt schon am vorangehenden Abend, am Heiligen Abend. Am 24. Dezember bringt der kleine Jesu den artigen Kindern einen schön geschmückten Weihnachtsbaum und er legt die Geschenke unter den Weihnachtsbaum. Am Höhepunkt der Weihnachtszeit, dem Heiligen Abend, versammeln sich viele Familien unter dem Weihnachtsbaum und feiern. Um Mitternacht gehen wir zusammen in die Kirche zur Christmesse, wie der feierliche Gottesdienst in der Nacht vom 24. zum 25. Dezember genannt wird. Das Weihnachtsfest wird in der gesamten christlichen Welt am 25. Dezember gefeiert. Es ist das Fest der Geburt Jesu Christi.

8 Der Weihnachtsbaum: Ein typisches Weinachtsbaumkonfekt ist das Salonzucker in bunte Folie gewicktes Konfekt. Die beliebteste Sorte ist das Salonzuckerl mit Fruchtgeleefüllung. Der Weihnachtsbaum wird heutzutage statt Kerzen mit elektrischen Lampen, mit Schokoladenfiguren, mit schönen Kugeln, mit Stern, mit Engel geschmückt. Was essen die Ungarn in Weihnachten? In den ungarischen Familien wird am Heiligabend traditionell Fischsuppe aus Karpfen gegessen, als zweiter Gang folgt gebratener Fisch. Weihnachten, besonders am ersten Weihnachtstag, ist es üblich, gefülltes Kraut zu essen, das man einige Tage vorher zubereitet hat. Die ungarische Spezialitäten sind noch: Nuss- und Mohnbeigeli, Truthhahn, Wein, Lebkuchen.

9 Krippenspiel und Sternsinger: Überall auf der Welt, wo Christen die Geburt von Jesu feiern, findet sich die Weihnachtskrippe. Um Weihnachten herum ist es üblich, dass Kinder zu Familien gehen und ein Krippenspiel gegen eine geringe Spende für arme Leute spielen, ähnlich wie es in Ungarn die Sternsinger tun. Diesen Brauch, der ebenfalls auf dem Lande verbreitet ist, wird Betlehemspiel genannt. Traditionelle ungarische Weihnachtslieder sind Kleine Weihnachten, große Weihnachten und Engel aus dem Himmel.

10


Herunterladen ppt "WEIHNACHTEN IN UNGARN. der adventskalander Viele Kinder haben einen Adventskalender, für den 24 Tage im Dezember. Bis zum Weihnachtstag findet man ein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen