Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Definition Varianten Hinweise …in echte Bildbeispiele unterteilt …in Kriterien für das bildliche Umsetzen gegliedert Entstehung A u s w a h l – B e i s.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Definition Varianten Hinweise …in echte Bildbeispiele unterteilt …in Kriterien für das bildliche Umsetzen gegliedert Entstehung A u s w a h l – B e i s."—  Präsentation transkript:

1 Definition Varianten Hinweise …in echte Bildbeispiele unterteilt …in Kriterien für das bildliche Umsetzen gegliedert Entstehung A u s w a h l – B e i s p i e l e 4 sie sind… Wichtig! Die zu umfangreichen Verletzungsbilder sollen dem Anwender lediglich die charakteristischen Merkmale der Schädigung aufzeigen mögliche Gründe zur Verletzung denkbare Verursacher was die Verletzung beinhaltet mögliche Muster zur Ausstaffierung kursive Hinweise gelten für gestalterische Tipps …und mit realisierbaren Moulagedarstellungen versehen, die von dir an Schulungen mit unserer Hilfe hergestellt werden

2 Der Anwender bedient sich mit dem, was er für seine Arbeit braucht

3 Entstehung Definition Therm-Feuerwerk Varianten Hinweise Feuerwerkskörper und Treibladung bedingte Fest- substanzen I°, rot, trocken II°, rot, feucht/trocken, mit Blasenbildung III°, trocken, mit Gewebeschädigung Begleitverletzungen -schäden können wahrscheinlich sein bis tief II°, Brandmarken Einsprengungen Riss- und Kratz- spuren aus Richtung der Gewalt- einwirkung schmerzhaft im Bereich I° und II° Brandrückstände (pyrotechnischer Effekt) Kleidungsteile sind mit eingebrannt Deine Moulage …

4 Entstehung Definition Therm-Kälte Varianten Hinweise Erfrierung Kontakt mit Eis, Schnee, Trockeneis, verflüssigte Gase die Blasen können in 3 Formen: ganz, perforiert und entfernt dargestellt werden lokale Erfrierung II° oberflächlich, feucht, der oberen Hautschichten mit Blasenbildung schmerzhaft die bläulichen Blasen an den Fingerenden sind bereits entfernt worden Deine Moulage …

5 Entstehung Definition Therm-Chemie Varianten Hinweise Kontakt mit Säure Verätzung II° oberflächlich, feucht die dunkel gemusterte, verschorfte Oberhaut ist typisch meistens sind bei solchen Unfall- situationen die Verursacher erkennbar (Behälter mit Aufschrift) Deine Moulage …

6 Entstehung Definition Therm-Chemie Varianten Hinweise Kontakt mit Schwefelsäure Eintauchmuster I°, rot, trocken II°, rot, feucht/trocken, mit Blasenbildung III°, trocken, mit Gewebeschädigung Begleitverletzungen -schäden können wahrscheinlich sein Verätzung II° tief, III° trocken die Schnitte sind bereits vom Chirurgen zur Entspannung der Haut getätigt worden Sie gehören nicht zum Verletzungsbild Deine Moulage …

7 Entstehung Definition Varianten Hinweise Kontakt mit Säue Starkstrom über 1000 V Kabel auch Flammenbogen Therm-Elektro Strommarke Eintritt I°, II°, III° am Berührungspunkt verkohltes Gewebe auslaufend in II° und I° Deine Moulage … Von Herzrhythmusstörungen bis hin zu Kammerflimmern sind Schäden möglich eine komatöse Ausgangslage ist wahrscheinlich

8 Entstehung Definition Varianten Hinweise Riss-Quetsch der Stirnmuskel ist in der Längsrichtung gerissen je nach Hergang kann auch das Stirnbein mit betroffen sein Schlag, Aufprall kantige Objekte von einer Hirnerschütterung bis hin zu einer Schädelfraktur kann dieses Trauma eingesetzt werden für Letzteres zu markieren ist ein Tiefenwirkungseffekt nötig, z. B. blutunterlaufene Augen als Begleiterscheinung Deine Moulage …


Herunterladen ppt "Definition Varianten Hinweise …in echte Bildbeispiele unterteilt …in Kriterien für das bildliche Umsetzen gegliedert Entstehung A u s w a h l – B e i s."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen