Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

José María Díaz Nafría Philosophie der Information | Universidad de León, H-München.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "José María Díaz Nafría Philosophie der Information | Universidad de León, H-München."—  Präsentation transkript:

1 José María Díaz Nafría Philosophie der Information | Universidad de León, H-München

2 Inhalt Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz2 1.Begründung 2.Im Rahmen der Physikalische Systeme 3.Im Rahmen der biologische Systeme 4.Im Rahmen der soziale Systeme

3 Begründung Seit den 1980n Jahren: Niedergang der funktionale Erklärungen bzw. systemisches Denken Parallel zum Aufstieg des liberalistischen Denken bzw. des methodologischen Individualismus in soziale Wissenschaften Parallel zum Demontage von soziale öffentliche Systeme, die zum Kreise des individualistisches Vernunft sich begeben sind. 3Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz

4 Begründung Dieses Abreisen könnte die Eröffnung eines neues Rahmen zur Emergenz des Neues heißen, aber da es ordentlich an der Ebene der soziale Systeme geschieht, ist das Emergenz selbst negiert. Die kausale Erklärungen haben anscheinend die physikalische Wissenschaften vorgeherrscht; Die intentionale haben die soziale Wiss. geprägt. Die funktionale E. sind in biologische Wiss. Akzeptiert werden. 4Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz

5 Begründung Der Status liegt an anderem Niveau. Sie sind angenommen weil es epistemologisch gesehen keine bessere zu Verfügung gibt. Sie sind de- ontologisiert worden. Ontologische gesehen haben wir also zwei getrennte Verständnis: das kausale und das intentionale, was die moderne Trennung Ausdehnung-Seele wiederholt, und was die Emergenz, die Ebene der Funktionen der emergenten Agentur geschieht, vermeiden. 5Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz

6 Begründung Jedoch ist die funktionale Vernunft auch für physikalische und soziale Verständnis gültig (Elster vs Habermas Streit). Es setzt eine epistemologische und auch ontologische Basis um komplexer Systeme zu begreifen. Die Legitimation des funktionale Erklärungen setzt voraus: 1.Eine Rückkopplung –nicht nur rein kausal- die die Gleichgewicht schaffende Dynamik neutralisiert; 2.dass die Bedingungen des Systems das Equilibrium bzw. quasi- Equilibrium rechtfertigen. Wir werden es in der drei erwähnten wissenschaftlichen Domäne veranschaulichen. 6Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz

7 1. An der Physikalische Ebene Mit Gleichstrom: kausal determiniert Mit zeitliche Varianz: die differentiale Gleichungen sind schwierig zu losen; manchmal unmöglich, in allgemein unnötig. Durch Laplace-Transformation kann man es besser handeln, aber auch üblich unlösbar. Wenn das System zu einer Gleichgewicht entwickelt, verwandeln sich die Laplace Variable zu Fourier Variablen 7Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz Ursachen Auswirkungen Die Fourier Variablen bezeichnen ein Gleichgewicht der elektrische und magnetische Energien

8 Es sieht aus als ob die Ursachen (die Quellen) die Auswirkungen bestimmten, aber was man eigentlich erklärt ist wie die Variablen verteilet sind um das Gleichgewicht zu bestimmen. Wie es Zustande gekommen ist, ist nicht erklärt, und oft ist es ganz willkürlich. Ähnlich geschieht es mit astronomische, atomische, geologische… Prozesse: Die Spur der Weg zum (quasi)-Equilibrium Zustand sind ausgelöscht. 8Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz 1. An der Physikalische Ebene

9 9Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz 1. An der Physikalische Ebene Partikeln sind stabilisierte Quark-Kombinationene die Atomen schaffen können

10 2. An der biologische Ebene Für Kant haben die teleologische Erklärungen ein heuristisches Wert in Biologie (KRV). Ein Merkmal bzw. ein bestimmte Genotyp garantiert ein Fortpflanzungserfolg: dies bedeutet ein sehr komplizierte Umgebung mit Teilnehmer die genetische Variationen besitzen. Ein neues Genotyp bedeutet ein besseres Erfolg, aber wie es zustand gekommen ist, kann man nicht wissen. Die kausale Kontingenz validiert die funktionale Erklärung. Die quasi-stabile Funktionen validieren das Dasein. 10Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz

11 2. An der biologische Ebene 11Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz Eugelnoid Zelle

12 2. An der biologische Ebene 12Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz

13 3. An der soziale Wissenschaften In dem anthropologischen kulturellen Materialismus gibt es kulturliche Selektion statt natürliche Selektion. Die kausale Kette ist ausgelöscht und normalerweise Kontingent. Das Symbolische System erlaubt neue Anpassungen (Nischen) zu suchen, entweder willkürlich oder intentional. Man kann sie übertragen, bewahren, erben, re- orientieren… Die Entstehung der symbolische Kapazität ist wesentlich; die Sprache-Fähigkeit entscheidend. 13Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz

14 3. An der soziale Wissenschaften Voraussetzungen: 1.Stabilität-Bedingungen damit eine Selektion der funktionalen Merkmale stattfinden kann; 2.Man braucht Übertragung/Erhaltungsmechanismen sowie dynamische Prinzipien um die Funktionen angemessen zu aktualisieren. Die Intentionalität hat 2 Spielraume: 1.Die offene Raum der funktionale Systeme für die Individuen. 2.Die suche eine angemessener Funktionalität der soziale Systeme. 14Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz

15 3. An der soziale Wissenschaften Beispiele: –Rinder in Indien: etic vs emic (in/aus der System) Erklärungen; –Ebene: intra- und meta-technologische Rahmen: lokales vs. Globales Kontext –Strukturalismus (C. Levi-Strauss): Familien Regeln (liebste Ehe) und Bevölkerung Verteilung in Polynesien. –Strukturalismus: Sage des Asdrubals: Das Mythos ist analog zum den Funktionale Beziehungen mit den Umwelt (bipolaren Differenzen: erlauben das Stabilität des soziale System; auch das Entscheidung Treffen innerhalb des Systems) Die funktionalen Beziehung sind ausgelöscht: In Mitte der bipolaren Unterschieden entstehen ein dritte Zweige die das Emergenz des Neues erlaubt –Japan: zwischen das privates und öffentliches gibt es das unsagbares: Labilität des japanisches Kulturs. 15Wiederherstellung der funktionale Vernunft als Zugang zur Emergenz

16 Philosophie der Information Universidad de León | Hochschule München


Herunterladen ppt "José María Díaz Nafría Philosophie der Information | Universidad de León, H-München."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen