Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Computerlinguistik und Nachbarwissenschaften: Sprache in unterschiedlichen disziplinären Kontexten Proseminar im Sommersemester 2009 Udo Hahn Jena University.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Computerlinguistik und Nachbarwissenschaften: Sprache in unterschiedlichen disziplinären Kontexten Proseminar im Sommersemester 2009 Udo Hahn Jena University."—  Präsentation transkript:

1 Computerlinguistik und Nachbarwissenschaften: Sprache in unterschiedlichen disziplinären Kontexten Proseminar im Sommersemester 2009 Udo Hahn Jena University Language and Information Engineering (JULIE) Lab, Germany

2 2 Allgemeine Hinweise Seminar:MO, 10-12h SR 103 (FG-27) –Materialien im Netz –http://www.julielab.de/ Students Sprechstunde: MO, 14-15h R 004 (FG 30) Fachliteratur (fast) nur in Englisch

3 3 Bitte Handies ausschalten... Kein Picknick

4 4 Leistungsnachweis Mündlicher Vortrag –ca. 1 Stunde –Lektüre (ca Seiten) –Powerpoint-Präsentation –Handout Schriftliches Referat –Ca. 20 Seiten (+/- 2 Seiten) –Standardformat für Zeichengröße, Rand etc. –formale Standards beachten Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Gliederung, Bibliografie –Startliteratur wird vorgegeben, eigene Recherchen –Kontextualisierung, Eigenleistungen erwünscht –Abgabe: spätestens eine Woche nach dem Ende der letzten Lehrveranstaltung

5 5 Ziele des Seminars Sprache im Kontext verschiedener Disziplinen Eingrenzung (nicht Abgrenzung!) durch unterschiedliche Perspektiven Verständnis für den Gegenstandsbereich der Computer-Linguistik

6 6 Sprache in anderen Diszplinen Geisteswissenschaften –Philosophie –Literaturwissenschaft –Geschichte –Politik Sozialwissenschaften –Soziologie –Psychologie/Kognitionswissenschaft –Pädagogik Naturwissenschaften –Biologie –Medizin –Physik Metawissenschaften –Mathematik –Informatik –Informationswissenschaft Linguistik

7 7 Philosophie Erkenntnistheorie (Sprachbindung?) Begriffsbildung, Begriffswandel Sprachphilosophie –Objektebene vs. Metaebene: reden über (N)Sprache in einer (N)Sprache Wahrheitscharakter von Aussagen: formale Logik Rhetorik: persuasive Rede

8 8 Literaturwissenschaft Alltagssprache – Literatursprache Ästhetik vs. Profanität Durchbrechung von (Sprach-)Normen und Erwartungen –Ästhetisierung –Humor, Witz Textsorten (Textgenres) –Roman, Novelle, Lyrik –Zeitungstext, Fachtext –Brief, , SMS, Blog

9 9 Geschichte Synchrone vs. diachrone Sprach- beschreibung Sprachwandel –lexikalisch –syntaktisch Sprachgeschichte und Sprach(en)politik

10 10 Politik Sprachpolitik –Nationalsprachen –Sprachregelungen für Feindbilder, Systemabgrenzungen Ideologien und ihr Sprachrepertoire –lexikalisch, phrastisch (Slogans) –Bsp: Sprache des Dritten Reiches Korrekte Sprache: definitionsgeleitete Kulturhoheit –Bsp: Neger, Behinderter, Student Hochemotionale Lexik –Bsp: Faschist, Nazi, Jude, Kommunist, Liberal [USA]

11 11 Soziologie Soziale Codes: (Unter/Ober)Schichtsprachen Jargons –Jugendsprache u.a. Partikularsprachen (Jäger,…,Betriebswirte) Spracheninterferenz –Latinismen, Anglismen (Denglisch) Mediensprache: Wirkung von Sprache auf Einstellungen und Meinungen –Werbesprache (Bsp: Geiz ist geil) –Qualitätspresse (Zeit, FAZ, NYT) vs. Boulevard-Presse (Bild, Sun) vs. Yellow Press Sprachkontakt (sog. Ausländer {D,E,F,…}) Hochsprache vs. Dialekt Regionalsprachen –Bsp: Broiler vs. Hähnchen, Metzger vs. Fleischer Sprache und Gewalt, Beleidigungen Sexistische, nationalistische/tribalistische, gruppen- ausgrenzende (Fanclubs, Religionen usw.) Sprache –Bsp: Gods own country, Ungläubiger/Heide

12 12 Psychologie/Kognitionswissenschaft Sprachentwicklung –Kindersprache – Erwachsenensprache Sprachverarbeitung –Assoziationsexperimente mentales Lexikon –Prozessierungsexperimente Satzkomplexität Ambiguität Garden paths –Gedächtnisformen short/long term, Diskursgedächtnis Verständlichkeitsforschung (readability)

13 13 Pädagogik Sprachen lernen: L2-Erwerb, DaF Lernmodelle für den Spracherwerb von Immigranten(kindern) –PISA Linguistik und Schulpraxis Kerngrammatik / Kernlexikon Sprachstörungen –Legasthenie

14 14 Medizin Sprachpathologien –Broca-Aphasie –Wernicke Aphasie –Logorrhoe (Vielgeschwätzigkeit – Depression, Psychosen) Gehirnareale für Sprache Sprache und Alterung –Demenz

15 15 Biologie Physiologische Basis des Sprechens –Artikulationsapparat Innateness-Hypothese: Sprachgen? Tiersprachen vs. menschliche Sprache –Bienentanz –Imponiergehabe bei Primaten

16 16 Physik Sprachsignal als akustisches Phänomen –Quantisierung –Frequenzspektren –Akustische Eigenschaften –Normsprache vs. dialektale Sprache vs. geschlechtsspezifische Sprache Muttersprachler vs. Fremdsprachler

17 17 Mathematik Sprachstatistik Logik –Aussagen- und Prädikatenlogik –Zeitlogik –Modallogik –Default-Logik –Probabilistische und Fuzzy Logik Algebra –Strings, Graphen Lernbarkeit von Sprachen –PAC learning, algorithmische Lerntheorie

18 18 Informatik Natürliche vs. formale Sprachen Typen formaler Grammatiken/Sprachen/ Automaten Berechnungskomplexität NL und Programmiersprachen Rechnerarchitektur –Zahlensysteme (Chip-Design) vs. Sprachsysteme Datenbanken als Informationsspeicher

19 19 Informationswissenschaft Begriffliche Ordnungssysteme –Thesauri, Klassifikationen –Ontologien Informationssuche (Information Retrieval) –in Dokumenten (à la Google) –in Datenbanken Sprache und … –… Medialität gesprochen vs. geschrieben NL vs. Tabelle, Grafik, Bild, Film –… Modalität Gestik, Mimik, Haptik, …

20 20 (wo bleibt die) Linguistik Strukturalismus Subsysteme –Laut/Buchstabe, Wort, Satz, Bedeutung, Pragmatik, Diskurs Sprachliche Universalien (für alle NLs) Kompetenz vs. Performanz Grammatikalität (Norm) vs. Akzeptabilität (Verstehbarkeit) –Agrammatismus, Paragrammatismus Gesprochene vs. geschriebene Sprache –Lautinventar –Alphabete, Bildsprachen (Comics!) One World, one language: –Kunstsprachen und Plansprachen (Esperanto) –Latein, Englisch, …

21 21 Grundlegende Literatur Textbooks on Natural Language Processing –D. Jurafsky & J.A. Martin (2000), Speech and Language Processing. An Introduction to Natural Language Processing, Computational Linguistics, and Speech Recognition. Prentice Hall. –C.D. Manning & H. Schütze (1999), Foundations of Statistical Natural Language Processing. MIT Press. Textbooks –T Journal Articles –T

22 22 Main NLP Publication Series Journals –Computational Linguistics –Natural Language Engineering –Language Resources and Evaluation


Herunterladen ppt "Computerlinguistik und Nachbarwissenschaften: Sprache in unterschiedlichen disziplinären Kontexten Proseminar im Sommersemester 2009 Udo Hahn Jena University."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen