Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LTPES 14ED Pédagogie spéciale Präsentation Christian Kmiotek Wirtschaftlichkeit der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LTPES 14ED Pédagogie spéciale Präsentation Christian Kmiotek Wirtschaftlichkeit der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)"—  Präsentation transkript:

1 LTPES 14ED Pédagogie spéciale Präsentation Christian Kmiotek Wirtschaftlichkeit der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)

2 Die Wirtschaftlichkeit der WfbM

3 (c) Kmiotek Christian Führen eines Betriebs: Gewinn- /Verlustrechnung (1/2) Betrieb XBetrieb Y Einnahmen = Nutzen Ausgaben = Aufwand Resultat 50 Gewinn -50 Verlust

4 (c) Kmiotek Christian Führen eines Betriebs: Gewinn- /Verlustrechnung (2/2) Betrieb ABetrieb B Einnahmen = Nutzen Ausgaben = Aufwand Resultat 50 Gewinn 50 Gewinn Welcher Betrieb hat besser gewirtschaftet ?

5 (c) Kmiotek Christian Führen eines Betriebs: Wirtschaftlichkeit (1/3) NUTZEN Wirtschaftlichkeit = AUFWAND

6 (c) Kmiotek Christian Führen eines Betriebs: Wirtschaftlichkeit (2/3) Betrieb ABetrieb B Nutzen Aufwand Wirtschaftlichkeit = = 1,05

7 (c) Kmiotek Christian Führen eines Betriebs: Wirtschaftlichkeit (3/3) Betrieb ABetrieb C Nutzen Aufwand Wirtschaftlichkeit 100 / 50 = 2 50 / 100 = 0,5 Gute Wirtschaftlichkeit falls grösser als 1 Schlechte Wirtschaftlichkeit falls kleiner als 1

8 (c) Kmiotek Christian Wirtschaftlichkeit der WfbM (1/4) NUTZEN Wirtschaftlichkeit = AUFWAND Diese Formel ist kurzsichtig und beachtet nur den einzelnen Betrieb, nicht aber die Gesellschaft, die Menschen, die Umwelt um den Betrieb.

9 (c) Kmiotek Christian Wirtschaftlichkeit der WfbM (2/4) Wirtschaftlichkeit = (monetärer Nutzen)+(nicht-monetärer Nutzen) Aufwand

10 (c) Kmiotek Christian Wirtschaftlichkeit der WfbM (3/4) Wirtschaftlichkeit = (monetärer Nutzen)+(nicht-monetärer Nutzen) Aufwand WfbM als Wirtschaftsbetrieb WfbM als Sozialinstitution

11 (c) Kmiotek Christian Wirtschaftlichkeit der WfbM (4/4) Der nicht-monetäre (oder nicht-finanzielle) Nutzen betrifft die Aufgabe der WfbM als soziale Institution, es ist die sinnvolle Betreuung und weitestmögliche Eingliederung behinderter Menschen. Dies ist eine gemeinnützige Aufgabe und deshalb wird das finanzielle Defizit der WfbM durch die Allgemeinheit getragen.

12 (c) Kmiotek Christian Finanzieller Vergleich WfbM – normaler Betrieb (1/6) WfbMNormaler Betrieb Einnahmen = monetärer Nutzen Ausgaben = Aufwand Finanzielles Resultat-400 Verlust 500 Gewinn

13 (c) Kmiotek Christian Finanzieller Vergleich WfbM – normaler Betrieb (2/6) WfbMNormaler Betrieb Einnahmen = monetärer Nutzen Ausgaben = Aufwand Finanzielles Resultat -400 Verlust 500 Gewinn Warum ist der monetäre Nutzen kleiner in der WfbM ?

14 (c) Kmiotek Christian Finanzieller Vergleich WfbM – normaler Betrieb (3/6) WfbMNormaler Betrieb Einnahmen = monetärer Nutzen Ausgaben = Aufwand Finanzielles Resultat -400 Verlust 500 Gewinn Behinderte Mitarbeiter erbringen weniger Leistung, arbeiten weniger lang, arbeiten langsamer, machen evtl. mehr Fehler

15 (c) Kmiotek Christian Finanzieller Vergleich WfbM – normaler Betrieb (4/6) WfbMNormaler Betrieb Einnahmen = monetärer Nutzen Ausgaben = Aufwand Finanzielles Resultat -400 Verlust 500 Gewinn Warum ist der Aufwand grösser in der WfbM ?

16 (c) Kmiotek Christian Finanzieller Vergleich WfbM – normaler Betrieb (5/6) WfbMNormaler Betrieb Einnahmen = monetärer Nutzen Ausgaben = Aufwand Finanzielles Resultat -400 Verlust 500 Gewinn WfbM benötigt mehr Personal, spezialisiertes Personal, soziale Aufgaben zu erfüllen, angepasste Maschinen & Gebäude

17 (c) Kmiotek Christian Finanzieller Vergleich WfbM – normaler Betrieb (6/6) WfbM Einnahmen = monetärer Nutzen500 Ausgaben = Aufwand-900 Zwischenresultat-400 Subvention400 Finanzielles Endresultat0 Der Staat gleicht das finanzielle Defizit der WfbM aus, weil die WfbM eine gemeinnützige Aufgabe erfüllt.

18 (c) Kmiotek Christian Der nicht-monetäre Nutzen der WfbM (1/3) Die WfbM kann nicht im rein finanziellen (monetären) Sinn wirtschaftlich arbeiten, weil sie mit Menschen arbeitet, die spezielle Bedürfnisse haben und auf diese Rücksicht nehmen muss. Diese behinderten Menschen sind nicht leistungsfähig genug um in einem normalen Betrieb zu arbeiten.

19 (c) Kmiotek Christian Der nicht-monetäre Nutzen der WfbM (2/3) Wären die behinderten Mitarbeiter der WfbM normal leistungsfähig, wäre die monetäre (finanzielle) Wirtschaftlichkeit der WfbM gewährleistet. Doch die WfbM arbeitet nur mit behinderten Menschen, die nicht leistungsfähig genug sind um im normalen Arbeitsmarkt zu arbeiten.

20 (c) Kmiotek Christian Der nicht-monetäre Nutzen der WfbM (3/3) Der nicht-monetäre (oder nicht-finanzielle) Nutzen betrifft die Aufgabe der WfbM als soziale Institution, es ist die sinnvolle Betreuung und weitestmögliche Eingliederung behinderter Menschen. Dies ist eine gemeinnützige Aufgabe und deshalb wird das finanzielle Defizit der WfbM durch die Allgemeinheit getragen.


Herunterladen ppt "LTPES 14ED Pédagogie spéciale Präsentation Christian Kmiotek Wirtschaftlichkeit der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen