Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stiftung Eben-Ezer - Qualitätsmanagement Die Geschichte des GBM / POB.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stiftung Eben-Ezer - Qualitätsmanagement Die Geschichte des GBM / POB."—  Präsentation transkript:

1

2 Stiftung Eben-Ezer - Qualitätsmanagement Die Geschichte des GBM / POB

3 Stiftung Eben-Ezer - Qualitätsmanagement …um 1980 hat alles begonnen Prof. Innerhofer schickte seinen Assistenten Werner Haisch So wurde die Tübinger Gruppe geboren: mehrmalige Treffen pro Jahr Zuerst klassisches Training, dann sukzessive Entwicklung des Konzeptes der Praxisbegleitung Einladung der Sophienpflege Tübingen (Dr. Hans Utz) zum Elterntrainingsmodell nach Innerhofer

4 Stiftung Eben-Ezer - Qualitätsmanagement Werner Haisch brachte zu jedem Treffen ein neues Bombole (hochdeutsch: Bonbon) mit z.B. Der Schweinehandel als Demonstrationsspiel zur Verhandlungsführung Das Straßenbahnspiel zum Thema Verhaltensstörungen als den Waffen des Unterlegenen Die Theorie zur Teamarbeit nach Personalschlüssel mit dem Demospiel Werbeplakat erstellen unter Zeitdruck Die Theorie zur Sozialen Organisation mit dem Demonstrationsspiel Stellenkürzung durchsetzen Die Theorie zum Autismus mit dem Demonstrationsspiel Kommunikationsverbot Die Theorie zur Neurotischen Entwicklung mit dem Demonstrationsspiel Abblitzen Säule 1: Die Inhalte

5 Stiftung Eben-Ezer - Qualitätsmanagement Das Heilpädagogische Modell – wie er es zuerst bezeichnet hat – ist nach und nach entstanden und zu dem geworden, was es heute ist Die Lebensformen bezeichnet er erst mal so… Erregungsgeleitete Selbstbewegung Effektgeleitete Selbstbewegung Gewohnheitsgeleitete Betätigung Vorstellungs- oder modellgeleitetes Handeln bzw. Gestalten Erfahrungs- mitteilungsgeleitetes Handeln.. und wurde im Lauf der Zeit zu dem, was es heute ist..

6 Seite 5 Organismisches Leben"Wickelalter" Selbstbewegung"Strampelalter" Betätigung"Rasselalter" Gewohnheit Soziale Bindung "Fremdelalter" Gestaltung"Experimentieralter" Ausdruck"Trotzalter" Vorstellung Mitteilung "Fragealter" Phantasiealter" = Katze

7 Stiftung Eben-Ezer - Qualitätsmanagement Säule 2: Das Tübinger Modell der Praxisbegleitung Forschungsprojekt an der Universität Tübingen – Soziologisches Seminar in den 80 iger Jahren Arbeit im Behindertenheim Situationsanalyse und Strategien zu ihrer Humanisierung Prof. Neumann, Frau Metzler, Herr Kolbe u.a. Situationsanalyse: u.a. durch Befragung der Mitarbeiter-innen in Einrichtungen der Behindertenhilfe Strategien zu ihrer Humanisierung: das Tübinger Modell – ein Konzept der Praxisbegleitung nach der Konzeption von Werner Haisch Ausbildung von Praxisbegleiter-innen Seminare und Beratung eines realen Teams mit Zertifikat Ziel: Aufbau eines Praxisbegleiterpools mit wechselseitigem Verleih zur Sicherung der Neutralität

8 Stiftung Eben-Ezer - Qualitätsmanagement Säule 3: Betriebliche Planung und Organisation des Bedarfs Entwicklung der Systematik zum Zusammenhang von Erscheinungsbild, Personalbedarf, Arbeitsorganisation und der entsprechenden Instrumentarien: FLB, FAO usw. Programmierung des Verfahrens auf Apple und zentrale Auswertung der Daten in München Auftrag des Sozialministeriums in Bayern an Prof. Haisch: Was braucht ein schwerbehinderter Menschen – inhaltlich und zeitlich? Programmierung des Verfahrens auf DOS/Windows und einrichtungsinterne Auswertung der Daten Erwerb des Copyrights durch den BeB mit eigener Namensgebung


Herunterladen ppt "Stiftung Eben-Ezer - Qualitätsmanagement Die Geschichte des GBM / POB."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen