Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sockelausbildung Wer haftet wofür? Sascha M. Fopp.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sockelausbildung Wer haftet wofür? Sascha M. Fopp."—  Präsentation transkript:

1 Sockelausbildung Wer haftet wofür? Sascha M. Fopp

2 I. Wer haftet wofür, wann und woraus? Sockelausbildung: Wer haftet wofür?....Es kommt darauf an.... Auf den Einzelfall Auf beteiligten Personenkreis? Was ergibt die Sachverhaltsabklärung? Ist der Bauherr sachverständig bzw. sachverständig vertreten? Rechtsgrundlagen / Was steht im Vertrag? Was ist der aktuelle Stand der Technik? Etc. Seite Sascha M. Fopp

3 I. Wer haftet wofür, wann und woraus ? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Beteiligter Personenkreis: - Gipser - Bauherr - Planer/ Architekt/ Bauleiter - Nebenunternehmer (Baumeister, Gartenbauer, Spengler, Flachdach-Ug, etc.) - Produktelieferant Seite Sascha M. Fopp

4 I. Wer haftet wofür, wann und woraus? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Sachverhalts- / Ursachenabklärung: Keine weiteren Abklärungen notwendig wenn - Schadens-Ursache klar ist - Schaden vom Unternehmer anerkannt wird - Unverhältnismässigkeit (z.B. aus Kostengründen) Gutachten (Expertise) notwendig wenn - Schaden/ Mangel bestritten - Schadens-Ursache unklar / bestritten - Verantwortlichkeit bestritten - Grössere Streitsummen - Seite Sascha M. Fopp

5 I. Wer haftet wofür, wann und woraus? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Zuständigkeit für Sachverhaltsabklärung? Grundsatz: OR 367 II «Jeder Teil... auf seine Kosten» ->Sachverständigengutachten Vertrag nach OR: -Bauherr hat Mangel zu beweisen Vertrag nach SIA Norm 118: -Beweislast Unternehmer 2J (Rügefrist) Art. 174 III -Beweislast Bauherr ab dem 2-5 Jahr: Muss beweisen dass -Mangel vorliegt -Unternehmer diesen zu vertreten hat Art. 175: Besichtigungsrecht nach Vereinbarung Seite Sascha M. Fopp

6 I. Wer haftet wofür, wann und woraus? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Schadensursachen 1.Ausführung mangelhaft 2.Planung (Fehlplanung) 3.Nachträgliche Verschlechterung d. Werkes «nach Abnahme» Normaler Verschleiss durch sachgemässe Nutzung Beschädigung durch unsachgemässe Nutzung Beschädigung durch Zufall 4.Produktemangel Sascha M. FoppSeite 6

7 I. Wer haftet wofür, wann und woraus? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Sachverständigkeit des Bauherrn? Grundsatz: Gipser gilt als Sachverständiger (Spezialist) a) Bauherrschaft ist sachverständig - Entweder selbst oder durch seine Vertretung - Bauherr muss sich Sachverstand seiner Hilfspersonen (z.B. Architekt/ Bauleitung) anrechnen lassen. b) Bauherrschaft ist nicht sachverständig (Laie) Bauherrschaft: Anspruch auf funktionierendes Werk Gipser: Erhöhte Sorgfaltspflicht, Auskunftspflicht Sascha M. Fopp Seite 7

8 Wer haftet wann wofür und woraus ? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp So nicht....

9 I. Wer haftet wofür, wann und woraus? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Rechtsgrundlagen / was wurde vereinbart ? Bei Ausführungsfehler des Gipsers Grundsatz: Kausalhaftung (verschuldensunabhängig) - Mangel oder sonstige Abweichung vom Vertrag (SIA 118 Art. 166 I) Verschuldenshaftung für Mangelfolgeschaden - (Gutachterkosten, Anwaltskosten, usw.) Sorgfaltsmassstab gemäss OR Maxime Luzerner OGericht: Haftung für volle Sorgfalt - Sorgfalt richtet sich nach anerkannten Regeln der Technik - Regel wissenschaftlich anerkannt, Praxis bewährt - Gipser ist besonders sachkundige Partei Sascha M. FoppSeite 9

10 Wer haftet wann wofür und woraus ? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Regeln der Baukunde betreffend Sockel 1.SIA Norm (242, 243, 318) 2.Merkblätter SMGV - Anwendung von Aussenputzen und der verputzten Aussenwärmedämmung in Sockelzonen - Planung und Ausführung von Trennschnitten, Bewegungsfugen und Schattenfugen - Haben allgemeine Gültigkeit, auch ohne dass sie vereinbart sind! - Aktueller Wissensstand ist vom Unternehmer zu kennen Sascha M. FoppSeite 10

11 Wer haftet wann wofür und woraus ? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Vertragsbedingungen der Baukunde betreffend Sockel 3. SIA Norm 118 ABB (Allgemeine Bedingungen Bau) 4. SIA Norm 118/242; 118/243; 118/318 (ABB zur Norm SIA 242/3, 318) Sind keine Gesetze Haben nur Gültigkeit, wenn diese auch vereinbart sind Ausnahme: bei technischen Regeln, die allgemein anerkannt sind Regeln u.a. Rechte / Pflichten v. Bauherr und Unternehmer Bsp. Pflicht Bauherr: - Festlegung der Sockellinie - Ergänzung der Schutzbeschichtung bis zur Sockellinie Seite Sascha M. Fopp

12 Fall 1: Feuchteschaden Sockelbereich Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp Ursachen: - Sockeldetail nicht im Detail geplant, sondern der Improvisation am Bau überlassen - Sockellinie fehlt - Feuchtigkeitsschutz fehlt (Bitumenschicht) - Mechanische Schutzschicht fehlt

13 Fall 1: Feuchteschaden Sockelbereich Beteiligter Personenkreis: Bauherr, Architekt, Bauleitung, Baumeister oder Gartenbauer Haftungsrelevante Aspekte: Bauherr: -ist Vertragspartner des (Gipser)-Unternehmers -Verschulden seiner Hilfspersonen (Architekt/Bauleitung) werden ihm als Mitverschulden angerechnet Architekt: -Sockeldetail nicht detailliert geplant -Sockellinie, Feuchtigkeitsschutz und Noppenfolie fehlen (womöglich nicht geplant) ->Reduziert Haftung der weiteren Verursacher Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp

14 Fall 1: Feuchteschaden Sockelbereich Bauleitung: - Ausführung unzulänglich überwacht - gegen mangelhafte Ausführung nicht interveniert -> Reduziert Haftung der weiteren Unternehmer nicht - Bauherr kann vom Architekten wegen Planungs- und/ oder Bauleitungsfehlern Schadenersatz verlangen. Gärtner oder Baumeister: - Noppenfolie, obwohl vorgegeben, womöglich nicht angebracht Gipser: - hat Bauleitung nicht auf die mangelhafte Arbeit der Nebenunternehmer hingewiesen. (Schwarzanstrich fehlt, mechanischer Schutz fehlt) Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp

15 Fall 1: Feuchteschaden Sockelbereich Anzeige-/ Abmahnungspflicht des Gipsers: - SIA Norm 118 Art. 30. Abs. 5 SIA i.V.m. Art. 25. Erkennt der Unternehmer Mängel oder Verzögerungen bei der Arbeit eines Nebenunternehmers, welche Einfluss auf die vertragsgemässe Ausführung der eigenen Arbeit haben können, so macht er der Bauleitung rechtzeitig Anzeige; andernfalls hat er die sich für seine Arbeit ergebenden Folgen zu tragen. Für die Form der Anzeige gilt Art. 25 Abs. 2 SIA. Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp

16 Fall 2: Sockelschaden durch Pflanzenwuchs Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp

17 Fall 1: Sockelschaden durch Pflanzenwuchs Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp

18 Fall 2: Sockelschaden durch Pflanzenwuchs Ursachen: - Architekt lässt Bambus im Atrium (Innenhof) pflanzen SIA Norm 118 Art. 166 IV Grundsatz -> kein Mangel wenn Verschulden ausschliesslich bei Bauherr (oder Hilfsperson) - z.B. Fehler in Ausführungsunterlagen (Art. 99ff.) -> Selbstverschulden des Bauherrn (OR 369) Kein Selbstverschulden des Bauherrn bei Verletzung der Anzeige- und Abmahnungspflicht (Art. 25) des Unternehmers. «Nachträgliche Verschlechterung» des Werkes nach Abnahme -> keine Haftung des Gipsers Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp

19 Fall 2: Sockelschaden durch Pflanzenwuchs Ursachen: - Variante: Mechanischer Schutz fehlt Annahme:Schaden wäre auch eingetreten, wenn eine herkömmliche Noppenfolie oder Sickersteine als Schutz verwendet worden wären. Haftung Gipser ? 1.Was steht im Vertrag (Pflichten des Gipsers)? 2.Ist der Bauherr sachverständig bzw. sachverständig vertreten? 3.Anzeige/Abmahnung notwendig? (SIA Norm 118 Art. 25) a) Er weiss von der Bambusbepflanzung nichts -> Nein, Anzeige hätte nichts verändert b)Er weiss um Bambusbepflanzung: -> Nein,.....es sei denn problematischer Sachverhalt wurde vom Gipser erkannt; auch Notwendigkeit einer Spezialfolie. Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp

20 Fall 3: Sockelschaden durch Ameisen Ursache: Schaden durch Ungeziefer / Mäuse etc. an XPS-Platten (Polystyrol- Schaumstoffplatten). - Grundsatz; «nachträgliche Verschlechterung des Werkes» (kein Mangel) - Frage: was ist Stand der Technik? - Sorgfaltsplichten der Beteiligten: gefährdete Gegend ? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp

21 Fall 3: Sockelschaden durch Erdlast Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp

22 Fall 3: Sockelschaden durch Erdlast Ursache: - Haus liegt in Hanglage - Abriss der AWD durch Erdlast Frage: - War dies voraussehbar? Für den Planer -> Planen (z.B. Verdichtung Erdreich) Für Gipser o.a. Unternehmer -> Anzeige/Abmahnung Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Seite Sascha M. Fopp

23 Wann haftet der Gipser? Sockelausbildung: Wer haftet wofür? Gipser haftet aus zwei Gründen: a)Bei Ausführungsfehlern - Was tatsächlich auszuführen ist, regelt der Vertrag: (Dem Gipser können Aufgaben überbunden sein, die sonst i.d.R. ein Drittunternehmer ausführt). b)Bei gebotener aber unterlassener Anzeige / Abmahnung - SIA Norm 118 Art. 30. Abs. 5 SIA i.V.m. Art Wenn Problematischer Sachverhalt....«tatsächlich erkannt» wurde (BGer)....bei pflichtgemässer Sorgfalt hätte erkannt werden können. Seite Sascha M. Fopp

24 Danke!


Herunterladen ppt "Sockelausbildung Wer haftet wofür? Sascha M. Fopp."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen