Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Liebe Freunde! wir möchten Euch ein ganz frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2014 wünschen. So wünscht es sich eigentlich jeder, aber ob die Wünsche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Liebe Freunde! wir möchten Euch ein ganz frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2014 wünschen. So wünscht es sich eigentlich jeder, aber ob die Wünsche."—  Präsentation transkript:

1 Liebe Freunde! wir möchten Euch ein ganz frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2014 wünschen. So wünscht es sich eigentlich jeder, aber ob die Wünsche auch in Erfüllung gehen, sieht man immer erst im Rückblick. Das Jahr kam mir viel kürzer vor, vielleicht war es schneller oder besser gesagt, ich habe mich nicht gelangweilt und neues erlebt. Eissegeln war neu, schnell und aufregend, mit Kick. Unser Jahresrückblick 2013

2 Von Jahr zu Jahr wird unser Haushalt größer: Außer uns 4 Bertrams gehören jetzt 1 Hund, zwei Katzen und ein Kaninchen dazu. Nein – ein Pferd steht nicht auf der Wunschliste, die Pferdestärken decken wir lieber mit der Marke Fendt ab… Joda, der rote Kater mit Ohren des großen Jedilehrmeisters, haben wir nach dem plötzlichen Tod unserer Nachbarin aufgenommen. Da das Tier immer schon unserem Kätzchen nachstellte, war es nur noch ein kleiner Schritt von der äußeren Fensterbank auf die innere. Zunächst galt es jedoch Floh-, Wurm- und Entmannungskur durchzuführen... Wenn jemand dieses schnurrende verschmuste Kätzchen mit den abgeklappten Ohren niedlich findet, dann kann er es bei guter Pflege gern von uns übernehmen. Misuki hat sich zu einem ganz liebenswürdigen, verspielten netten Begleithund entwickelt, der ganz selten auch Marc aber stets alle anderen um ihren Finger wickelt. Vielen Dank an dieser Stelle allen, die Wochenend- oder Urlaubsbetreuung übernommen haben. Besonders die zwei Wochen Zwischenahn bei Norbert, Aponi und Ginko waren schieres Ferienvergnügen für den Hund. Dort hat sie übrigens das Schwimmen gelernt! Ein bisschen traurig waren wir, als Silver (das Kanin – ohne chen, da es größer als die Katzen ist) seinen Bruder Linus verloren hat. Der starb ganz plötzlich, just als wir unser erstes sommerliches Picknick im Garten machen wollten.

3 Hier irgendwo verunglückte 2012 der niederländische Prinz Johan Friso. Das ist tragisch doch macht das Skifahren wie jedes Jahr viel Spaß, wenn der Schnee pulvrig und knietief ist. Das durften wir in Familie zu den Zeugnisferien ein paar Tage in Oberstdorf und Marc mit seinen Freunden German und Stephan am Arlberg erleben. Leider habe ich mich, ich darf es gar nicht erzählen, in St. Anton am Knie verletzt, nicht etwa in einer Lawine, sondern weil ich mit meiner Lawinenausrüstung beim Aussteigen aus dem Sessellift hängengeblieben bin... Der Splitter ist zwar wieder angewachsen, aber wohl nur fast so gut wie vorher. Die beste Crème brûlée des Jahres gab es im Hotel Adler in Stanton. Ich freue mich schon aufs nächste Jahr.

4 Das war Lottas Konfirmation mit ihren Eltern, Großeltern, Patentanten, Tanten und Onkel und deren Kindern. Nur ihr Bruder hat gefehlt.

5 Die Wohnwageneinweihung Pfingsten verlief leider sehr nass und kalt. Nicht so für Marc, der mit 2,20m Bett,Heizung, Kühlschrank und Stehhöhe, gemütlich im regendichten Wohnmobil ohne Hundeduft ausschlafen konnte. Mehr Glück hatten wir in den Sommerferien, als wiederum die drei Damen bis nach Dagebüll gezockelt sind. Da haben wir den Heiz- lüfter dann gegen Kühl schrank und Ventilator eingetauscht. Im Mai hat Berit sich einen lang gehegten Kindertraum erfüllt: Ganz allein sind die drei Damen der Familie aufgebrochen um Golden Ei abzuholen. Der ist so klein und wendig, dass Misuki beim Schieben gar nicht mithelfen musste. Trotzdem bietet er genug Platz zum Schlafen oder Kartenspielen, wenn man kurze Beine hat. Kochen (also zumindest den Tee) sollte man besser im Vorzelt erledigen… Ja, das gibts nämlich auch noch dazu! Notwendig wurde diese Anschaffung, damit wir auch mit Hund am Steinhuder Meer über- nachten können. Leider sind dort alle Vereinsgebäude und Anlagen hundefrei…. Bis auf einen kleinen Stellplatz am Rande des Campingplatzes, den wir mit unserem Gespann wunderbar ausfüllen.

6 Wenn man bei schönem Wetter die Brücke des großen Belts mit 65m Durchfahrtshöhe passiert, ist man wirklich überwältigt. Kurzzeitig haben wir unser schrottiges Boot aus dem Gedächtnis verdränkt. Eine Woche mit Bernward, Steffen und German von Kiel nach Ebeltoft und zurück.... Unten nehmen wir gedanklich Abschied von unserer Beneteau namens Endoja. Wir danken Rasmus, dass er uns heil nach Hause gebracht hat...

7 Seit dem Turnier komme ich Lottas Mahnungen nach und arbeite gegen meinen Bauchansatz an. Mehr Sport -das Knie lässt es wieder zu- weniger Alkohol und eine gesündere magenfreundliche Ernährung sollen mich schnell ans Ziel bringen. Dabei darf sogar Herberlife helfen. Nach fast einem Jahr in den USA betritt unser Fin wieder deutschen Boden. Man wirds nicht glauben, aber wir haben ihn sofort wieder erkannt. Beim bundesweiten C-Cup in Frechen wird Lottas Voltigiermannschaft Vizemeister. Damit hat niemand gerechnet. Um so größer war die Freunde. Mit dem Aufstieg in M wird es in Zukunft noch einen Schritt härter. Noch steht Lotta oben. Wenn sie so weiter wächst, wird das bald nicht mehr möglich sein.

8 Da unser VW Touran ständig in der Werkstatt steht und auch bei weitem nicht den Komfort meines auf km getesteten Wohnmobils erreicht, war die demokratische Entscheidung einfach: Wir fahren mit unserem zuverlässigsten und besten Auto zum Lago Maggiore! Ohne ADAC und ohne Werkstatt haben wir die ganze Strecke fast ohne Probleme in einer sehr guten Zeit geschafft. Abends bei Einbruch der Dunkelheit losgefahren haben wir gegen 8 Uhr den Vierwaldstätter See für eine kurze Schlafpause erreicht. Der Bus schnurrte wie ein Kätzchen, nur dass ab Göttingen die rote Batterielampe und die rote Bremskontrolllampe leuchtete war beunruhigend. Nach kurzer Überlegung war mir klar, dass ein Umkehren nicht mehr in Frage kommt. Also fuhren wir im Standlicht weiter und hofften, dass die Batterie noch bis zu Sonnenaufgang hält. (Auch das hätte der Touran nicht geschafft!) Am Vierwaldstätter See ging es bergab, damit war die Weiterfahrt zu Lago Maggiore gesichert. Die Kinder schliefen die ganze Zeit im Bett. Sommerurlaub mit ganzer Familie Am Lago angekommen gönnten wir uns erst einmal ein Glas Wein am Wasser. Dem Auto gönnten wir ein Ladegerät, um für den Rest des Urlaubs gerüstet zu sein. Nachtfahrten sind ab jetzt gestrichen. Danke Stephan, bei dir ist es immer wieder schön! Fin hat leider die meiste Zeit verschlafen. (Jet Leck !?) Lotta war dafür erfolgreich auf dem Wake-Board... Nach 4 Tagen sind wir aufgebrochen, um....

9 Von Verona aus hatten wir Österreich im Visier. In der Nähe von Lautasch wurde die Möglichkeit des Canyonings von einem Bergführer angeboten. Das klang im Internet ganz interessant, also nutzten wir diese Gelegenheit. Die Fotos können bei weitem nicht die gigantischen Eindrücke und die Naturgewalt wiedergeben. Wir können nur sagen: Das muss man life erlebt haben....für Lotta in Verona eine blaue Schreibtischplatte aus Stein zu kaufen. Auch das wäre mit dem Touran nicht möglich gewesen.

10 Spätsommer Impressionen Moma genießt ihren Garten und wir die Aussicht und den Kuchen. Die drei Damen sind noch mal ein Wochenende nach Föhr gefahren und spielen Schlamm- schlacht im Watt. Fin tummelt sich auf dem Schlachtfeld Aus dieser Parklücke in Hamburg wurde uns unser Touran geklaut. Nun können sich die Diebe damit rumärgern. Den letzten Werkstatttermin für unseren VW durften wir daher absagen. Adios Touran

11 Zu Hause ist es auch schön! Es entsteht der Eindruck, dass wir immer nur unterwegs sind. Das stimmt nicht unbedingt, nur wird der Fotoapparat zu Hause selten rausgeholt. Lotta fährt das erste Mal alleine mit dem Trecker und hat sich sofort darin verliebt. Doch leider werden wir ihn wieder verkaufen, da jetzt ein größerer vor der Tür steht, der mehr Pferde eingespannt hat.

12 Weiße Weihnachten, das ist doch immer die perfekte Vorstellung eines schönen Weihnachten. Dass wir das noch nicht einmal im Zillertal erleben konnten, daran habe ich im Entferntesten nicht gedacht. Auf dem Gletscher lag Schnee, auf den Pisten Kunstschnee. Abseits fahren war nicht möglich. Am wurden alle Lifte wegen des Fönsturms geschlossen und am gegen Mittag erst wieder in Betrieb genommen. Der großartig angekündigte Neuschnee fiel mit ca. 15 cm eher mager aus und blieb auch nur oberhalb von 1500m auf den Nordhängen liegen. Eine Hand voll schöner Abfahrten konnten wir dann aber doch noch zählen. Meiner Mutter war das Hotel nicht weihnachtlich genug dekoriert, dafür war das Essen um so besser. Der Bauch lässt grüßen. Alle Fotos sind in dieser Woche entstanden, auch wenn man es nicht glauben will. Rechts der Weihnachtsbaum aus Geweihen hat uns sehr gefallen. Die Ratte vor der Hütte und die Preise dafür weniger. Silvester in AACHEN

13 Das Jahr war schnell vorüber und selbst am letzten Tag tickte die Uhr viel zu schnell. Schon zum Start waren alle Läufer weg. Peinlicherweise haben wir den Start vertrödelt und erst ca. 2min später die Startlinie des 29. Haseder Silvesterlaufs passiert. Ohne viel Training sind wir doch zufriedenstellende Zeiten gelaufen. Lotta ist mit 1:09:19 (ca. 1:07:19) erste in ihrer Altersklasse über 10km geworden. Für nur einen Trainingslauf von 5,7 km im Vorfeld eine starke Leistung, die garantiert noch getopt werden kann. Ralf-Günther, vielen Dank für die moralische Unterstützung. Marc ist mit 53:25 min (ca.51:25) nur auf Platz 32 der Männer Ü45 gelaufen. Für die vorderen Ränge müsste er aber noch ca. 12 min. schneller laufen. Das ist aber kein Ziel für 2014 ! Ein Ziel wäre eher die Alpenüberquerung mit dem Fahrrad im nächsten Sommer. Was das Auto schafft muss ich auch schaffen... Abends haben wir den Silvestertag ruhig mit Raclette am Kamin in kleiner Runde ausklingen lassen. Fin war bei seinem Freund in Erfurt. Rechts: Ein Bonusbild mit Hund beim Voltigiertraining mit Lotta. Silvester in AACHEN


Herunterladen ppt "Liebe Freunde! wir möchten Euch ein ganz frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2014 wünschen. So wünscht es sich eigentlich jeder, aber ob die Wünsche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen