Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WER NICHT VON GESTERN IST, INVESTIERT IN DIE ZUKUNFT.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WER NICHT VON GESTERN IST, INVESTIERT IN DIE ZUKUNFT."—  Präsentation transkript:

1 WER NICHT VON GESTERN IST, INVESTIERT IN DIE ZUKUNFT.
Investieren in Technologiemetalle – präsentiert von der Finanz- und Wirtschaftsberatung Christian Lösel, in München WER NICHT VON GESTERN IST, INVESTIERT IN DIE ZUKUNFT. Was Investoren über Sondermetalle und Seltene Erden wissen sollten.

2 Investieren in Technologiemetalle
Investieren in Technologiemetalle – präsentiert von der Finanzberatung Rainer Gerlach, Sandweg 18, Steinbach-Hallenberg Investieren in Technologiemetalle Präsentiert von der Finanzberatung Rainer Gerlach, Sandweg 18, Steinbach-Hallenberg.

3 Definition Technologiemetalle Sondermetalle Seltenerdmetalle 97%
Der Begriff Technologiemetalle fasst die beiden Metallgruppen Sondermetalle und Seltenerdmetalle zusammen. Beide Metallgruppen sind i.d.R. nicht börsennotiert (Ausnahme: Kobalt, Molybdän) Zu den Sondermetallen zählen Antimon, Beryllium, Chrom, Hafnium, Iridium, Kadmium, Kobalt, Magnesium, Mangan, Molybdän, Niob, Osmium, Quecksilber, Rhodium, Ruthenium, Selen, Silizium, Tantal, Tellur, Titan, Uran, Vanadium, Wismut, Wolfram, Zirkonium, Gallium, Germanium, Indium und Rhenium. Die Seltenen Erden verdanken ihren Namen der früheren Auffassung, es handele sich um übliche Erdbestandteile. Mit „selten“ wurde die Tatsache beschrieben, dass die einzelnen Elemente nur in Spuren enthalten waren. Richtig selten sind die Seltenen Erden aber nicht, nur ist deren Gewinnung aus den Lagerstätten extrem aufwendig. Ein Land hat gewissermaßen das Monopol auf die Seltenerdmetalle: Sie kommen zu 97% aus China. Zu dieser Metallgruppe gehören Cer, Erbium, Holmium, Lanthan, Lutetium, Promethium, Samarium, Scandium, Thulium, Ytterbium, Neodym, Praseodym, Terbium, Gadolinium, Dysprosium, Europium und Yttrium. So exotisch diese Namen auch sind, so klar ist eins: Auf der Verwendung von Technologiemetallen basiert unsere gesamte moderne Zivilisation. 97%

4 Verwendung in neuen Hochtechnologien
Keine Hochtechnologie kommt ohne Technologiemetalle aus: Ohne sie funktioniert kein Handy, kein Laptop, keine Energiesparlampe (Europium), kein Hybridfahrzeug (Neodym, Terbium). Ohne sie gäbe es weder Solaranlagen (Gallium, Indium), LED-Beleuchtung (Gallium), Flachbildschirme (Indium), Touchscreens noch GPS. Technologiemetalle sind unverzichtbar für Lasertechnologie (Dysprosium, Yttrium), Flugzeuge (Rhenium), starke Magnete (Neodym,  Praseodym), Brennstoffzellen (Yttrium, Terbium), Windkraftenergie und viele lebensnotwendige medizinische Anwendungen (Germanium) für Diagnose (Gadolinium) und Therapie.

5 Voraussetzungen für ein Investment
 Limitiertes Angebot von Rohstoffen  Starke Nachfrage  Weltweit hohe Zuwachsraten beim Verbrauch  Einfache Lagerung Für ein sinnvolles Investment müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Die Metalle sollten: Limitiert verfügbar sein Von der Industrie stark nachgefragt werden Sowohl in Industrieländern als auch in Schwellenländern Zuwachsraten erwarten lassen Durch kleine Volumina einfach zu lagern sein Diesen Anforderungen entsprechen zurzeit am besten: Gallium, Germanium, Rhenium und Indium bei den Sondermetallen und Neodymoxid, Terbiumoxid, Europiumoxid, Praseodymoxid, Dysprosiumoxid, Gadoliniumoxid und Yttriumoxid bei den Seltenen Erden.

6 Chinas Monopolstellung
Anfang der 90er Jahre begann der Aufstieg Chinas zum quasi alleinigen Förderer von Seltenen Erden. Stark umweltschädigende Abbaumethoden und geringe Lohnkosten im Reich der Mitte führten danach zu einer massiven Angebotsausweitung, sinkenden Preisen und schließlich zu einer Verdrängung der unprofitabel gewordenen westlichen Minen. Heute ist China das einzige nennenswerte Förderland. Hohe Exportbeschränkungen wegen starker Umweltbelastung bei der Produktion und hoher Binnennachfrage.

7 Wer sind Ihre Partner? Porträt TRADIUM:
Das von Matthias Rüth 1999 gegründete Unternehmen gilt mittlerweile als einer der größten Metallhändler für Sondermetalle und Seltene Erden in Europa. Viele im TRADIUM-Team sind ehemalige Mitarbeiter der DEGUSSA (heute das Geschäftsfeld Chemie der EVONIK). Jeder von ihnen kann eine langjährige Erfahrung und große fachliche Kompetenz im Bereich Rohstoffe vorweisen. Das ISO 9001-zertifizierte Unternehmen gilt in der Rohstoff-Branche als sehr gut vernetzt und verfügt über Top-Kontakte zu zahlreichen namhaften internationalen Lieferanten. Einer davon ist das chinesische Unternehmen Beijing Jiya (http://www.bj-jiya.com/en/about.asp ), das als der größte Gallium-Hersteller der Welt gilt und exklusiv mit TRADIUM zusammen arbeitet. Zusätzlich baut TRADIUM auf zahlreiche seriöse Kooperationen mit weiteren internationalen Partnern. TRADIUM ist einer der wenigen großen Player im Rohstoffbereich. Ganz besonders, was den Handel mit Gallium, Indium und Germanium angeht.

8 Wer sind Ihre Partner? 2002: Personengesellschaft Helmut Weimer, Schwerpunkt: Edelmetall- und Rohstoffhandel 2007: Erweiterung des Angebots um Seltene Erden und Sondermetalle 2010: Gründung der EMURO UG (haftungsbeschränkt) 2011: Umwandlung in EMURO GmbH Industrie- und Edelmetallbranche Porträt EMURO: Seit 2002 ist die Firma Helmut Weimer im Edelmetall- und Rohstoffhandel eine feste Größe sind mit den Seltenen Erden und Sondermetallen zwei neue Geschäftsbereiche hinzu gekommen. Aufgrund der gewachsenen nationalen und internationalen Kontakte und Geschäftsbeziehungen wurde im September 2010 die EMURO UG (haftungsbeschränkt) als Nachfolgegesellschaft der Personengesellschaft Helmut Weimer - Edelmetalle und Rohstoffe – gegründet und im April 2011 in die EMURO GmbH umgewandelt. EMURO steht in einem kontinuierlichen Dialog mit renommierten Unternehmen und Persönlichkeiten aus der Industrie- und Edelmetallbranche. Diese Kompetenz fließt genauso in das Produktangebot ein, wie ständige Marktbeobachtungen und technische sowie geopolitische Veränderungen. EMURO pflegt ein besonders partnerschaftliches Verhältnis zu seinen Kunden. Die Kunden werden von EMURO oft lange Jahre mit hohem Engagement betreut und profitieren von der überdurchschnittlichen Beratungsqualität und Problemlösungskompetenz. Dabei steht für EMURO immer eins im Vordergrund: Der Nutzen der Kunden. Beratungsqualität Kunde Marktbeobachtung und Information Problemlösungs- kompetenz Geopolitische Veränderungen, technologische Entwicklungen

9 Der Ablauf Ihrer Investition
Angebot Kauf Lagerung Verkauf mind. Eigentums- nachweis Gewichts-konto oder anderer Abnehmer Auslieferung (Zoll und Umsatzsteuer fällig) Zollfreilager Frankfurt (befreit von Umsatzsteuer u. Zoll) Lager- auszug 1x Quartal Jährliche Kosten 2% vom Einlagerungswert Ausgabeaufschlag 5% (zw und €) 4% (zw und €) 3% (ab €) Die Mindestanlagesumme beträgt € ,00. Teilen Sie uns bitte mit, welche Summe Sie genau in Sondermetalle investieren möchten? Sie erhalten dann direkt von unserem Kooperationspartner (Tradium GmbH Frankfurt) ein schriftliches, unverbindliches Kaufangebot zu den jeweiligen Tagespreisen der entsprechenden Metalle.   Die jährlichen administrativen Kosten inklusive aller Versicherungen und sonstigen Kosten betragen 2 % vom Einlagerungswert der Metalle und sind jeweils zu Beginn eines Jahres fällig. Zwischen ,00 € und ,00 € beträgt der Ausgabeaufschlag 5 %, zwischen ,00 € und ,00 € 4 % und ab ,00 € 3 %. Vergleichen Sie bitte die Angebote der Konkurrenz! Wenn Sie mit dem Kaufangebot einverstanden sind, werden die Metalle von Tradium auf Ihren Namen gekauft und im Zollfreilager in Frankfurt steuerfrei (d.h. Sie zahlen keine Umsatzsteuer oder Zölle) für Sie eingelagert. Nach Zahlung des Kaufpreises erhalten Sie Ihren Eigentumsnachweis mit Lagerauszug bzw. einen Auszug über ein auf Ihren Namen eingerichtetes Gewichtskonto. Auf diesem Gewichtskonto sind alle Ihre eingelagerten Metalle aufgeführt. Die Lagerauszüge werden einmal im Quartal erstellt bzw. bei Bestandsveränderungen (Zukäufe oder Verkäufe Ihrerseits). Der Wiederverkauf der Metalle findet auch wieder aus dem Zollfreilager heraus zu den dann gültigen Rücknahmepreisen statt.  Auch beim Wiederverkauf fällt für Sie keine Umsatzsteuer oder sonstige Steuer an. Sie können sich von Tradium den Rücknahmepreis offerieren lassen, Sie können aber auch selbst einen Abnehmer Ihrer Wahl vorschlagen, der dann Ihre Ware aus dem Zollfreilager übernimmt. Selbstverständlich können Sie sich die Ware auch jederzeit ausliefern lassen. In diesem Fall sind dann jedoch zu dem entsprechenden Lagerwert die Umsatzsteuer und der Zoll von Ihnen zu bezahlen. Sie sind nicht an eine bestimmte Haltefrist gebunden und können Ihre Metalle jederzeit wieder verkaufen. Für die Verkaufsabwicklung ist lediglich eine Zeitspanne von ca. 14 Tagen einzukalkulieren. Nach einem Jahr Haltefrist sind die daraus entstandenen Zugewinne völlig steuerfrei, d.h auch keine Abgeltungssteuer. Einen börsennotierten Handel von Sondermetallen bzw. Seltenen Erden gibt es (noch) nicht. Die Preise werden aufgrund der Lieferkapazitäten und der Nachfrage permanent angepasst. Eine gewisse Orientierung bieten die Seiten von Diese Preise spiegeln aber nur eine theoretische Durchschnittsbetrachtung von verschiedenen Anbietern. Der tatsächliche Marktpreis weicht meist nach oben ab. Entsprechende Preischarts stellen wir Ihnen auf Wunsch zur Verfügung. Bei den Sondermetallen empfehlen wir derzeit ausschließlich Gallium, Germanium, Rhenium und Indium. Bei den Seltenen Erden empfehlen wir derzeit Neodym-, Praseodym-, Europium-, Terbium-, Gadolinium-, Yttrium- und Dysprosiumoxid. Innerhalb Ihrer Bestellsumme sollte die Investition in einzelne Sondermetalle bzw. Seltene Erden mindestens 2.000,00 € betragen.

10 Was ist ein Zolllager oder Zollfreilager?
Definition: Warenlager zur unverzollten und unversteuerten Zwischenlagerung von Waren Handelspolitische Maßnahmen finden keine Anwendung Fiskalabgaben (Steuern, Zoll) werden erst bei definitiver Einfuhr nach D fällig Funktionsweise: Amtlicher Zollverschluss, d.h. Zoll ist für Zulassung und Überwachung zuständig In den zollfreien Arealen können unverzollte Güter aus dem In- und Ausland angeliefert werden Vorteile: Liquiditäts- und Steuervorteil für Privatinvestoren (keine Mehrwertsteuer und Zoll), zeitlich unbeschränkte Lagermöglichkeit

11 Kursentwicklung Gallium

12 Kursentwicklung Germanium

13 Kursentwicklung Indium

14 Kursentwicklung Neodym

15 Kursentwicklung Gadolinium

16 Kursentwicklung Yttrium

17 Warum gibt es keine börsennotieren Preise?
Ursache: Zu kleines Marktvolumen Unterschiedliche Spezifikationen der einzelnen Metalle und Oxide Nachteile: Transparenz der Preisentwicklung ist eingeschränkt Kursabsicherung durch z.B. Futures nicht möglich Vorteile: Angebot und Nachfrage gestalten den direkten industriellen Marktpreis Manipulation durch Derivate ist ausgeschlossen

18 In welche Metalle (Metalloxide) sollte man investieren?
Leichte Seltene Erden mit hohem Magnetismuspotential Neodym, Praseodym Schwere Seltene Erden für breite Technologieanwendungen Terbium, Europium, Dysprosium, Gadolinium, Yttrium und Gadolinium Westliche Firmen werden überwiegend leichte Seltene Erden produzieren Lynas (1 Mrd. $ Investitionen), Arafura, Great Western Minerals,Molycorp Nachfrageüberhang von schweren SEE über 2013/2014 hinaus Ca. 220 Explorationsunternehmen, davon werden max. 5 – 10 erfolgreich in Produktion gehen Planungsbehörden Chinas gehen davon aus, dass die Ressourcen an schweren Seltenen Erden nur noch etwa 15 Jahre reichen werden. Seit Anfang 2011 wird daher ein signifikanter Teil der heimischen Seltenen Erden Oxid Produktion als Strategische Reserve eingelagert.

19 Kritische Metalle nach EU-Studie 2010

20 Derivatevolumen und Bruttosozialprodukt
Derivatevolumen weltweit 609 Bill.$ Rentenmarktkapitalisierung 94 Bill.$ GDP weltweit 63 Bill.$ Aktienmarktkapitalisierung weltweit 56 Bill.$ GDP EU 16 Bill.$ GDP USA 14.6 Bill.$ China 5,8 Bill.$ Japan 5,4 Bill. $ Deutschland 3,3 Bill.$

21 Ihre Chancen und Vorteile
Investition in Technologiemetalle, Inflationsschutz, Keine starren Warenkörbe Geringe jährliche Kosten für Administration Frei von Umsatzsteuer und Abgeltungssteuer1), hohe Rendite möglich Einlagerung im Zollfreilager ohne Risiko Laufende Kundenbetreuung durch EMURO und Rainer Gerlach Schon ab einem Anlagebetrag von Euro können Sie von diesen Chancen profitieren. Die Kosten sind im Vergleich zu anderen Investments gering. Handelt es sich bei Ihrer Anlage um eine private Investition, ist der Ertrag nach einer Haltefrist von einem Jahr steuerfrei. Da Sie bei Metallen in Waren investieren, fällt bei einer Veräußerung auf den Gewinn keine Abgeltungssteuer wie bei Kapitalanlagen an. Bleiben die Rohstoffe im Zollfreilager (in Frankfurt), müssen Sie keine Mehrwertsteuer auf Ihre Rohstoffe entrichten. Investition in zukunftsweisende Technologiemetalle, Inflationsschutz und Sicherheit Kein Beteiligungsmodell (GBR, etc.), die Ware wird auf Ihren Namen physisch eingelagert Einlagerung in einem hoch abgesicherten Zollfreilager eines der größten Händler für Technologiemetalle Europas (optimale Voraussetzungen für den Wiederverkauf) Individuelle und kostenlose Kundenbetreuung nach dem Kauf Ständige Information über das Marktgeschehen durch EMURO Keine Bindung an Haltefrist, Sie können Ihre Metalle jederzeit verkaufen 1) nach einem Jahr Haltefrist


Herunterladen ppt "WER NICHT VON GESTERN IST, INVESTIERT IN DIE ZUKUNFT."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen