Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

E-Learning im Hochschulbereich Der Weg zu lernerzentrierten Bildunssystemen Referenten: Christine Fehlner, Nadja-Verena Paetz, Elisabeth Perl.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "E-Learning im Hochschulbereich Der Weg zu lernerzentrierten Bildunssystemen Referenten: Christine Fehlner, Nadja-Verena Paetz, Elisabeth Perl."—  Präsentation transkript:

1 E-Learning im Hochschulbereich Der Weg zu lernerzentrierten Bildunssystemen Referenten: Christine Fehlner, Nadja-Verena Paetz, Elisabeth Perl

2 E-Learning im Hochschulbereich 2 08.06.2006 Gliederung 1.Bildungssysteme im Umbruch 2. Lernformen 3. Die Fern-Universität Hagen – ein zukunftsweisendes E-Learning-Modell

3 E-Learning im Hochschulbereich 3 08.06.2006 1. Bildungssysteme im Umbruch Megatrends Demographischer Wandel Wachsende Internationalisierung der Wirtschaft Steigender Einfluss der Forschung und deren Umsetzung in Technologie Neue Möglichkeiten systemischer Rationalisierung Rückgang von Hierarchien Bedarf an neuer Organisationskoordination Heterogenität => Bedarf neuer komplexer Lehr- Lernumgebungen 1. Bildungssysteme im Umbruch2. Lernformen3. Die Fern-Universität Hagen

4 E-Learning im Hochschulbereich 4 08.06.2006 Forderung nach bedarfsgerechter, praxisnaher Anwendung Durchlässigkeit zwischen Hochschule und Wirtschaft Fließende Übergänge zu Weiterbildung Interdisziplinäre Fächer und soft skills Anpassung an dynamische Entwicklung Lernen als Kompetenzfaktor 1. Bildungssysteme im Umbruch2. Lernformen3. Die Fern-Universität Hagen

5 E-Learning im Hochschulbereich 5 08.06.2006 E-Learning verschiedene Lernformen, die Lernangebote über das Internet zugänglich machen Berufsbegleitendes, bedarfsorientiertes Lernen Bedarf an Betreuung, Gesprächspartner, Führung Webgerechte Gestaltung der Lerninhalte Neue didaktische Herausforderungen Flexible lernerzentrierte Bildungssysteme 1. Bildungssysteme im Umbruch2. Lernformen3. Die Fern-Universität Hagen

6 E-Learning im Hochschulbereich 6 08.06.2006 Neue Lehr- und Lernformen Aktuelles kann sofort in bestehendes Material eingefügt werden Diskussionen trotz räumlicher Distanz Asynchrone Kommunikation Förderung von kooperativem Lernen 2. Lernformen 1. Bildungssysteme im Umbruch2. Lernformen3. Die Fern-Universität Hagen

7 E-Learning im Hochschulbereich 7 08.06.2006 Kooperatives Lernen: 5 Elemente: Positive Abhängigkeit Individuelle Verantwortung Direkte Interaktion Soziale Interaktion Evaluation /Reflexion Förderung / Aufbau von: Vertrauen und Selbstwertgefühl Kritischem Denken Kommunikation und Fähigkeiten zur Konfliktlösung Lernen mit einem Partner oder in einer Gruppe, welches synchrone oder asynchrone, koordinierte Aktivität aller Teilnehmer verlangt 1. Bildungssysteme im Umbruch2. Lernformen3. Die Fern-Universität Hagen

8 E-Learning im Hochschulbereich 8 08.06.2006 Andere Formen von Lernen Selbstbestimmtes Lernen: Der Lernende entscheidet selbst über die Ziele und Inhalte, Formen und Wege, Zeiten und Orte seines Lernens Fremdbestimmtes Lernen: Dem Lernenden werden Ziele, Zeit- und Themenpläne vorgegeben Beispiel: Schule 1. Bildungssysteme im Umbruch2. Lernformen3. Die Fern-Universität Hagen

9 E-Learning im Hochschulbereich 9 08.06.2006 3. Die Fern-Universität Hagen – ein zukunftsweisendes E-Learning-Modell Eröffnung der virtuellen Universität im WS 1996/97 Mehr als 40.000 Studenten in sechs Fachbereichen Bachelor-, Master- und Diplomstudiengänge Berufsspezifische Weiterbildungsangebote Geringe Ausfallquote von Studenten gegenüber Präsenz- studiengängen 1. Bildungssysteme im Umbruch2. Lernformen3. Die Fern-Universität Hagen

10 E-Learning im Hochschulbereich 10 08.06.2006 Entscheidendes Charakteristikum: Verknüpfung von Lehrstoff und Kommunikation Arbeitsgruppen Diskussionsgruppen Bearbeitung des Lehrstoffs CafeteriaKontakt zum Betreuer 1. Bildungssysteme im Umbruch2. Lernformen3. Die Fern-Universität Hagen

11 E-Learning im Hochschulbereich 11 08.06.2006 Lehr- und Lernformen an der virtuellen Universität Praktika Online-Übungsstunden Interaktiver Übungsbetrieb mit Diskussion: synchron (z.B. per Chat oder Videokonferenz) oder asynchron (z.B. per Newsgroup oder Groupware) Interaktives Übungsmaterial Virtuelle Labore Virtuelle Seminare 1. Bildungssysteme im Umbruch2. Lernformen3. Die Fern-Universität Hagen

12 E-Learning im Hochschulbereich 12 08.06.2006 1. Bildungssysteme im Umbruch2. Lernformen3. Die Fern-Universität Hagen

13 E-Learning im Hochschulbereich 13 08.06.2006 Bibliographie Achtenhagen, F. (2004). Mastery learning in and by complex teaching- learning environments. In R.H. Mulder & P.E. Sloane (Hrsg.), New approaches to vocational education in Europe (S.115- 129). Oxford: Symposium Books. Mulder, R.H. (2001). Gestaltung berufspraktischer Lehr- Lernarrangements: Entwurf und Test eines Modells zunehmender Komplexität. In H.-H. Kremer & P.F.E. Sloane (Hrsg.), Konstruktion, Implementation und Evaluation komplexer Lehr- Lernarrangements (S. 43-73). Paderborn: Eusl Schlageter G. & Feldman B. (2002). E-Learning im Hochschulbereich: Der Weg zu lernerzentrierten Bildungssystemen. In L. Issing & P. Klimsa (Hrsg.) Information und Lernen mit Multimedia und Internet. (S. 347-357).

14 E-Learning im Hochschulbereich 14 08.06.2006 Internetseiten www.iim.uni-giessen.de/wiki/default.asp?p=Selbstorganisiert www.fernuni-hagen.de www.learn.line.nrw.de/angebote/greenline/lernen/grund/gruen http://kooperatives-lernen.de/dc/netautor/napro4/appl/na_profesion


Herunterladen ppt "E-Learning im Hochschulbereich Der Weg zu lernerzentrierten Bildunssystemen Referenten: Christine Fehlner, Nadja-Verena Paetz, Elisabeth Perl."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen