Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 FORUM Friedehorst – Seminare Herbst – Winter 2009 Hallo und guten Tag.. wir begrüßen Sie auf unseren Fort- und Weiterbildungsseiten. Sicher sind Sie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 FORUM Friedehorst – Seminare Herbst – Winter 2009 Hallo und guten Tag.. wir begrüßen Sie auf unseren Fort- und Weiterbildungsseiten. Sicher sind Sie."—  Präsentation transkript:

1 1 FORUM Friedehorst – Seminare Herbst – Winter 2009 Hallo und guten Tag.. wir begrüßen Sie auf unseren Fort- und Weiterbildungsseiten. Sicher sind Sie schon neugierig, was das FORUM Friedehorst Ihnen in diesem Herbst – Winter - Programm an Themenvielfalt bieten kann, na dann schauen wir mal... Neben unseren Seminarreihen Umgang mit Sprach- und Schluckstörungen, Fit for Job, der Qualifizierung zum Coach und dem Kursangebot zur Wassertherapie, bieten wir viele neue Themen, aber auch Altbewährtes, in Form von Halbtags- bzw. Ganztagsseminaren an. Unsere Praxisseminare Büroorganisation, Kinästhetik, Stressprophylaxe sowie Abwechslungsreiche Tagespflege, werden durch interessante Kommunikations- und Verhaltensseminare komplettiert. Sollten Sie Ihr Wunschthema nicht entdecken können, ist der Termin für Sie nicht möglich, oder möchten Sie ein Schulungsthema speziell auf Ihre Einrichtung zugeschnitten bekommen, sprechen Sie uns bitte an, gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. KontaktFrau Inka Buchwald – Dipl. Psychologin & Koordinatorin für Weiterbildung FORUM Friedehorst – Rotdornallee 64, Bremen Tel 0421 – / Fax 0421 – / Mail

2 2 FORUM Friedehorst – Seminare Herbst – Winter 2009 – unsere Übersicht Seminarreihen (Seite) - Umgang mit Sprach- und Schluckstörungen (4) - Fit for Job (5) Seminare (Seite) - Büroorganisation – Praxistag / Workshop (6) - Kinästhetik in der Pflege – zertifizierter Abschluss (7) - Körperorientierte Verfahren zur Stressprophylaxe (8) - Anregungen für eine abwechslungsreiche Tagespflege (9) - Arbeitszeugnisse – theoretische Basis und praktische Umsetzung (10) - Uns und andere motivieren – wie geht das? (11) - Beratungsgespräche – effektiv beraten (12) - Auf diese Steine können Sie bauen! – Berufliche Beziehungen pflegen und gestalten (13) - Gewaltfreie Kommunikation als Basiskompetenz (I) (14)

3 3 FORUM Friedehorst – Seminare Herbst – Winter 2009 – unsere Übersicht Seminare (Seite) - Mit Gewaltfreier Kommunikation die eigene Praxis gestalten (II) (15) - Umgang mit geistig behinderten Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten (16) - Umgang mit auto-/aggressiven zu Betreuenden (17) - Fallbesprechungen lösungsorientiert durchführen (18) - Konflikte verstehen und bewältigen – Wege zu win-win (19) - Motivation....verleiht Flügel! (von der Kraft des positiven Denkens) (20) - Feedbackgespräche – Frischer Wind für konstruktives Feedback (21) - Ressourcenorientierung in der Bewerbungsberatung / Integrationsbegleitung (22) - Im Mittelpunkt der Mensch - sensible Pflege in der heutigen Zeit?! (23) - Geistige Behinderung und Sexualität bei Erwachsenen (24) - Abschied nehmen – wenn ein vertrauter Mensch stirbt (25) - Professioneller Umgang mit Sterben, Tod und Trauer (26) Qualifizierung zum Coach – Zusatzausbildung mit dem isp Institut – Bielefeld (27-32) Wassertherapie – Das Halliwick-Konzept (Klinischer Intensivkurs) (33-35)

4 4 FORUM Friedehorst – Seminarreihen Anmeldeformular auf Seite 41 Umgang mit Sprach- und Schluckstörungen Kurs-Nr USS Termine auf Anfrage Zeiten > ganztags nach Absprache < DozentInnenR. Rother & Team - Logopäden Zielgruppe MitarbeiterInnen aus Pflege-, Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, Interessierte Gebühren 85,00 / Modul / / Gruppenpreise möglich > Anmeldung ab sofort < Im Alltag kommt es bei der Betreuung und Pflege von Menschen mit Sprachbehinderungen immer wieder zu Schwierigkeiten und Missverständnissen. In einzelnen Seminarmodulen werden Einblicke in die anatomischen Grundlagen der Sprachverarbeitung gegeben und sprachliche Störungsbereiche wie Aphasie oder Dysarthrie vorgestellt, die für die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen und anderen Kommunikationsbeeinträchtigten relevant sind. In allen Modulen wird auf die spezifischen Problem und Fragestellungen der TeilnehmerInnen eingegangen, alle aufgeführten Module können einzeln gebucht werden, die Moderation erfolgt über zwei DozentInnen, um durch szenische Illustrationen den Vortrag lebendig zu gestalten. Modul 1:Neurologisch bedingte Störungen der Sprache (Aphasie) Modul 2:Neurologisch bedingte Störungen der Sprechmotorik (Dysarthrie) Modul 3:Schluckstörungen Modul 4:Stottern Modul 5:Auswirkungen von Sprachstörungen auf den Alltag Modul 6:Strategien des Umgangs mit einzelnen Sprachstörungen Modul 7:Umgang mit Schluckstörungen

5 5 FORUM Friedehorst – Seminarreihen Anmeldeformular auf Seite 41 Fit for Job – Outfit und Auftritt im beruflichen Rahmen Termine und Zeiten auf Anfrage DozentinFrau Doris Moormann – Stil-/Imageberatung & Auftrittscoach Zielgruppe Fach- und Führungskräfte aus Pflege-, Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, Interessierte Gebühren 45,00 / Modul // Gruppenpreise möglich > Anfragen ab sofort < Wir können bewusst Einfluss auf unsere Ausstrahlung nehmen. Denn besonders beruflich soll unser persönlicher Auftritt überzeugen und Vertrauen erwecken. Nicht nur bei Bewerbungsgesprächen hängt viel von der Einschätzung Anderer ab. Oft werden wir beurteilt, bevor wir auch nur einen Satz sagen konnten. Eine sichere und sympathische Ausstrahlung sowie eine angemessene Kleiderwahl sind deshalb wichtige Voraussetzungen, um im Beruf erfolgreich zu sein. Modul 1:Outfit / Farbberatung - Wirkung von Farben, Farben fühlen, eigenen Farbtyp entdecken, passende Farbkombinationen Modul 2:Outfit / Stil Bedeutung von Farben, berufliches Outfit je nach Branche, Businesskleidung, Proportionskunde Modul 3:Der persönliche Auftritt – Schwerpunkt Körpersprache Präsenzzonen des Körpers, Auftrittsübungen, Gestenkunde, Körper- und Atemübungen bei Lampenfieber oder Blackouts

6 6 FORUM Friedehorst – Seminar Büroorganisation – Praxistag / Workshop mit Andrea Kugler Termin: Die 17. & Mi 18. November 2009Zeit: 9.00 bis 12.00Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: Alle MitarbeiterInnen mit Verwaltungstätigkeiten, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 23. Oktober 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Wer kennt sie nicht die Arbeitsüberlastung, die Informationsflut ohne Ende und die Zeitnot, alles erledigen zu müssen? Wir reagieren nur noch auf eingehende Ereignisse, versuchen den Überblick zu behalten und sehnen uns im Geheimen nach einer einfachen und doch effektiven Lösung für unser Chaos! Frau Kugler zeigt uns die strukturierte, sinnvoll gestaltete und spannende Welt eines funktionierenden Büros. In diesem Workshop lernen wir Schreibtische als Erlebnisorte schätzen, Ordner die mitdenken können, Aufbewahrungsfristen, Wiedervorlage- systeme und vieles mehr...

7 7 FORUM Friedehorst – Seminar Kinästhetik in der Pflege – zertifizierter Abschluss mit Rita Wolf Termine: auf AnfrageZeiten: nach Absprache Kurs-Nr.: - Grundkurs Gebühren: Zielgruppe: Altenpflegepersonal mit unterschiedlicher Qualifikation Anfragen bitte an das FORUM Friedehorst Inhalte: Die Inhalte umfassen alle wesentlichen Aspekte, damit die TeilnehmerInnen selbstständig eine Bewegungsunterstützung durchführen können. Die Inhalte werden in Eigenerfahrungs-, Partnerübungen vermittelt und an eigenen Praxisbeispielen angewendet. Zur Aneignung von Basiswissen ist die Teilnahme an allen Modulen erforderlich, später können zur Auffrischung einzelne Module besucht werden. Jedes Modul umfasst 4 Unterrichtsstunden mit einer Pause von 15 Minuten. Zwischen jedem Modul sollte eine Praxisphase von 1-2 Wochen liegen, in der eine Praxisaufgabe durchgeführt werden sollte. Modul 1: Sinn und Unsinn von Bewegung!Modul 2: Massen fassen, Zwischenräume spielen lassen! Modul 3: Bewegungsmuster?Modul 4: Soviel wie nötig, so wenig wie möglich! Modul 5: Springen oder Gehen?Modul 6: Wie man sich bettet, so liegt man! Modul 7: In der Praxis sieht es immer anders aus!

8 8 FORUM Friedehorst – Seminar Körperorientierte Verfahren zur Stressprophylaxe mit Jochen Kowalski Termine: Die 10. & Mi 11. November 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 160,00 Zielgruppe: MitarbeiterInnen aller Bereiche, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 19. Oktober 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Stress blockiert unsere Arbeitsleistung und kostet wertvolle Energie. In unserer schnelllebigen Zeit erleben viele Mitarbeiter-Innen, TeilnehmerInnen und Umschüler Stress durch Arbeits-druck, Zeitknappheit, aber auch durch das Anspruchsdenken der Anderen und sich Selbst. Wir werden lernen unsere persönlichen Stresssituationen zu erkennen und im Umgang mit Belastungen gelassener zu werden, verschiedene Techniken und körperorientierte Verfahren werden dazu vermittelt.

9 9 FORUM Friedehorst – Seminar Anregungen für eine abwechslungsreiche Tagespflege mit Iris Prokop Termin: Die 3. November 2009Zeit: bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 30,00 Zielgruppe: MitarbeiterInnen der Tagespflege aus dem Seniorenbereich, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 12. Oktober 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Aktivität und Beschäftigung sind Grundbedürfnisse des Menschen. Dabei fühlt sich der Mensch wohl, wenn er sich in der richtigen Balance zwischen Ruhe und Anspannung, zwischen wiederkehrender Tagesstruktur und neuen Anregungen befindet. Dies gilt besonders für Gäste der Tagespflege. Durch körperlich, geistige und soziale Aktivierung können wir die eigene (Rest-) Selbstständigkeit pflegen und fördern. Wie das geschehen kann und worauf geachtet werden sollte, erfahren die TeilnehmerInnen in diesem Seminar. Es gibt Anregungen für die Betreuung, Begleitung und Förderung älterer Menschen in der Tagespflege, die leicht dem Arbeitsalltag angepasst und so praktisch umgesetzt werden können.

10 10 FORUM Friedehorst – Seminar Arbeitszeugnisse – theoretische Basis & praktische Umsetzung mit Eva-Maria Schlüter Termine: Do 1. & 8. Oktober 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 160,00 Zielgruppe: Alle MitarbeiterInnen mit entsprechendem Arbeitsgebiet Anmeldungen bitte bis zum 14. September 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Arbeitszeugnisse sind ein wichtiger Bestandteil eines beruflichen Werdeganges. Solche Beurteilungen selbst zu verfassen bzw. Beurteilungen anderer einzuordnen ist mitunter schwierig. In diesem Seminar werden wir neben Struktur und Gliederung, auch Textbausteine für Zeugnisse, sowie Geheimcode-Listen und die häufigsten Fragen und praktischen Anwendungen bearbeiten.

11 11 FORUM Friedehorst – Seminar Uns und andere motivieren – wie geht das? mit Jochen Kowalski Termin: Mo 23. November 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: MitarbeiterInnen aller Bereiche, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 4. November 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Wer hat sie nicht gerne – MOTIVIERTE MENSCHEN !! Wir brauchen viel Motivation, um unsere Ziele im Beruf wie im Leben zu erreichen und am Ball zu bleiben. Ist Motivation eine Eigenschaft über die manche Personen verfügen oder ist Motivation das Ergebnis eines Prozesses? Im Seminar werden wir uns damit befassen, was uns und andere motiviert und die dazugehörigen Techniken kennen lernen.

12 12 FORUM Friedehorst – Seminar Beratungsgespräche – effektiv beraten mit Eva-Maria Schlüter Termin: Do 10. September 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: Alle MitarbeiterInnen in beratender Funktion, Pflegende, Therapeuten, Sozialarbeiter, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 26. August 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Wir durchleuchten die Struktur und den jeweiligen Inhalt von Beratungsgesprächen, welche Gestaltungsmöglichkeiten der Gespräche mittels verschiedener Fragetechniken es gibt und welche zusätzlichen Interventionen eingesetzt werden können, um zum Ziel zu gelangen. Es geht also darum, die konkreten Fragen der TeilnehmerInnen des Seminars im Umgang mit bestimmten Beratungssituationen zu beantworten.

13 13 FORUM Friedehorst – Seminar Auf diese Steine können Sie bauen! – Berufliche Beziehungen pflegen und gestalten mit Iris Prokop & Fernanda Louro Termin: Mi 28. Oktober 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: Fach- und Leitungskräfte aus der sozialen Arbeit und dem Pflegebereich, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 9. Oktober 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Ihre Arbeit lebt von Beziehungen – Beziehungen zu KollegInnen, zu Bewohnern und Gästen, die durch ein gutes Miteinander unterstützt und gefördert werden können. Ein tragfähiges Vertrauensfundament aufzubauen, das die eigene Arbeit erleichtert und neue Möglichkeiten eröffnet, ist ein Teil dieses Seminars. Sie lernen Methoden der Beziehungspflege und –gestaltung kennen und gewinnen Anregungen für Ihre persönliche Weiterentwicklung.

14 14 FORUM Friedehorst – Seminar Gewaltfreie Kommunikation als Basiskompetenz (I) mit Eva-Maria Schlüter Termin: Die 24. November 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 >> Bei Buchung von Teil I und Teil II – Gebühren: 140,00 << Zielgruppe: Alle MitarbeiterInnen, Pflegende, Therapeuten, Berater, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 6. November 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Die GfK bietet ein effektives Werkzeug zur Gestaltung beruflicher Gespräche, sei es im Team, mit TeilnehmerInnen, KollegInnen oder Vorgesetzten. Es ist grundsätzlich hilfreich klar in der Aussage und präzise in der Formulierung zu sein. Das erleichtert uns und anderen die Arbeit. Dieser Seminartag führt in das Modell der GfK ein und beinhaltet praxisnahe Übungen. Es ist zum Kennenlernen der Methode oder zur Auffrischung vorhandener Kenntnisse geeignet.

15 15 FORUM Friedehorst – Seminar Mit Gewaltfreier Kommunikation die eigene Praxis gestalten (II) mit Eva-Maria Schlüter Termin: Do 26. November 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 >> Bei Buchung von Teil I und Teil II – Gebühren: 140,00 << Zielgruppe: Alle MitarbeiterInnen, Pflegende, Therapeuten, Berater, Interessierte Voraussetzung: Kenntnisse von Teil I Anmeldungen bitte bis zum 6. November 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: In diesem Seminarteil wird die GfK unmittelbar auf den beruflichen Alltag der TeilnehmerInnen bezogen. Die Schwerpunkte ergeben sich aus den Wünschen der Anwesenden, je nach Arbeitsfeld könnte dies sein: Wie gehe ich z. Bsp. mit Vorwürfen um, wie grenze ich mich ab, wie formuliere ich meine Interessen, wie spreche ich Unangenehmes an... Nach einer kurzen Auffrischung der Kenntnisse des Modells werden wir an den konkreten Praxisfällen arbeiten und für die Praxis neue Gesprächs- und Verhaltensansätze kennen lernen.

16 16 FORUM Friedehorst – Seminar Umgang mit geistig behinderten Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten mit Dorothea Wasick Termin: wird noch bekannt gegebenZeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.:Gebühren: 85,00 Zielgruppe: MitarbeiterInnen aus Pflege-, Behinderten- und Bildungseinrichtungen, Interessierte Anmeldungen ab sofort an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Herausforderndes Verhalten, das oft schwierig für die Umgebung ist, soll auf den Grund gegangen werden: Was können die Hintergründe sein? Was möchte derjenige uns damit sagen? Welche Möglichkeiten im Sinne einer guten Lösung kann es geben? Verhaltensauffälligkeiten besser verstehen und individuelle Lösungsmöglichkeiten erkennen sind Thema dieses Seminars.

17 17 FORUM Friedehorst – Seminar Umgang mit auto- / aggressiven zu Betreuenden mit Heiko Fahrenholz Termin: Mo 26. Oktober 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: Pflegende, Therapeuten, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 5. Oktober 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Aspekte und Hintergründe auto-aggressiven Verhaltens von zu Betreuenden, Umgang mit diesem Verhalten, Unterstützung bei Belastungen für die BetreuerInnen, werden neben der Klärung von Wechselwirkungen und eigenen Einstellungen Themen dieses Seminars sein.

18 18 FORUM Friedehorst – Seminar Fallbesprechungen lösungsorientiert durchführen mit Heiko Fahrenholz Termin: Do 29. Oktober 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: Pflegende, Therapeuten, Teams, Sozialarbeiter Anmeldungen bitte bis zum 8. Oktober 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Bei Fallbesprechungen wird viel Zeit für die Problemdarstellung verwendet. Diese Zeit effektiver zu nutzen heißt, vor allem Ziele zu benennen und konkrete Schritte für deren Erreichung zu entwickeln – d.h. nicht jedes Detail des Problems muss bekannt sein, aber jedes Detail der Lösung muss berücksichtigt werden. Ziel dieses Seminars ist die lösungsorientierte Fallarbeit kennen zulernen und selber anwenden zu können.

19 19 FORUM Friedehorst – Seminar Konflikte verstehen und bewältigen – Wege zu win-win mit Eva-Maria Schlüter Termin: Do 10. Dezember 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: Pflegende, Therapeuten, Berater, Teams Anmeldungen bitte bis zum 18. November 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Es werden Wege zu konstruktiven Konfliktlösungen im Sinne einer Gewinner-Gewinner-Strategie aufgezeigt, so dass Lösungsansätze für die eigene berufliche Praxis gewonnen werden können. Inhaltlich werden wir die Grundsätze der Entstehung und Entwicklung von Konflikten, deren Ursachen und mögliche Lösungen mit Modellen der konstruktiven Konfliktaustragung vermitteln und einüben.

20 20 FORUM Friedehorst – Seminar Motivation... verleiht Flügel! (von der Kraft des positiven Denkens) mit Fernanda Louro & Iris Prokop Termin: Do 12. November 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: MitarbeiterInnen aller Bereiche, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 23. Oktober 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Sind Sie motiviert? Und sind Sie dabei ansteckend? Unsere Motivation hilft uns, beruflich und private Ziele zu entwickeln, sie zu erreichen und sogar andere Menschen dafür zu begeistern. Das Glas ist halb leer – besser ist es, wenn das Glas halb voll ist, am besten wenn es ganz voll ist! Und genau da wollen wir mit Ihnen an diesem Seminartag hin – es kommt auf die Sichtweise an, auf eine positive Einstellung, eine positive Ausrichtung im Leben und im Beruf und es gibt immer Möglichkeiten...

21 21 FORUM Friedehorst – Seminar Feedbackgespräche – Frischer Wind für konstruktives Feedback mit Eva-Maria Schlüter Termin: Do 15. Oktober 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: Alle MitarbeiterInnen, Pflegende, Therapeuten, Berater, Interessierte, Teams Anmeldungen bitte bis zum 22. September 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Feedback (Rückmeldungen) zu geben gehört zu vielen beruflichen Tätigkeitsfeldern, welche Regeln für das Geben von Rückmeldungen eingehalten werden sollten und welche für das Empfangen wichtig sind, werden in diesem Seminar Thema sein. Dazu geben wir einen Überblick über unterschiedliche Kommunikationsmodelle und deren praktische Anwendung.

22 22 FORUM Friedehorst – Seminar Ressourcenorientierung in der Bewerbungsberatung mit Eva-Maria Schlüter Termin: Do 17. Dezember 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: BewerbungstrainerInnen, SozialarbeiterInnen mit beratender Tätigkeit, Coaches, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 25. November 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Wie oft hören unsere TeilnehmerInnen, sie sollen Bewerbungen schreiben – aber was heißt das? Neben dem äußeren Rahmen, der Gliederung von Bewerbungen, ist der Inhalt und was er über den Bewerber / die Bewerberin aussagt von entscheidender Bedeutung. In diesem Seminar geht es darum, Werkzeuge zu erlernen und zu erproben, mit denen wir gemeinsam mit unseren TeilnehmerInnen deren Stärken und Kompetenzen heraus arbeiten, ihre Bewerbungen und Arbeiten selbstständig anzugehen und so zukünftige Arbeitgeber von sich zu überzeugen. Darüber hinaus befassen wir uns mit Aufbau, Inhalt und Vorbereitung von Coaching- Gesprächen.

23 23 FORUM Friedehorst – Seminar Im Mittelpunkt der Mensch – sensible Pflege in der heutigen Zeit?! mit Fernanda Louro & Iris Prokop Termin: Mi 2. Dezember 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: Fach- und Leitungskräfte aus dem Pflegebereich Senioren, Reha-Patienten und Menschen mit Behinderung, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 12. November 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Die Situation in der Pflege und Betreuung von Menschen hat sich verändert. Finanzielle wie personelle Engpässe können zu einer Pflege nach der Stopp-Uhr führen, trotz guter Absichten der Pflegekräfte. Hier gilt es neue Wege zu beschreiten, die Bedürfnisse jedes Einzelnen wieder wahr zunehmen und sensibler miteinander umzugehen. In diesem Workshop werden wir alltagstaugliche Konzepte und Methoden vorstellen und gemeinsam erarbeiten.

24 24 FORUM Friedehorst – Seminar Geistige Behinderung und Sexualität bei Erwachsenen mit Christian Pludra Termin: Mi 25. November 2009Zeit: 9.00 bis 16.00Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: Pflegende, Therapeuten, Teams, Sozialarbeiter aus dem Behindertenbereich Anmeldungen bitte bis zum 6. November 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: - Wie vielfältig und unterschiedlich gestaltet sich Sexualität bei Menschen mit geistiger Behinderung im Erwachsenenalter? - Wie wichtig ist Sexualandragogik und wie setze ich sie um? - Umgang mit Sexualität im Alltag! - Sexualbegleitung und Umgang mit möglichem Missbrauch - Auseinandersetzung mit dem pädagogischen Auftrag im Bereich Sexualität bei Erwachsenen mit geistiger Behinderung

25 25 FORUM Friedehorst – Seminar Abschied nehmen – wenn ein vertrauter Mensch stirbt mit Iris Prokop Termin: Do 19. November 2009Zeit: 9.00 bis Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 85,00 Zielgruppe: MitarbeiterInnen aus dem Alten-und Pflegebereich, Angehörige, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 27. Oktober 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Tod und Sterben gehören zum Leben dazu. Wie leicht ist das gesagt und doch wie schwer ist diese Zeit zu durchleben. Angst, Wut, Leugnung, Rückzug, Annahme: Gefühle, die die gemeinsame letzte Zeit bestimmen und die bisweilen schwer zu tragen sind. Wie geht man als nahestehender Mensch mit dieser Situation um? Wie mit dem Sterbenden? Wie mit sich selbst? Gibt es Hilfreiches, das dem Sterbenden und einem selbst das Loslassen erleichtert? Neben der eigenen Auseinandersetzung mit dem Thema geht es darum, mögliche Wege der Begleitung und der inneren Verarbeitung aufzuzeigen.

26 26 FORUM Friedehorst – Seminar Professioneller Umgang mit Sterben, Tod und Trauer mit Pastor Uwe Köster Termine: Do 3. & Fr 4. Dezember 2009Zeit: 9.00 bis 16.00Uhr Kurs-Nr.: Gebühren: 160,00 Zielgruppe: Pflegende, Therapeuten, Interessierte Anmeldungen bitte bis zum 13. November 2009 an das FORUM Friedehorst > Anmeldeformular auf Seite 41 < Inhalte: Sterbende und Trauernde verstehen, die seelischen Prozesse Sterbender und Trauernder erkennen und den Angehörigen hilfreich zur Seite stehen sind Inhalte dieses Seminars. Neben der Gewinnung einer gewissen Sicherheit mit Sterben, Tod und Trauer in der Praxis, der Gestaltung von Aufbahrung und Aussegnung, können auch eigene Anteile am Seminarthema reflektiert werden.

27 27 FORUM Friedehorst Coaching – Ausbildung ab März 2010 in Kooperation mit ips Institut für Supervision und Praxisentwicklung Coaching mit System – Qualifizierung zum Coach Termine : / / / / / KursleitungHeinrich Fallner – Methodische Leitung Carola Wedekind-Pohl - Kursbegleitung Kursgebühr ohne Unterkunft und Verpflegung 120 Euro pro Kurstag, zzgl. Kosten für Lehrcoaching OrtRaum Bremen Anmeldungen ab sofort an das FORUM Friedehorst Inhalte Coaching ist ein professionelles Begleitangebot für Menschen, die leitend oder beratend tätig sind. Es unterstützt die Reflexion und Neuorientierung des eigenen Handelns und fördert den menschlichen und beruflichen Erfolg. Coaching dient der Erreichung von Zielen – der Bearbeitung von Problemen – der Sicherung von Qualität

28 28 FORUM Friedehorst Coaching – Ausbildung ab März 2010 in Kooperation mit ips Institut für Supervision und Praxisentwicklung Coaching mit System – Qualifizierung zum Coach Ziele In dieser Qualifizierung werden Coaching-Kompetenzen aufgebaut, gepflegt und erweitert. Die TeilnehmerInnen und ihre Organisation profitieren davon auf drei Ebenen: Klarheit und Prägnanz der eigenen professionellen Rolle, Pflege und Erweiterung der eigenen Leitungs- und Beratungskompetenz, Systempflege für die eigenen Organisation Kompetenzentwicklung Die Entwicklung des individuellen Coach-Profils umfasst die Arbeit an Subjekt- und Rollenkompetenzen, Arbeitsbeziehungskompetenz, Systemkompetenz, Methoden- und Veränderungskompetenz. Zielgruppe Führungs- und Beratungskräfte aller Ebenen und Bereiche, die ihre fachliche und personale Kompetenz erweitern und intern oder extern als Coach tätig werden wollen.

29 29 FORUM Friedehorst Coaching – Ausbildung ab März 2010 in Kooperation mit ips Institut für Supervision und Praxisentwicklung Coaching mit System – Qualifizierung zum Coach Ausbildungsstruktur und Abschlüsse Die Ausbildung zum Coach besteht aus einer Grund- und einer Aufbaustufe und umfasst insgesamt 216 Ust. Nach Absolvierung wird das Zertifikat Qualifizierung zum Coach erteilt. Optional wird eine zusätzliche Professionalisierungsstufe (Zertifikat Mastercoach ISP) angeboten. Sie befähigt zum Coachen in komplexeren Organisationssystemen und zum Kontrollcoaching. Die Abschlüsse entsprechen den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC). Das Lehrcoaching führen erfahrene, ISP- ausgebildete Coaches durch. Teilnahmevoraussetzungen Erfahrung und aktuelle Praxis in Leitung oder Beratung sowie die Bereitschaft zur grundlegenden Auseinandersetzung mit der eigenen Person und den beruflichen Rollen. Inhalte u.a. Arbeitszusammenhänge – Was ist los im Arbeitssystem? Mehr Klarheit über Rollen in der Organisation.

30 30 FORUM Friedehorst Coaching – Ausbildung ab März 2010 in Kooperation mit ips Institut für Supervision und Praxisentwicklung Coaching mit System – Qualifizierung zum Coach Inhalte u.a. (Fortsetzung) Wenn alles zuviel wird – Umgang mit komplexen Anforderungen, Problemen und Krisen. Auf zu neuen Ufern – Kreativität entfalten, Blockaden auflösen, Neues gestalten. Damit es rund läuft – Technische Systeme brauchen Wartung, soziale Systeme brauchen Pflege. Macht und Ohnmacht – Handlungsfähig bleiben in hierarchiebetonten und in grenzenlosen Systemen. Arbeitsweise Arbeitsgrundlage sind Situationen aus der Praxis der TeilnehmerInnen in Verbindung mit sieben methodischkonzeptionellen Elementen: 1.Joiningübungen und Einstimmungen 2. Anwendungsbezogenen Modelle 3.Übungen zu den Modellen, zur Selbstkenntnis oder zur Interaktion 4.Diagnose- und Interventionstraining anhand von Praxisfällen 5.Einzel-Feedback im Plenum

31 31 FORUM Friedehorst Coaching – Ausbildung ab März 2010 in Kooperation mit ips Institut für Supervision und Praxisentwicklung Coaching mit System – Qualifizierung zum Coach Arbeitsweise (Fortsetzung) 6.Körper- und Bewegungserfahrung 7.Theoretische Konzeptvorträge, Fragerunden, Expertendialoge Kursleitung Heinrich Fallner – Methodische Leitung Diakon, Supervisor (DGSv), Lehrsupervisor, Mastercoach (ISP / DGfC), Bibliodramaleiter (GfB), Lehrtrainer und Fachbuchautor Carola Wedekind-Pohl - Kursbegleitung Diplomsozialpädagogin, heilpraktische Psychotherapeutin, Coach (DGfC), Gestalttherapeutin Grundlagenliteratur : Fallner/Pohl: Coaching mit System. Die Kunst nachhaltiger Beratung. – 3.Auflage, Wiesbaden 2009

32 32 FORUM Friedehorst Coaching – Ausbildung ab März 2010 in Kooperation mit ips Institut für Supervision und Praxisentwicklung Coaching mit System – Qualifizierung zum Coach Ausbildungsstrukturmit Zertifikat Qualifizierung zum Coach (ISP / DGfC) GrundstufeTeilnahmevoraussetzungen: 8 Kurstage plus Erfahrung und aktuelle Praxis 4 Trainingstagein Leitungs- oder Beratungstätigkeit Kollegiales Coaching AufbaustufePraxisanteil: 9 Kurstage plusDurchführung von 15 Coaching-Einheiten, 4 Trainingstagebegleitet von 7 Einheiten Lehrcoaching Kollegiales Coaching Wenn Sie sich für diese Ausbildung anmelden möchten, schicken wir Ihnen gerne das Anmeldeformular des ips Institut für Supervision und Praxisentwicklung – Bielefeld.

33 33 FORUM Friedehorst Wassertherapie – Das Halliwick-Konzept (Klinischer Intensivkurs) über das Neurologische Rehabilitationszentrum Friedehorst Klinischer Intensivkurs ( Schwerpunkt Kinder und Jugendliche) vom Mi bis So Anmeldung unter: Ansprechpartner Richard Franken Das Halliwick Konzept ist eine Wassertherapie, basierend auf Prinzipien aus dem Motor Learning. Halliwick wurde in 1950 in Groß-Britanien vom Hydromechaniker James McMillan ursprünglich als ein Stufenplan entwickelt, um Menschen mit Funktionseinschränkungen (v.a. bezogen auf das Gleichgewicht) das Schwimmen zu lehren. Endziele waren Selbständigkeit und Teilhabe. Dieser Stufenplan oder dieses Zehn-Punkte-Programm wurde nachher zur Wasser Spezifischen Therapie (WST) entwickelt. Anfänglich wurde Halliwick nur in Groß-Britanien als Schwimm-Methode für Behinderte genutzt. Ab 1963, als McMillan seinen ersten Kurs in Bad Ragaz (CH) gab, begann die internationale Verbreitung. Halliwick wird nun in der ganzen Welt praktiziert und geschätzt. Heute wird die Qualitätssicherung von dem International Halliwick Therapy Network kontrolliert.

34 34 FORUM Friedehorst Wassertherapie – Das Halliwick-Konzept (Klinischer Intensivkurs) über das Neurologische Rehabilitationszentrum Friedehorst In diesem Intensivkurs werden die beiden Konzepte, das Zehn-Punkte-Programm und die Wasser Spezifische Therapie(WST) gelehrt, um damit die Zielsetzungen auf allen Ebenen der ICF logisch zu verbinden. Die Anlehnung an der ICF ermöglicht,wasserspezifische Probleme auf Funktionsebene, Aktivitätsebene und Teilhabe-Ebene zu kombinieren. Im Rahmen des Evidence Based Practice wird die Legitimierung von Halliwick gegründet auf rezente Wassertherapie-bezogener Patienten Forschung und Forschung aus den Neurowissenschaften. Die ICF war auch führend bei der Entwicklung einer neuen Befundung, die während des Kurses genutzt wird. Im Wasser muß man dem Rumpf in dem ganzen Gleichgewichtsspiel nutzen. Deswegen ist Halliwick auch eine Constraint Induced Movement Therapy (CIMT) für den Rumpf.. Die Gleichgewichtsstrategien werden in Halliwick über intentionelle Fertigkeiten geübt oder auch über reaktive Bewegungen angebahnt. Halliwick ist eine Problemlösungstherapie, die sich vor allem in der Neurologie und Pädiatrie gut bewährt hat und ganz deutliche Beziehungen zeigt mit Bobath und Konduktive Erziehung.

35 35 FORUM Friedehorst Wassertherapie – Das Halliwick-Konzept (Klinischer Intensivkurs) über das Neurologische Rehabilitationszentrum Friedehorst Aufenthalt im Wasser hat dazu ganz bestimmte sensorische Effekte, die ähnlich wie beim Snoezelen, angewandt werden können die Wachheit des ZNS zu verbessern. In diesem Kurs erlernen Sie Elemente für die Einzeltherapie als auch für die Gruppentherapie im Wasser. Die Gruppenarbeit richtet sich auf Themen wie: Spiele und ihre Ziele, Methodik des Lehrens, Gestaltung der Unterrichtsstunde. Methodisch-didaktisch werden im Kurs Techniken genutzt wie Distant Learning, Video-Analysen mit Hilfe von Checklisten, Clinical Reasoning und Peer Kontrolle. Inhalte: Das Zehn-Punkte-Programm und die Wasser Spezifische Therapie Begründung der Wassertherapie bei (hirngeschädigter) Kindern im Rahmen des Evidence Based Practice ICF für Befundung und Behandlung Halliwick: Beziehungen mit CIMT, Bobath, konduktiver Erziehung und Snoezelen Patientvorführungen und Patientbehandlungen Spezifische Handhabungen Prüfung

36 36 FORUM Friedehorst Seminarreihen und Seminare Herbst – Winter 2009 DozentInnen – Liste Uwe Köster – Pastor in Friedehorst Iris Prokop – Dipl. Sozialpädagogin, Coach (DGfC), Evangl. Diakonin, Qualitätsmanagerin Christian Pludra – Dipl. Religionspädagoge, Diakon Eva-Maria Schlüter – Juristin, Mediatorin, Erwachsenenbildung Heiko Fahrenholz – staatl. Anerk. Heilpädagoge, Lehrsupervisor / Supervisor (EAS), Mediator Dorothea Wasick – Dipl. Psychologin, Systemische Therapeutin, Supervisorin Jochen Kowalski – Pädagoge M.A., Entspannungstrainer, Erwachsenenbildung

37 37 FORUM Friedehorst Seminarreihen und Seminare Herbst – Winter 2009 DozentInnen – Liste Rita Wolf – Kinästhetiktrainerin Stufe 2, Lehrerin für Pflegeberufe, Krankenschwester Andrea Kugler - Organisationsexpertin Doris Moormann – Stil- und Imageberatung, Auftrittscoach R. Rother & Team – Logopäden Fernanda Louro – Kinderpflegerin, Dipl. Sozialpädagogin, Coach (DGfC), Qualitätsmanagerin Johan Lambeck – Senior Halliwick Lecturer IHTH, Physiotherapeut

38 38 FORUM Friedehorst Seminarreihen und Seminare Herbst – Winter 2009 Organisatorisches und Geschäftsbedingungen Anmeldung Die Anmeldung muss schriftlich per Brief, Fax 0421/ oder per an erfolgen. Sie können sich gerne vorab telefonisch einen Platz reservieren. Bitte nutzen Sie für ihre Anmeldung das entsprechende Anmeldeformular, sie finden es am Ende des Programmheftes oder können es unter Telefon 0421/ anfordern. Bitte beachten Sie den jeweiligen Anmeldeschluss drei Wochen vor Seminarbeginn. Spätere Anmeldungen sind nur im Ausnahmefall möglich. Bei Vortragsveranstaltungen von 2-3 Stunden Dauer ist auch eine kurzfristige, telefonische Anmeldung möglich (bitte entsprechende Ausschreibung beachten). Sie erhalten von uns eine schriftliche Anmeldebestätigung mit Anfahrtsskizze und Rechnung. Bei mehreren TeilnehmerInnen aus einer Organisation / einem Unternehmen wird auf Wunsch eine Sammelrechnung ausgestellt. Der mit der Anmeldung verbindlich reservierte Seminarplatz ist übertragbar. Bitte teilen Sie dem Forum Friedehorst den vollen Namen und die Anschrift der Ersatzperson mit.

39 39 FORUM Friedehorst Seminarreihen und Seminare Herbst – Winter 2009 Organisatorisches und Geschäftsbedingungen Teilnahmegebühren Die Teilnahmegebühren werden nach der Rechnungsstellung fällig. Seminarunterlagen, Mittagessen sowie Verpflegung in den Pausen und ggf. zusätzliche Arbeitsmaterialien sind in den Teilnahmegebühren enthalten. Nicht eingenommene Mahlzeiten werden nicht erstattet. Nach dem Seminarbesuch erhalten die TeilnehmerInnen eine Teilnahmebescheinigung. Für eine Gruppenbuchung ab 10 Personen gewähren wir auf Anfrage Gruppenrabatte. Rücktritt Bei einem Rücktritt bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 erhoben. Bei späterer Absage (auch im Krankheitsfall) werden folgende Rücktrittsgebühren fällig: Weniger als 3 Wochen bis 2 Wochen vor Seminarbeginn 25% der Teilnehmergebühr; 13 Tage bis einer Woche vor Seminarbeginn 75% der Teilnehmergebühr; weniger als 1 Woche bis zum Seminartag, bei Nichtteilnahme ohne vorherige Abmeldung oder vorzeitiger Abreise sind die Gesamtgebühren zu zahlen. Diese Regelungen treten nicht in Kraft, wenn eine Ersatzperson benannt wird, die den reservierten Platz einnimmt.

40 40 FORUM Friedehorst Seminarreihen und Seminare Herbst – Winter 2009 Organisatorisches und Geschäftsbedingungen Programmänderungen und Veranstaltungsausfall In Fällen höherer Gewalt wie z.Bsp. krankheitsbedingter Ausfall der DozentInnen u.ä. kann es notwendig sein, DozentInnen durch andere zu ersetzen, die Veranstaltung terminlich zu verschieben oder abzusagen. Bei Veranstaltungsausfall werden bereits geleistet Zahlung sofort erstattet. Weiterführende Erstattungen erfolgen nicht. Bei einer Terminverschiebung kann die Anmeldung auf Wunsch aufrecht erhalten werden. Übersteigen die Anmeldungen die maximale TeilnehmerInnen-Zahl, so ist der Posteingang entscheidend.

41 41 FORUM Friedehorst Seminarreihen und Seminare Herbst – Winter 2009 Anmeldeformular An dasFORUM Friedehorst, Rotdornallee 64, Bremen Telefon 0421 – // Fax 0421 – // Mail Hiermit melde ich folgende Person(en) verbindlich für nachstehende Veranstaltung an: Seminartitel_______________________________________ Kurs-Nummer_______________________________________ Termin_______________________________________ Person 1:Name, Vorname_______________________________________ Person 2:Name, Vorname_______________________________________ Unternehmen_______________________________________ Adresse_______________________________________ Tel. / Fax / Mail__________________________________ Datum, Unterschrift__________________________________


Herunterladen ppt "1 FORUM Friedehorst – Seminare Herbst – Winter 2009 Hallo und guten Tag.. wir begrüßen Sie auf unseren Fort- und Weiterbildungsseiten. Sicher sind Sie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen