Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Selbstständigkeit Organisieren Sie Ihre Selbstständigkeit … … mit unserer Hilfe Beratungs – und Pflegenetzwerk Weser www.Beratung-Pflegenetzwerk.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Selbstständigkeit Organisieren Sie Ihre Selbstständigkeit … … mit unserer Hilfe Beratungs – und Pflegenetzwerk Weser www.Beratung-Pflegenetzwerk.de."—  Präsentation transkript:

1 Selbstständigkeit Organisieren Sie Ihre Selbstständigkeit … … mit unserer Hilfe Beratungs – und Pflegenetzwerk Weser

2 Gliederung I. Ausgangslage II. Aktuelle Situation in Bremen III. Projektidee IV. Umsetzung des Projektes V. Darstellung des Netzwerkes VI. Ausblick VII. Herausforderungen und Chancen 2009

3 I. Ausgangslage Pflegeweiterentwicklungsgesetz seit in Kraft Stärkung der ambulanten Versorgung Pflegestützpunkte (§92c) und Pflegeberatung (§7a) sind gesetzlich neu hinzugefügt worden

4 I. Ausgangslage Hauptaufgaben von Pflegestützpunkten: Beratung 1.Professionelle Beratung Koordinierung, Bereitstellung 2.Wohnortnahe Koordinierung, Bereitstellung und Vernetzung Vernetzung von ambulanten Dienstleistungen im Stadtteil Hauptaufgabe der Pflegeberatung: individuellen Hilfebedarfs 1.Ermittlung eines individuellen Hilfebedarfs

5 II. Aktuelle Situation in Bremen 8%; zweithöchste Zunahme der Pflegebedürftigkeit 3,06%; eine der höchsten Pflegequoten (Statistisches Bundesamt, 2007)

6 III. Projektidee: Beratungs- und Pflegenetzwerk Weser Umfassende Beratung für hilfebedürftige Menschen im häuslichen Umfeld Bereitstellung eines vielfältigen Dienstleistungsangebotes Vernetzung von verschiedenen Dienstleistungen in der Bremer Neustadt

7 IV. Umsetzung des Projektes Analysen: Markt, Angebot, gesetzliche Grundlagen Konzepterstellung Weiteres Vorgehen: 1.Aufbau des Netzwerkes 2.Erarbeitung eines Finanzierungsmodells 3.Marketingkonzept 4.Personalausstattung/Qualifizierung Eröffnung: Evaluationsplanung

8

9 V. Ziele des Netzwerkes Präventiv beraten – Ziel: besser informierte Kunden wirtschaftliche Ausschöpfung aller Ressourcen innerhalb des Versorgungsprozesses Optimierung einer bedarfsgerechten Versorgung Kundenbindung durch qualitativ hochwertige Beratung Versorgungsbrüche minimieren Steigerung der Versorgungsqualität und - kontinuität

10 V. Netzwerkpartner

11 V. Die Vorteile für Kunden Zugang der Beratung Fester Ansprechpartner 24 Stunden Erreichbarkeit Qualitätsgeprüfte Dienstleistungen

12 V. Vorteile für Leistungs- erbringer Kundenbindung Neuerschließung Vermeidung von Doppelstrukturen

13 VI. Ausblick Erste Erfahrungen Kontinuierliche Weiterentwicklung des Konzeptes Aktuell im Aufbau: 1.Lebensmittellieferservice 2.Schülerpool 3.Veranstaltungen Erschließung neuer Felder

14 VII. Chancen und Herausforderungen für 2009 Grundsätzliche Ziele: Vermehrte Vernetzung im Stadtteil Ausbau des gemeinwesenorientierten Ansatzes Integration/Schnittstelle in einen Pflegestützpunkt

15 VII. Chancen und Herausforderungen für 2009 Mögliche Felder: Ausbau der zugehenden Beratung/ präventive Hausbesuche Qualifizierung von ehrenamtlichen MA Ausbau einer vernetzten EDV Beteiligung an Quartierprojekten im Stadtteil Beispiel: neue Wohnangebote

16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Beratungs- und Pflegenetzwerk Weser Leinestr Bremen Tel – Web:


Herunterladen ppt "Selbstständigkeit Organisieren Sie Ihre Selbstständigkeit … … mit unserer Hilfe Beratungs – und Pflegenetzwerk Weser www.Beratung-Pflegenetzwerk.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen