Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

(c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Beratungsstelle Mittelstraße Wenn das Plaudern im Chat gefährlich wird.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "(c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Beratungsstelle Mittelstraße Wenn das Plaudern im Chat gefährlich wird."—  Präsentation transkript:

1 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Beratungsstelle Mittelstraße Wenn das Plaudern im Chat gefährlich wird

2 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers I. Das Internet ist ein wichtiges Medium der heutigen Zeit Gefahren: - Missbrauch im Chat - Mobbing (Cyber Mobbing / Cyber Bulling) II. Schutzmöglichkeiten - Einhalten von Regeln - Vorsichtsmaßnahmen III. Erwerben von Medienkompetenz - Kinder und Jugendliche - Eltern und mitverantwortliche Erwachsene Themen des heutigen Tages

3 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers In vielen Haushalten gibt es einen Internetzugang: Internetnutzung als alltäglicher Vorgang in Familien Informations- und Kontaktmöglichkeit weltweit Kinder können mit dieser Technik oft besser umgehen als die Eltern Eltern sollten gemeinsam mit ihren Kindern Verantwortung für die Nutzung des Internets übernehmen Erwachsene sollten die Gefahren nicht nur aus Erzählungen kennen Die jüngsten Nutzer sind Kinder im Grundschulalter Das Internet gehört zum Leben dazu

4 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Jugend, Information, (Multi) Media – Studie Medienpädagogischer Forschungsverband Südwest repräsentative Stichprobenuntersuchung von Jugendlichen Untersuchung des Medienverhaltens von 12- bis 19- Jährigen in Deutschland Untersuchung von problematischen Aspekten der Mediennutzung JIM – Studie 2007 / 2008

5 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Verfügbarkeit von Medien Quelle: JIM 2007; n = 1.024

6 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Computer Nutzungsdauer Montags bis Freitags

7 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Preisgabe von Daten

8 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Wenden wir uns zunächst dem Chatten zu: Was ist Chatten überhaupt? Chat = Schnattern Direktes Gespräch mit mehreren Menschen im sogenannten Chatroom Man kann sich selbst beschreiben, wie man will, niemand kann es überprüfen, ob die Angaben stimmen Nicknames sind frei erfunden Moderierte Chats – mit Gesprächsleiter Nicht moderierte Chats – ohne Eingriffsmöglichkeiten

9 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Chatten – wie geht das? 1. Schritt: Anmeldung bei einem Anbieter 2. Schritt: Wahl eines Channels / Chatraums 3. Schritt: Kontaktaufnahme 4. Schritt: Aufsuchen eines intimeren Kommunikationsraums

10 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Emoticons und Akronyme :-) Basis-Smily ;-) zwinkerndes Smily :-( sauer (-: Linkshänder :-> bissig, sarkastisch |-o gähnen, schlafen :-I gleichgültig :-& sprachlos 2L8 too late B4 before Bibi Bye bye CU See you Fg fat grin IC I see ggg Kichern Hi Hallo

11 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Nun schauen wir in den Chatraum!

12 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Täter können ihre Opfer im Chat massiv unter Druck setzen. Täter leben im Chat ihre abnormen Bedürfnisse aus. Dadurch verschieben sich moralische Werte und Hemmschwellen werden herabgesetzt. Jugendliche probieren neue Kontaktmöglichkeiten und finden die Grenze nicht mehr. Gefahren im Chat

13 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Im Chat herrscht große Risikolosigkeit Der Chat ist 24 Stunden am Tag verfügbar Chatten ist kostengünstig Im Chat ist ein schneller Rollenwechsel möglich Im Chat kann man schnell intim werden Im Chat findet man viele Gleichgesinnte Was macht Cybersex im Chat attraktiv?

14 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Möglichkeiten der Prävention -mit Kindern und Jugendlichen in den Chat gehen und gemeinsam ausprobieren -Drüber reden, wie Äußerungen im Chat wirken und wie schnell man Unwahrheiten erzählen kann -Mit den Kindern überlegen, wie sie sich schützen können

15 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Tipps für Kinder und Jugendliche Erste Schritte in den Chat: Wähle keinen anzüglichen Nickname und keinen der Rückschlüsse auf Deine Identität zulässt Wähle keine Chaträume mit anzüglichen Namen Gib keine persönliche Daten weiter Die ersten Chatversuche: Informiere Dich vorher über das Chatten Chatte im Anfang mit erfahrenen Chattern zusammen Schreibe nur Dinge in den den Chat, die Du auch in der Bildzeitung veröffentlichen würdest

16 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Tipps für Kinder und Jugendliche Treffen mit Chatbekanntschaften: Sprich vorher mit Deinen Eltern oder anderen erwachsenen Vertrauenspersonen über Dein Vorhaben Triff Dich nicht alleine mit Leuten, die Du nur aus dem Chat kennst Mach das erste Treffen an einem belebten Ort oder zu Hause aus Was tun, wenn ein Chatter Dich blöd anmacht: Chater ignorieren (Funktion im Chat) Channel verlassen Beim Anbieter beschweren Erwachsene oder eventuell Polizei einschalten

17 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Mobbing im Internet - Cyber-Mobbing - Cyber-Bulling EU-Spot

18 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Cyber-Mobbing (synonyme Begriffe sind Cyber-Bullying, E-Mobbing ) ist: - absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen anderer mit Hilfe moderne Kommunikationsmittel - im Internet (z.B. durch s, Instant Messenger wie beispielsweise ICQ, Sozialen Netzwerken, durch Videos / Fotos auf Portalen) - über Handy (z.B. durch SMS oder lästige Anrufe) - der Täter – der "Bully" – bleibt anonym, so weiß das Opfer oft nicht, von wem die Angriffe stammen - es findet über einen längeren Zeitraum statt Was ist Cyber-Mobbing ?

19 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers 1.Dem Täter nicht antworten! Nicht auf Beschimpfungen und Drohungen eingehen. 2.Die Cyber-Mobbing-Attacken öffentlich machen - gegenüber Freunden, Klassenkameraden, Eltern, Lehrern oder anderen Vertrauten! 3.Alle Vorfälle dokumentieren (Datum, Uhrzeit, Screenshots ) 4.Den Betreiber der Seiten informieren 5.Kontaktdaten ändern ( -Adresse, Handy-Nummer, Mobbing-Mails als Spam markieren ) 6. Möglicherweise Anzeige bei Polizei. Umgang mit Cyber Mobbing:

20 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Hallo! Vor einem Jahr habe ich nicht gewusst, was Mobbing ist. Jetzt habe ich es erlebt. Es war der Horror. Es war so: Ich war immer ganz gut in der Schule, hatte auch Spaß am Lernen. Dann haben sich ein paar in meiner Klasse zu einer Clique zusammengetan. Die waren eher schlecht in der Schule, die haben immer weniger für die Schule getan. Die fanden die Leute doof, die sich melden und gute Noten haben. Das war klar. Irgendwann hat es angefangen, dass ich mehrmals am Tag bescheuerte SMS gekriegt habe. Die sind dann mit der Zeit immer gemeiner geworden. Dann kamen auch fiese s – ich würde mit meinen Lehrern ins Bett gehen. So ein gemeiner Wahnsinns-Schwachsinn stand da drin! Mir war schon klar, wer das gemacht hat. Aber was sollte ich machen? Nach ein paar Wochen war ich völlig fertig und bin dann auch schlechter geworden in der Schule. Ich bin von der Schule jetzt runter. In meiner neuen Schule habe ich niemandem erzählt, wie es bei meiner alten Schule war. Ich habe solche Angst, dass mir wieder mal so was passiert. Man weiß ja nie! Internet – Mobbing Fallbeispiel: Erfahrungen eines 14-Jährigen:

21 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Rechte Niemand darf Bilder oder Videos ohne die Zustimmung des Betroffenen veröffentlichen. Das verletzt die Persönlichkeitsrechte. Tut er es dennoch, kann man dies anzeigen. Das Gleiche gilt für Lügen, die über das Netz verbreitet werden. Eine ständige Belästigung mit Mails, SMS oder Anrufen ist Stalking und strafbar, genau wie Drohen und Erpressen. Hilfe - Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Familien, zur Not auch anonym - Hilfe und noch mehr Infos zu Cyber-Mobbing und Datenschutz: Rechte und Hilfen

22 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Mediennutzung / Medienkompetenz Thema chatten Bewertung z.B. knuddels = hohes Risiko Beschwerdestellen: Cyber Mobbing Linksammlung

23 (c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "(c) Caritas Beratungsstelle Mittelstrasse E. Thelen H. Melchers Beratungsstelle Mittelstraße Wenn das Plaudern im Chat gefährlich wird."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen