Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Elternabend 4. Bez Informationen zur 4. Bez und zur Abschlussprüfung Hinweise zur Elternrolle Lehre und weiterführende Schulen - Kantonsschulen Abschlussreisen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Elternabend 4. Bez Informationen zur 4. Bez und zur Abschlussprüfung Hinweise zur Elternrolle Lehre und weiterführende Schulen - Kantonsschulen Abschlussreisen."—  Präsentation transkript:

1

2 Elternabend 4. Bez Informationen zur 4. Bez und zur Abschlussprüfung Hinweise zur Elternrolle Lehre und weiterführende Schulen - Kantonsschulen Abschlussreisen an der Bez Spreitenbach

3 Termine in der 4. Klasse der Bezirksschule Ab sofortLehrverträge abschliessen NovemberZwischenbilanz 1. Semester Vorkurse BMS JanuarZeugnis 1. Semester FebruarAnmeldung Mittelschule AprilPrüfungsprogramm wird verteilt Ende MaiMitteilung Erfahrungsnote (1.+2. Zeugnis)

4 Juni Abschlussprüfungen Mitteilung Prüfungsergebnisse und Abschlussnote Einsichtnahme und def. Anmeldung an die Mittelschule durch die SL Juli Abschlussfeier (Do vor Ferien)

5 Die Erfahrungsnoten Die Erfahrungsnoten aus den beiden Zeugnissen zählen zu 8 oder 9 Teilen von 12.

6 Für alle promotionswirksamen Fächer der 4. Klasse sowie Bildnerisches Gestalten und Musik wird eine Erfahrungsnote berechnet. Die Grundlage zur Berechnung der Erfahrungsnoten bilden die in den beiden Jahreszeugnissen der 4. Klasse eingetragenen Fachnoten. Auf Wunsch kann Latein als Erfahrungsnote mitgezählt werden, was der Klassenlehrperson bis spätestens zum Anmeldetermin an die Mittelschule bekannt gegeben werden muss. Die Erfahrungsnote ist das arithmetische Mittel aus den Fachnoten der beiden Halbjahreszeugnisse des 4. Schuljahres. Sie wird auf Viertelnoten ausgerechnet. Die vier Zeugnisnoten aus den Fächern Musik und Zeichnen werden dabei zu einer Erfahrungsnote zusammengefasst und auf eine Viertelnote aufgerundet.

7 Deutsch Französisch Englisch Mathematik Geschichte Biologie Chemie Zeichnen Latein Musik Sem.MittelFach1. Sem.

8 Die Schüler/innen erhalten 8 oder 9 Erfahrungsnoten, die für den Abschluss zählen.

9 Die Abschlussprüfung 1. Tag:Französisch90 Minuten 2. Tag:Deutsch120 Minuten 3. Tag:Mathematik120 Minuten Es dürfen keine unerlaubten Hilfsmittel (Natel, Tipp-Ex, Tintenkiller, Wörterbücher,...) verwendet werden. und:Französisch mündlich 15 /30 Minuten

10 Prüfungsnoten KurzaufsatzTextverständnisMittel Deutsch mündlichschriftlichMittel Französisch 4.50 Mathematik

11 Deutsch Französisch Englisch Mathematik Geschichte Biologie Chemie Zeichnen Latein Musik Sem.MittelFach1. Sem. Abschlussnote Deutsch Französisch Mathematik

12 Note 4Abschlussprüfung bestanden Note 4.4 >Eintritt in Berufsmittelschule oder Fachmittelschule möglich Note 4.7 >Eintritt in die Maturitätsschule möglich

13 Die Berufsmittelschulen Die Fachmittelschulen Die Maturitätsschulen Einladungen für die Orientierungsabende an den Kantonsschulen beachten Unterlagen im Berufsinformationszentrum

14 Hinweise zur Elternrolle: Wie kann ich meine Tochter, meinen Sohn gut begleiten in diesem Prozess? Ev. eigene Erfahrungen mit älteren Kindern, Geschwistern Und: Die Klassenlehrpersonen recherchierten und berichten

15 Unterstützung Ihres Kindes vor und während der BAP: Tipps und Anregungen Abschlussjahr = strenges Jahr Strukturen geben (Freizeitstress?) Realistische Einschätzung / Senkung zu hoher Ansprüche Auseinandersetzung statt Vermeidung, keine Staatsaffäre Angenehme Zurückhaltung, Verantwortung abgeben Gelassenheit, Mut machen Die Einschätzungen ernst nehmen, keine Panik Keine beruhigenden Medikamente Eher: Vitamindrink, Bachblüten, Glücksbringer,... Vorabend: nichts mehr lernen, genügend schlafen

16 Wünsche der Schülerinnen und Schüler Arbeiten abnehmen (Ämtli im Haushalt) Helfen und unterstützen, wenn das gewünscht wird Verständnis haben, wenn sie gestresst sind und deshalb eine schlechte Laune haben Eine gewisse Freiheit lassen; in Ruhe lassen Antwort: Ich möchte nicht darüber sprechen akzeptieren Keine Vorträge über effizientes Lernen halten Keine Bestrafung für schlechte Noten; nicht unnötig unter Druck setzen Vor einem Test nicht abfragen, ausser es wird gewünscht Feines Essen liefern

17 Gegenseitige Vereinbarung auf Grund der Befürfnisse Elternfrage: Was brauchst du? Und die Aussage der Eltern an ihre Tochter/ihren Sohn: Wir brauchen …

18 Abschlussreisen an der Bezirksschule Grundsatz Durch sorgfältige Planung und das Treffen von Vereinbarungen kann sich eine Klasse das Recht auf eine begleitete Abschlussreise erwerben.

19 Termin Nach den Prüfungen, in der Regel 3 bis 4 Tage Aufenthalt Verhalten Respektvolles Verhalten ist die Basis. Schulregeln sind gültig, insbes. Drogenverbot (Alkohol, Nikotin, u.a.) Bewegen in Gruppen mindestens zu dritt Rückkehrzeit am Abend ist abgemacht

20 Finanzen In der Regel Fr pro Person, davon wird ein Drittel durch die Klassenkasse finanziert (regelmässige Beiträge über 4 Jahre und/oder spezielle Arbeitseinsätze der Klasse) 1 Begleitperson wird durch die Klasse finanziert. Begleitung Neben der Leitung eine 2. Begleitperson Durch die Schule freigestellt Oekologie Die Klassen und LP sind angehalten oekolog. Kriterien in der Planung zu berücksichtigen. Aussergewöhnliche Belastungen sind speziell zu begründen.

21 Vereinbarung Die Erwartungen der Beteiligten (Schüler/innen, Lehrpersonen, Eltern) werden geklärt, widersprüchliche Erwartungen diskutiert und das Projekt wird schliesslich in einer Vereinbarung festgehalten, die von den Schüler/innen, den Eltern und den Lehrpersonen unterzeichnet wird. Darin enthalten muss zwingend sein: Zielort und Datum Reiseart Programm mit Tagesplanung Finanzierung Verhaltensregeln und Massnahmen bei Nichteinhalten Freiräume im Programm Elterneinverständnis

22 Gesprächsziele Knowhow auf Ihrer Seite nutzen Austauschmöglichkeit schaffen Sicherheit gewinnen in der Begleitung des Prozesses Unsere Vorschläge Unterstützen beim Lernen Lehre mit und ohne BMS Ziel Kantonsschule: Tipps und Hinweise Broschüren und Internethinweise Ihre Wünsche?


Herunterladen ppt "Elternabend 4. Bez Informationen zur 4. Bez und zur Abschlussprüfung Hinweise zur Elternrolle Lehre und weiterführende Schulen - Kantonsschulen Abschlussreisen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen