Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.mediaculture-online.de Chatten – Risiken und Nebenwirkungen Ingrid Bounin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.mediaculture-online.de Chatten – Risiken und Nebenwirkungen Ingrid Bounin."—  Präsentation transkript:

1 Chatten – Risiken und Nebenwirkungen Ingrid Bounin

2 Mögliche Gefahren in den Medien Pornografische Inhalte, z.B. sexuelle und/oder herabwürdigende Belästigung in Chats. (Videos, Spiele, Internet), sexueller Missbrauch. Verherrlichende, verharmlosende oder menschenunwürdige Gewaltdarstellungen (Spiele, Videos, Handys, Internet) Viren, Würmer, Dialer – 0190-Nummern. (Internet) Spam-Mails mit Werbung und/oder sexualisierten Angeboten. (Internet) Volksverhetzende und kriegsverherrlichende Darstellungen, Propagandamittel verfassungswidriger Organisationen. (s.o.) Verletzung des Datenschutzes (v.a. Internet) Verletzung der Menschenwürde. (alle Medien)

3 Beispiele Hinrichtungsszene auf Schülerhandys, Juni Hitler-O-Ton auf Schülerhandys, Juni Hakenkreuz-Symbole im Chat, Juni Sexuelle Übergriffe in Chats und im realen Leben, täglich.

4 Chatten - 1 Chatten heißt übersetzt plaudern, schwätzen. Online-Dialog über das www. Im Internet (www) gibt es sogenannte Chatrooms, in denen wildfremde Menschen miteinander plaudern. Eine Art Kontakthof. Identität nicht ersichtlich. Ähnliche Formen der Kommunikation sind Foren oder ICQ (I seek you, sogenanntes Instant Messaging, Echtzeit-Chat, Nutzer/innen treten alle Rechte ab), können mit Chats gekoppelt werden. Chats häufig gekoppelt mit Flirt-Rooms oder virtuellen Partnerbörsen.

5 Chatten - 2 Man benötigt sogenannte Nicknames (oder auch Screens) und ein Passwort für die Anmeldung. In den Chats gibt es a)den Chatroom b)Das Séparée (Flüstern, Fenster, Telegramm, ICQ), dort unterhalten sich nur zwei Personen, ist nicht zu überwachen. Es gibt moderierte Chats, (z.B. br-kinderinsel, kindernetz etc.), unerwünschte Einträge werden gelöscht, Personen gesperrt. Und es gibt offene Chats ohne jede Kontrolle.

6 Chatten - 3 In einigen Chats kann man unangenehme Chatpartner ignorieren. Es hat sich eine eigene Sprache entwickelt: alles klein, Abkürzungen, Emoticons lol Inzwischen auch Voice-Chats und vor allem cam2cam (von Webcam zu Webcam) möglich: Vor allem in Séparées.

7 Gefahren im Chat Hauptgefahren: sexuelle Belästigung, sexueller Missbrauch. Verletzung des Datenschutzes

8 Erlebnisse einer 13jährigen im Chat Nickname suesse13w1990 Aus: Sexueller Missbrauch in den Chaträumen des Internets, Zartbitter e.V. Köln Außerdem wird sie eingeladen ins Séparée zu kommen. Sie wird in 10 Minuten 27 Mal angesprochen, davon 18 Mal mit eindeutig sexuellem Hintergrund. Beispiele: tbin23 würde gerne ihre muschi lecken. cybermanfor6 erkundigt sich, ob sie lust auf cs (Cybersex) hat. saugeil erklärt, er sei hart und geil.

9 Mein Selbstversuch bei chat4free, nach 1 Minute

10 Oft gebrauchte Fragen von Freunden im Chat wie siehst du aus? bist du gerade alleine? was hast du an? hast du schon mal einen Freund gehabt? hast du dich schon mal befingert? hast du schon busen? magst du pics? (Achtung, Achtung) willst du auf meine cam kommen? willst du mir zusehen? willst du dir taschengeld verdienen? magst du dich mit mir treffen?

11 Was können Sie tun? Bei unerwünschten Kontakten, Anmache etc Sichern Sie die Daten (Screenshots, Aufschriebe) Melden Sie den Vorfall der Polizei Richten Sie zwei -Adressen für Ihr Kind ein. Ganz sichere Chats gibt es nicht Gewisse Sicherheit entsteht durch Kommunikation und Information.

12 Was können Ihre Kinder tun? Keine persönlichen Daten in Nicknames, hier ein Negativbeispiel:

13 Was können Ihre Kinder tun? Keine Bilder von sich selbst, hier ein Negativbeispiel: Hier verrät der Nickname möglicherweise auch etwas über die Einstellung des Users: Ein Song des Labels Aggro Berlin wurde wegen menschenverach- tender Songs auf den Index gesetzt.

14 Was können Ihre Kinder tun? Keine Herausgabe der Handynummer, der Adresse, der Telefonnummer, des Nachnamens. Kein Austausch von Pics (Bildern), da meist anzügliche bis pornografische Bilder kommen. Wenn doch, dann nur Passfotos. Keine direkten Treffen mit Chat- Bekanntschaften und wenn, dann Eltern oder ältere Freunde, Geschwister mitnehmen.

15 Die größte Sicherheit für Kinder und Jugendliche in chats gibt es durch die Aufmerksamkeit der Eltern, durch darüber reden und Information. Danke!


Herunterladen ppt "Www.mediaculture-online.de Chatten – Risiken und Nebenwirkungen Ingrid Bounin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen