Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

02-Datenverarbeitung mit dem Computer1 Grundlegende Funktionsweise eines Computers l EVA-Prinzip: Eingabe - Verarbeitung - Ausgabe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "02-Datenverarbeitung mit dem Computer1 Grundlegende Funktionsweise eines Computers l EVA-Prinzip: Eingabe - Verarbeitung - Ausgabe."—  Präsentation transkript:

1 02-Datenverarbeitung mit dem Computer1 Grundlegende Funktionsweise eines Computers l EVA-Prinzip: Eingabe - Verarbeitung - Ausgabe

2 02-Datenverarbeitung mit dem Computer2 EVA-Prinzip am Beispiel Geldautomat l Eingabe l Scheckkarte l Geheimzahl l Funktion (z.B. gewünschter Betrag) l Verarbeitung l Prüfung Geheimzahl, Kontostand, eventuell Sperren l Ausgabe l Karte l Geldbetrag oder Hinweis, dass die Auszahlung nicht möglich ist l Meldung über den aktuellen Kontostand

3 02-Datenverarbeitung mit dem Computer3 Das EVA-Prinzip - die Eingabe E ingabe

4 02-Datenverarbeitung mit dem Computer4 Das EVA-Prinzip - Eingabe und Verarbeitung V erarbeitung E ingabe

5 02-Datenverarbeitung mit dem Computer5 Das EVA-Prinzip V erarbeitung A usgabe E ingabe

6 02-Datenverarbeitung mit dem Computer6 Informationen und Daten l Information = Wissen (Kenntnisse) über Sachverhalte oder Vorgänge l Zeichen = Elemente zur Darstellung von Informationen l Buchstaben (A bis Z) l Zahlen (0 bis 9) l Sonderzeichen (,. - ; : ? $ § ! & %) l Daten = Zum Zweck der Verarbeitung gebildete Informationen l Numerisch l Alphanumerisch l Datum/Zeit l Logisch (wahr - falsch) l Multimediale Daten l Klänge (Sounds) l Bilder und Grafiken l Videos

7 02-Datenverarbeitung mit dem Computer7 Analoge und digitale Daten l Analoge Daten l Analog = entsprechend, vergleichbar l Beispiel: Zeigerstellung der Uhr l Digitale Daten l Digit (engl.) = Zahl l Daten werden immer durch Ziffern dargestellt. l Innerhalb eines Computers lassen sich Daten nur digital verarbeiten.

8 02-Datenverarbeitung mit dem Computer8 Bits und Bytes (Kapazität von Speichermedien) l Maßeinheit für die Kapazität von Speichermedien l 1 Bit=1 Zeichen (0 oder 1) l 1 Byte=8 Bit (256 Zeichen) l 1 KB=1024 Byte (ca Zeichen) l 1 MB=1024 KByte (ca. 1 Mio. Zeichen) l 1 GB=1024 MByte (ca. 1 Mrd. Zeichen) l 3,5" Diskette (1,44 MByte) l Standardfestplatte ( GByte)

9 02-Datenverarbeitung mit dem Computer9 Interne Verarbeitung mit dem Dualsystem l Alle Daten innerhalb des Computers werden digital über das duale Zahlensystem verschlüsselt. l Es existieren nur zwei Zustände: 0 1 l Strom aus Strom an l Nicht magnetisch Magnetisch l Keine Vertiefung Vertiefung l Kurzer Ton Langer Ton

10 02-Datenverarbeitung mit dem Computer10 Zahlen innerhalb eines Computers l Zehnersystem Einer = 3 * 10 0 = 3 4 Zehner = 4 * 10 1 = 40 7 Hunderter= 7 * 10 2 = 700 l Dualsystem * 1 = 1 * * 2 = 1 * * 4 = 1 * * 8 = 0 * * 16 = 0 * * 32 = 1 * * 64 = 1 * * 128 = 1 * * 256 = 0 * * 512 = 1 * 2 9 _____________________ = 743

11 02-Datenverarbeitung mit dem Computer11 Wie rechnet ein Computer? l Rechenregeln im Dualsystem l = 0 l = 1 l = 0 mit Übertrag 1 l Beispiel: Addition Dezimal-Dualsystem Ü_ _ 1 _ _ =

12 02-Datenverarbeitung mit dem Computer12 Texte innerhalb eines Computers l Die ASCII-Codierung l American Standard Code for Information Interchange l 1 Bit= 1 Binary Digit (= Binärziffer, Dualziffer) l 1 Byte= 8 Bit (= Platz, um 1 beliebiges Zeichen des Zeichensatzes zu speichern) l Beispiel: A l = im Dualsystem (ASCII-Verschlüsselung) l = 65 im Dezimalsystem

13 02-Datenverarbeitung mit dem Computer13 Weitere Codierungsarten l Weitere bei Computern bekannte Codierungsarten l EBCDI (Extended Binary Coded Decimal Interchange) l ANSI (American National Standards Institute) l EAN (Europäische Artikelnummer) l OCR-A (Optical Character Recognition Type A) l Unicode (Darstellung von Zeichen aller bekannten Sprachen mit verschiedensten Schriftzeichen wie z.B. japanisch)

14 02-Datenverarbeitung mit dem Computer14 Datums- und Zeitangaben im Computer l Datumsangaben l wird intern mit der Zahl 1 verwaltet. l wird intern mit der Zahl 15 verwaltet usw. l Zeitangaben l Zeitangaben werden mit Zahlen zwischen 0 und 1 verwaltet. l 00:00 Uhr wird intern mit der Zahl 0 verwaltet. l 12:00 Uhr wird intern mit der Zahl 0,5 verwaltet.. l Kombinierte Datums- und Zeitangaben l :00 Uhr entspricht der Zahl 15,5.

15 02-Datenverarbeitung mit dem Computer15 Töne und Bilder im Computer l Töne, Bilder und Videos l Werden als Folge von Nullen und Einsen verwaltet l Ergeben eine hohe Qualität l Erfordern enormen Rechenaufwand


Herunterladen ppt "02-Datenverarbeitung mit dem Computer1 Grundlegende Funktionsweise eines Computers l EVA-Prinzip: Eingabe - Verarbeitung - Ausgabe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen