Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Hüseyin Arak Die Entlehnungen-1 Die Entlehnungen spiegeln Kriege und historisches Geschehen, Ideologien, Moderichtungen, Kulturwandel, wissenschaftliche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Hüseyin Arak Die Entlehnungen-1 Die Entlehnungen spiegeln Kriege und historisches Geschehen, Ideologien, Moderichtungen, Kulturwandel, wissenschaftliche."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Hüseyin Arak Die Entlehnungen-1 Die Entlehnungen spiegeln Kriege und historisches Geschehen, Ideologien, Moderichtungen, Kulturwandel, wissenschaftliche und technische Entwicklung.

2 Dr. Hüseyin Arak Die Entlehnungen Sprachliche Entlehnungen lassen sich unterscheiden als lexikalische semantische syntaktische

3 Dr. Hüseyin Arak Lehnwortschatz sprachlicheEntlehnung LehnwortFremdwort semantische Entlehnung - Lehnprägung- LehnbildungLehnbedeutung Lehnübersetzung Lehnübertragung Lehnschöpfung

4 Dr. Hüseyin Arak Die lexikalische Entlehnung Bei der lexikalischen Entlehnung wird ein Wortkörper mit seiner Bedeutung aus einer Kontaktsprache (Gebersprache) in eine Nehmersprache übernommen und bildet dort ein Lehnwort ein Fremdwort

5 Dr. Hüseyin Arak Lehnwort Ein Lehnwort ist ein aus einer fremden Sprache aufgenommenes Wort, das hinsichtlich Flexion, Lautung und Schreibung an die Nehmersprache angepasst ist Fenster < lat. fenestra

6 Dr. Hüseyin Arak Fremdwort Als Fremdwort bezeichnet man ein aus einer fremden Sprache übernommenes Wort, dessen ursprüngliche Lautgestalt unverändert bleibt Pizza < it. pizza Saison < fr. saison Studium < lat. studium

7 Dr. Hüseyin Arak Warum ein Fremdwort? Das Fremdwort ist häufig als ausdrucksstärker empfunden (attraktiv/ anziehend). Das Fremdwort und das einheimisches Wort unterscheiden sich in ihrem Bedeutungsumfang, wobei das Fremdwort ungenauer, aber auch für den Benutzer bequemer ist (originell kann schöpferisch,aber auch lustig bedeuten).

8 Dr. Hüseyin Arak Lehnprägung Bei semantischer Entlehnung, auch Lehnprägung (engl. und frz. calque) genannt, wird nur die Bedeutung auf ein vorhandenes Wort der Nehmersprache als neue oder zusätzliche Bedeutung übertragen (Lehnbedeutung) oder es wird zur Wiedergabe dieser Bedeutung ein neues Wort mit den sprachlichen Mitteln der Nehmersprache gebildet. (Lehnbildung)

9 Dr. Hüseyin Arak Lehnbedeutung Bei einer Lehnbedeutung wird die Bedeutung eines fremden Wortes übernommen und auf ein einheimisches Wort übertragen buchen 1. in Geschäftsbuch eintragen, 2. bestellen – engl. to book schneiden erhielt von der englischen Redewendung to cut a person die Zusatzbedeutung "jemanden absichtlich nicht kennen

10 Dr. Hüseyin Arak Lehnbildung Als Lehnbildung bezeichnet man die Bildung eines neuen Wortes im Rückgriff auf vorhandene Wörter oder Wortstämme der Nehmersprache. Man unterscheidet folgende Arten der Lehnbildung: die Lehnübersetzung, bei der ein meist zusammengesetztes fremdes Wort Glied für Glied übersetzt wird: Beispiele sind Großvater (franz. grand-père) Gehirnwäsche (engl. brainwashing, Datenverarbeitung (engl. data processing), Außenseiter (engl. Outsider) die Lehnübertragung, bei der die fremden Bestandteile nur teilweise oder mit einer Bedeutungsveränderung übersetzt werden, z.B. Wolkenkratzer als Übertragung von englisch skyscraper (wörtlich »Himmelskratzer«), die Lehnschöpfung, bei der ein Wort ohne Rücksicht auf besondere Bedeutungsnuancen des fremden Wortes relativ frei neu gebildet wird, in der Regel zur Ersetzung eines bereits existierenden Fremdwortes, z.B. Hochschule für Universität, Kraftwagen für Automobil, Umwelt für Milieu.

11 Dr. Hüseyin Arak Syntaktische Entlehnung Syntaktische Entlehnung liegt vor, wenn eine Sprache unter dem Einfluss einer Kontaktsprache bestimmte bereits gegebene syntaktische Möglichkeiten häufiger nutzt oder neue syntaktische Möglichkeiten herausbildet. in 2002 (statt 2002) nach Englisch in 2002

12 Dr. Hüseyin Arak Geschichte der Entlehnungen in der deutschen Sprache Die deutsche Sprache hat viele Lehnwörter und Fremdwörter aus der altgriechischen und der lateinischen Sprache übernommen. Starke Einflüsse des Lateinischen sind besonders in der Römerzeit (50 v.Chr. – 5. Jh. n.Chr.) und im Mittelalter zu beobachten. Im 17. und 18. Jh herrscht französischer Einfluss Im 19. und 20. Jh. herrscht englische Wortschatzerweiterung

13 Dr. Hüseyin Arak Griechische Entlehnungen Alphabet ( alphábētos) Astrologie (astron=Stern, logos =Lehre) Lyrik (die zum Spiel der Lyra gehörende Dichtung) Monarchie (monarchía =Alleinherrschaft) Mikrobe (mikro = klein, bios = Leben) Atheist (a = un, theos = Gott)

14 Dr. Hüseyin Arak Lateinische Entlehnungen Ausdrücke von Krieg- und Militärwesen Kampf (< campus, Feld), Pfeil (

15 Dr. Hüseyin Arak Lateinische Entlehnungen Terminologie für Gebäude Ziegel (< tegula), Mauer (< murus), Mühle (< molina),Pfeiler (< pilarium), Keller (< cellarium),Fenster (< fenestra) Begriffe von dem Verkehr und Handel Straße (< via strata; gepflasterter Weg), Markt (< mercatus), aufmann (< caupo), Kiste (< cista), Korb, (< corbis),Münze (< moneta), Pfund (< pondo)

16 Dr. Hüseyin Arak Lateinische Entlehnungen Ausdrücke von dem Gartenbau, Frucht (< fructus), Kirsche (< ceresia), Pflaume (< prunum), Pfirsich (< persica), Kohl (< caulis), Wein (< vinum). Begriffe aus dem religiösen und theologischen Wortschatz Münster (< monasterium), Mönch (< monachus), Papst (< papa), spenden (< expendere), segnen (< signare), Zelle (< cella), Kaplan (< capellanus), Kloster (< clostrum), Altar (< altare), Kreuz (< crux), predigen (< predicare)

17 Dr. Hüseyin Arak Lateinische Entlehnungen Die germanischen Namen der Wochentage sind die Lehnübersetzungen aus dem Lateinischen: Solis dies: Sonntag (ahd. sunnuntag) Lunae dies: Montag (ahd. manatag) Martis dies: Dienstag (ahd. ziostag) Mercurii dies: Mittwoch ( Übertragung nach kirchenlat. media hebdomas ) Jovis dies: Donnerstag (ahd. donarestag) Veneris dies: Freitag (ahd. friatag) Saturni dies: Samstag ( aus urspr. hebr. Schabath – Ruhetag )

18 Dr. Hüseyin Arak Französische Entlehnungen Die Entlehnungen aus dem Französischen sind im Deutschen nach den Latinismen die zweitgrößte Gruppe die Allee, das Café, der Chirurg, der Balcon, der Cousin, die Dusche, das Etui, die Etage, das Hotel, der Ingenieur, die Sauce, der Friseur die Zigarette, der Regisseur,die Chance, die Clique, die Maniküre, das Tour,

19 Dr. Hüseyin Arak Italienische Entlehnungen Das Italienische hat verschieden Bereichen Terminologien beigetragen. Hier einige Beispiele : Konto, Konzert, Parmesan, Dirigent, Aquarell...

20 Dr. Hüseyin Arak Übung Die Teilnehmer suchen weitere Beispiele und ordnen sie in den semantischen Bereichen zu

21 Dr. Hüseyin Arak Italienische Lehnwörter (Lösung) Das Italienische hat in den Bereichen der Wirtschaft (vor allem im Bankwesen), der Architektur, der bildenden Kunst, der Musik und der Kochkunst wichtige Terminologien beigetragen. Wirtschaft: Konto, Saldo, Bank, Bilanz; Bankrott Musik:Konzert, Dirigent, Violine, Tenor, adagio, moderato, andante, piano Architektur: Terrasse, Atrium, Balustrade, Pergola, Portal; Korridor Bildende Kunst: Aquarell, Palette, Fresco, Putte, Terracotta Speisen: Spaghetti, Parmesan, Melanzani, Zitrone

22 Dr. Hüseyin Arak Deutsche Entlehnungen im Italienischen blitz, brindisi,crauti, fon, lager, hinterland,kirsch, kitsch, kaputt, krapfen, lanzichenecco, leitmotiv, panzer, speck, stoccafisso, strudel, wurstel, zeppelin Die Teilnehmer suchen die Etimologie und die Wortbedeutung und unterscheiden zwischen Lehn-, Fremdwörter und Entprägungen

23 Dr. Hüseyin Arak Übung Die Teilnehmer bestimmen die Herkunftswörter von folgenden Entlehnungen im Deutschen Bluse Penizillin Diskotek Mathematik Bibliotek Likör Fassade Fussball Fernsehen Teddybaer shoppen chillen Delikatesse Fitnessstudio trampen Zucchini Aubergine Team herunterladen Trend Wochenende Computer Kids cool

24 Dr. Hüseyin Arak Übung Die Teilnehmer suchen deutsche Entlehnungen und Entprägungen in anderen europäischen Sprachen

25 Dr. Hüseyin Arak Übung Bestimme in den folgenden Lehnbedeutungen die Bedeutung, die sie analog zum Englischen bekommen haben) Bank (zweiter Bestandteil eines Kompositum) Drogen Ebene Flaschenhals Gipfel hart herumhängen Hexenjagd Klima Netzwerk

26 Dr. Hüseyin Arak Übung Von den folgenden Lehnübersetzungen bestimmen die Teilnehmer die englischen Herkunftwörter Anwender Dritte Welt Eiserner Vorhang Entwicklungsland Familienplanung großer Bruder Lebensqualität Nullwachstum Schwarzer Humor Teilzeit Wegwerf- -weit

27 Dr. Hüseyin Arak Übung Die Teilnehmer bestimmen im Text alle Lehn- und Fremdwörter (Individuate nel testo prestiti e forestierismi) Die verlogenen Fernsehkrimis Das deutsche Fernsehen präsentiert seinem Publikum ein weitgehend unrealistisches Bild der Kriminalität... Diese These, die in den vergangenen Jahren heftig zwischen den Redakteuren der Fernsehanstalten und den Kritikern diskutiert wurde, ist jetzt von einem Psychologen der Universität Münster bestä­tigt worden. Einige der Ergebnisse sollen hier ge­nannt werden: Auf Grund der Resultate der Münsteraner Forscher sind die Tötungsdelikte weit überrepräsentiert, so dass der Eindruck vermittelt wird, als ob wir in einer Mordgesellschaft lebten Ursachen und Motive der Rechtsbrüche kommen nicht ins Bild. Im Krimi leistet der Kommissar als Einzelperson oder im Team stets erfolgreiche Aufklärungsarbeit. Von den niedri­gen Aufklärungsquoten der Polizei bei vielen Typen von Delikten zeigt sich das Medium unbeeindruckt. Im Milieu der Oberschicht spielen sich im Fernsehkrimi viele Verbrechen ab, die in der Realität häufiger in der Unterschicht vorkommen. So wird z. B. das typische. organisierte Wirtschaftsverbrechen ausgespart. Viele Krimis sind nach einem Schema strukturiert, in dem der jeweilige Fall sozusagen mit Garantieerklärung in der dafür vorgesehenen Zeit gelöst wird. Das gilt insbesondere für Serien, in denen ein einzelner Detektiv im Mittelpunkt steht. Insgesamt erteilt man den Fernsehkrimis. selbst wenn der Aspekt der Brutalität unberücksichtigt bleibt, eine schlechte Zensur. Viele sind so gestaltet, als ob alle Zuschauer eine weit unterdurchschnittliche Intelligenz hätten.

28 Dr. Hüseyin Arak Übung Das deutsche Fernsehen präsentiert sei­nem Publikum ein weitgehend unreali­stisches Bild der Kriminalität... Diese These, die in den vergangenen Jahren heftig zwischen den Redakteuren der Fernsehanstalten und den Kritikern dis­kutiert wurde. ist jetzt von einem Psy­chologen der Universität Münster bestä­tigt worden.Einige der Ergebnisse sollen hier ge­nannt werden: Auf Grund der Resultate der Münsteraner Forscher sind die Tö­tungsdelikte weit überrepräsentiert, so dass der Eindruck vermittelt wird, als ob wir in einer Mordgesellschaft lebten Ursachen und Motive der Rechtsbrüche kommen nicht ins Bild.Im Krimi leistet der Kommissar als Ein­zelperson oder im Team stets erfolgreiche Aufklärungsarbeit. Von den niedri­gen Aufklärungsquoten der Polizei bei vielen Typen von Delikten zeigt sich das Medium unbeeindruckt.Im Milieu der Oberschicht spielen sich im Fernsehkrimi viele Verbrechen ab, die in der Realität häufiger in der Unter­schicht vorkommen. So wird z. B. das typische. organisierte Wirtschaftsverbre­chen ausgespart. Viele Krimis sind nach einem Schema strukturiert, in dem der jeweilige Fall sozusagen mit Garan­tieerklärung in der dafür vorgesehenen Zeit gelöst wird. Das gilt insbesondere für Serien, in denen ein einzelner Detek­tiv im Mittelpunkt steht.Insgesamt erteilt man den Fernseh­krimis. selbst wenn der Aspekt der Bru­talität unberücksichtigt bleibt, eine schlechte Zensur. Viele sind so gestaltet, als ob alle Zuschauer eine weit unterdurchschnittliche Intelligenz hätten.

29 Dr. Hüseyin Arak Übung Fremdwörter werden oft den einheimischen vorgezogen Die Teilnehmer bestimmen die entsprechenden deutschen und italienischen Ausdrücke Kids Fashion Snowboard Boots light Beauty Case After Shave Body Lotion Quick-snack

30 Dr. Hüseyin Arak Sitografia


Herunterladen ppt "Dr. Hüseyin Arak Die Entlehnungen-1 Die Entlehnungen spiegeln Kriege und historisches Geschehen, Ideologien, Moderichtungen, Kulturwandel, wissenschaftliche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen