Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der TURBO in Schmerztherapie und Rehabilitation. Therapieoptionen Akute Schmerzen und Verletzungen Chronische Beschwerden Nichtinvasiv Nichtmedikamentös.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der TURBO in Schmerztherapie und Rehabilitation. Therapieoptionen Akute Schmerzen und Verletzungen Chronische Beschwerden Nichtinvasiv Nichtmedikamentös."—  Präsentation transkript:

1 der TURBO in Schmerztherapie und Rehabilitation

2 Therapieoptionen Akute Schmerzen und Verletzungen Chronische Beschwerden Nichtinvasiv Nichtmedikamentös Nebenwirkungsfrei

3 Wirkungen Stimulierung A Delta- u. C-Nervenfasern Freisetzung von Neuropeptiden Schnelle, nachhaltige Schmerzlinderung Beschleunigung der Rehabilitation Wiederherstellung der Homöostase Regeneration statt Reizblockierung

4 Anwendungsgebiete Alle Krankheiten, die mit Schmerzen verbunden sind, z.B.: - Bewegungsapparat (Rheuma, Arthrose, Polyarthritis, Osteochondrose, Osteoporose, Schulter-Arm-Syndrom, Tennisellenbogen, Karpaltunnelsynd., Myogelosen, Verspannungen, Fibromyalgie, usw.) - postoperative Schmerzen - Verletzungen (Frakturen, Blutungen usw.) - Herz-Kreislauf-System (nach Schlaganfall usw.) - Kopfschmerzen (alle Arten) - Stoffwechselstörungen - Verdauungstrakt - Haut (Ekzeme, Neurodermitis, Narben, Insektenstiche, Verbrennungen usw.) -Durchblutungsstörungen (Ulcus Cruris usw.) -Kinderkrankheiten -Gynäkologie/Urologie (Wechseljahresprobleme, Prostataleiden usw.)

5 Kombinationsmöglichkeiten - Akupunktur -Neuraltherapie -Triggerpunkt-Behandlung - Meridiantherapie - Reflexzonentherapie - Kosmetische Anwendungen - Applikation von Salben, Cremes Gels usw.

6 Kontraindikationen* Patienten mit elektr. Implantaten (z.B. Herz-, Atem-, Blasenschrittmacher) bei Schwangeren* bei Epileptikern* direkt auf Tumoren * nach amerikanischer FDA-Norm

7 Chronische Schmerzen Dr. Gerhard Maale, Prominenter orthopädischer Onkologe – Presbyterian Hospital, Dallas, Texas Eine 30-minütige Behandlung täglich an drei aufeinanderfolgenden Tagen Diagnosen: Schusswunde mit mehrfachen rekonstructiven Operationen, Gelenkersatz, Phantomschmerz-Syndrom, Folgeschmerzen nach Krebsbehandlung P-Wert.001 – medizinisch signifikant

8 Akute Schmerzen 0-10 = subjektives Schmerzempfinden auf der Schmerz-Skala Durchschnitts-Schmerzwerte jeweils vor- und nach der Behandlung NeuroStim-Gruppe Kontrollgruppe Tag

9 Beweglichkeit NeuroStim-Gruppe Kontrollgruppe Tag Maximale Beweglichkeit vor und nach der Behandlung ROM-Ziel für Hüftgelenksbeweglichkeit 90 0, NeuroStim-Therapie verbesserte postoperative ROM bis 10. Tag um Faktor 1,3 gegenüber Kontrollgruppe

10 NRG Schulungszentrum Am Kirchenland Marsberg Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Teil II InterX- Besonderheiten Teil II InterX- Besonderheiten

11 Impuls Frequenz: pps Spannung: V Stromstärke: mA Impulsdauer: μ s Wechselstrom, sinusförmig, biphasisch gedämpft Stromversorgung: 2-4 Batterien a 1,5 Volt

12 kein Hautkontakt normal A KTIVE S TELLE Interaktivität

13 Lokalisierte Applikation A Schmerzpunkt B A KTIVE S TELLEN C Aktivitätsmessung

14 Freisetzung von Neuropeptiden

15 Behandlung in jedem Stadium Verletzungsverlauf posttraumatisch Verlauf mit ENR

16 Erkennbares Behandlungsende Normal Auffällig

17 NRG Schulungszentrum Am Kirchenland Marsberg Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Teil III Geräte Teil III Geräte

18 InterX 5002 Professional Med

19 Acute Behandlung posttraumatisch/ postoperativ Chron Behandlung chronischer Erkrankungen Cyc: Zyklusprogramme für akute und chronische Beschwerden Copyright Neuro Resource Group 2007

20 InterX 5002 Professional Med Aktivitätsmessung

21 Teil IV Anwendung Teil IV Anwendung

22 Hautkontakt Guter Hautkontakt Schlechter Hautkontakt Hautkontakt herstellen

23 a) Schmerzpunkt 2-5 min punktuell behandeln

24 a) Schmerzpunkt Punkt abschließend in 4 Richtungen ausstreichen

25 GLATT KLEBRIG LAUT LEISE 2) punktuelle Behandlung NORMAL ROT/ WEISS UNEMPFINDLICH SENSIBEL b) A KTIVE S TELLEN

26 3) Gerät in 4 Richtungen gleiten lassen b) Schmerzbereich

27 Ergänzung zur Punktuellen Behandlung, Schmerzen in größerem Bereich Zervikal Thorakal Lumbal Sakral A B C D E F G H I Lokal – Regional

28 C7 Spinale Zone Bei Schmerzen in mehreren Bereichen Bei allgemeinen Rücken- Schmerzen Bei chronischen Beschwerden Bei organischen Störungen Zur Wiederherstellung der Homöostase

29 Reflex-Beziehungen Gleichzeitige Behandlung gegenüber liegender Partien Links/Rechts Außen/Innen Vorne/Hinten

30

31 impuls Therapiezentrum GmbH Hauptverwaltung: Landwehr Schermbeck 0700 /


Herunterladen ppt "Der TURBO in Schmerztherapie und Rehabilitation. Therapieoptionen Akute Schmerzen und Verletzungen Chronische Beschwerden Nichtinvasiv Nichtmedikamentös."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen