Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Nutzung von ERP-Daten für die firmenweite Terminologieverwaltung Integration von Terminologieprozessen in die Wertschöpfungskette am Beispiel von ERP-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Nutzung von ERP-Daten für die firmenweite Terminologieverwaltung Integration von Terminologieprozessen in die Wertschöpfungskette am Beispiel von ERP-"—  Präsentation transkript:

1 Die Nutzung von ERP-Daten für die firmenweite Terminologieverwaltung Integration von Terminologieprozessen in die Wertschöpfungskette am Beispiel von ERP- Daten

2 Kolloquium MA TS, FH Köln / Anna Peters2 Gliederung I.Wertschöpfungsprozess mit ungeregelten Terminologieprozessen II.Nachteile der bisherigen Situation III.Wertschöpfungsprozess mit geregelten Terminologieprozessen IV.Vorteile der Prozessintegration V.Leistung der Systemintegration VI.Fazit

3 Kolloquium MA TS, FH Köln / Anna Peters3 I. Wertschöpfungsprozess mit ungeregelten Terminologieprozessen

4 Kolloquium MA TS, FH Köln / Anna Peters4 II. Wertschöpfungsprozess mit ungeregelten Terminologieprozessen Nachteil: Inkonsistenzen durch… … fehlende Abstimmung in der Ausgangssprache:

5 Kolloquium MA TS, FH Köln / Anna Peters5 II. Wertschöpfungsprozess mit ungeregelten Terminologieprozessen Nachteil: Inkonsistenzen durch… … fehlende Abstimmung im Übersetzungsprozess:

6 Kolloquium MA TS, FH Köln / Anna Peters6 III. Wertschöpfungsprozess mit geregelten Terminologieprozessen

7 Kolloquium MA TS, FH Köln / Anna Peters7 IV. Vorteile der Prozessintegration Dokumenten- und systemübergreifend einheitliche Terminologie Kürzere Recherchezeiten und erhöhte Wiederverwendung durch Terminologiedatenbank Konformität mit für Zielmärkte typischer Terminologie Terminologische Konsistenz auch in Übersetzungen Verbesserte Außendarstellung

8 Kolloquium MA TS, FH Köln / Anna Peters8 V. Systemintegration: technische Unterstützung der Prozessintegration Bereitstellung von Schnittstellen und Konvertierungen zum Datenaustausch Höhere Effizienz durch maschinelle Unterstützung der sonst manuellen Arbeit: –Terminologierecherche in ERP-Daten –Bereinigung der ERP-Daten –Kopieren und Einfügen von Daten in Terminologie- und ERP-Datenbank

9 Kolloquium MA TS, FH Köln / Anna Peters9 VI. Fazit Abstimmung der unterschiedlichen Abteilungen ergibt Verankerung von Terminologieprozessen im zentralen Wertschöpfungsprozess Systemintegration unterstützt Prozessintegration und damit den Weg zur firmenweit einheitlichen Terminologie Ausblick: –Übertragung auf andere Unternehmen bei Anpassung an den individuellen Wertschöpfungsprozess –Übertragung auf andere Systeme (PIM, PLM) bei Anpassung der Inhalte und ggf. Schnittstellen


Herunterladen ppt "Die Nutzung von ERP-Daten für die firmenweite Terminologieverwaltung Integration von Terminologieprozessen in die Wertschöpfungskette am Beispiel von ERP-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen