Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Habringer Gundi 2006 Methodik und Didaktik sexualitätsbezogenen Handelns.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Habringer Gundi 2006 Methodik und Didaktik sexualitätsbezogenen Handelns."—  Präsentation transkript:

1 © Habringer Gundi 2006 Methodik und Didaktik sexualitätsbezogenen Handelns

2 Grundsätzliche Überlegungen vor sexualpädagogischem Handeln

3 Sexualitätsbezogene Handlungskompetenz weist sich unter anderem durch eine sorgsame Planung des professionellen Tuns aus.

4 Konzipierter, erwarteter und tatsächlicher Verlauf unterscheiden sich jedoch in der Regel mehr oder weniger.

5 Mögliche praxisalltägliche Situationen, die ein Abweichen von der ursprünglichen Planung nötig machen, sollten im Vorfeld mitbedacht werden.

6 Welche Ideen gibt es für den hypothetischen Fall, dass eine Schulklasse, die zuvor nicht vom Lehrer nach seinen Wünschen gefragt wurde, mit dem Programmvorschlag nicht einverstanden ist und es zu Komplikationen kommt?

7 Planung sexualpädagogischen Handelns

8 Wichtige Aspekte: RÄUMLICHKEITEN Kollegiale Unterstützung Persönliche Beziehung Materialien/Medien Bedarf ermitteln – Informationen einholen soziale Verhältnisse Alter Zeit Probleme

9 Bildung – Ausbildung Allein/Team Fachwissen/Literatur Erfahrungen Herkunft Kontakte herstellen Jungen Mädchen gemischte Gruppe

10 Zur Gruppe: Welche Arbeitsformen sind bekannt, geübt, werden bevorzugt,…? Reden oder Handeln Ausdrücken von Gefühlen – in welcher Form möglich Motivationsbegeisterung – welche Ebene zur Arbeitshaltung – Neues auch vorteilhaft

11 Handlung – Arbeit - Unterricht Was ist peinlich? – Umgang damit – Lernprozess Wie kann die Art und Weise, wie über Sexualität gesprochen wird, verändert werden? Ist Bedarf vorhanden – verhaltensoriginell Erfahrungen einbringen Atmosphäre

12 Situationen, die ein Abweichen nötig machen könnten (in meinem handlungspädagogischen Bereich) verhaltensauffällige Schüler

13 Disziplin ist nicht aufrecht zu erhalten bei lockerer Methodik, da wenig Übung in diesem Kontext oder überhaupt mit gewissen Methoden neuer Inhalt und neue oder wenig verwendete Methode?!?!?

14 persönliche Angriffe untereinander unter die Gürtellinie des Sexualpädagogen – Interventionen greifen nicht (mehrmalig – Grenzen setzen) Überforderung einzelner (lustig), Frage der Ausgrenzung, nicht Beachtung, eingehen Materialien, Medien sind nicht verfügbar

15 persönliche Befindlichkeit des Einzelnen (Tagesverfassung) Störungen von außen – (Atmosphäre)

16 Eltern Beziehungskonflikte, die unvermutet auftauchen Ängste um das Wohlergehen des Kindes brisante Themen (Abkürzung) Bedarf ändert sich

17 Behinderte – Körper/Geist/Teilleistung körperliche Probleme Mitteilungseinschränkung Sexualität im Alter

18 Sexualität hat nichts Peinliches, man sollte es von der natürlichen Seite her betrachten.


Herunterladen ppt "© Habringer Gundi 2006 Methodik und Didaktik sexualitätsbezogenen Handelns."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen