Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Verantwortung der Organe bei Unternehmens- berichterstattung und -prüfung Thesen zur Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Prüfer WP Dr. Aslan Milla.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Verantwortung der Organe bei Unternehmens- berichterstattung und -prüfung Thesen zur Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Prüfer WP Dr. Aslan Milla."—  Präsentation transkript:

1 Verantwortung der Organe bei Unternehmens- berichterstattung und -prüfung Thesen zur Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Prüfer WP Dr. Aslan Milla 6. März 2014

2 Aufsichtsrat und Abschlussprüfer … Gesetzgeber und Rechtsprechung gehen in eine Richtung OGH , 8 Ob 262/02s – Rieger Bank Zusammenarbeit von internem und externem Kontrollorgan Abschlussprüfer als Partner des Aufsichtsrates Jeder hat seine (eigenständigen) Aufgaben Thesen zur Wahl des Abschlussprüfers 2 März 2014

3 Gesetzliche Grundlagen der Unternehmensaufsicht Aufsichtsrat und Abschlussprüfer 3 März 2014Thesen zur Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Prüfer Ziel: Stärkung der internen und externen Kontrolle! Rechtliche Bestimmungen § 270 UGB § 92 (4a) AktG Internationale Regeln und ÖCGK (2012) ISA 210 – Prüfungsvertrag Regeln 77 – 81 ISA 260/265 – Kommunikation Regeln 81a, 82a und 83 ISA 700ff – Bestätigungs- vermerk Regel 82 Auswahl des Abschlussprüfers und Prüfvertrag Zusammenarbeit mit dem Abschlussprüfer Berichterstattung des Abschlussprüfers § 273, 274 UGB § 92 (4a), 93 (1) AktG § 92 (4a)AktG § 93 (1) AktG § 96 AktG

4 These 1 AR ist für gut organisierter Auswahlprozess verantwortlich ErlRV 467 BlgNr 56. GP 23 – URÄG 2008 Vorphase: Festlegung der Ziele, des Anforderungsprofils und Auswahlkriterien (einschl. deren Priorisierung) sowie des Prozesses Hauptphase: Aktive Beteiligung am Auswahlprozess durch Auskunftseinholung (Transparenzschreiben nach § 270 UGB) sowie Erstellung eines (begründeten) Vorschlags Schlussphase: Verhandlung und Abschluss des Prüfungsvertrags Inhalt: Zielsetzung und Umfang der Prüfung, anzuwendende Rechnungslegungs- und Prüfungsgrundsätze, Verantwortlichkeit des gesetzlichen Vertreters für die Erstellung, Zeitpunkt der Prüfungsdurchführung, prüfungsimmanente Grenzen, Vorlagepflicht und Auskunftsrecht, Inhalt, Form und Zeitpunkt der Berichterstattung, Honorar, … 4 März 2014Thesen zur Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Prüfer Der mehrstufige Prozess verlangt eine sorgfältige Planung und aktive Teilnahme des Aufsichtsrates während des gesamten Prozesses!

5 These 2 Erfolgreicher Auswahlprozess berücksichtigt viele Kriterien Unabhängigkeit, Objektivität und Reputation Fachliche Eignung und Erfahrung (Branchenwissen, IFRS, IT-Prozess Know How, ISA Anwendung, …) Audit Quality (Audit-Prüfsysteme, interne und externe Qualitätssicherungssysteme) Kommunikation, internationales Netzwerk, Teamzusammensetzung Honorar- und Stundenstruktur Kein Chauffeur ohne Führerschein! 5 März 2014Thesen zur Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Prüfer Abstellen auf Honorar als entscheidendem Selektierungsgrund wird fundiertem Auswahlverfahren nicht gerecht! Befangenheits- und Ausschluss- gründe § 15 A-QSG Bescheinigung Formale versus qualitative Faktoren

6 These 3 Klare gesetzliche Regelung der Verantwortlichkeiten 6 März 2014Thesen zur Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Prüfer Aufsichtsrat (§ 95 AktG) / Ausschuss (§ 92 (4a) AktG) Prüfer (UGB, AktG, Berufsrecht, …) Überwachungsfunktion betreffend Rechnungslegungsprozesse, Wirksamkeit des internen Kontrollsystems, Prüfung des Abschlusses, des Lage- und Corporate Governance Berichts, Vorschlag zur Gewinnverteilung und Vorbereitung der Feststellung Vorbereitung eines Vorschlags zur Auswahl des Abschlussprüfers, Überwachung der Abschlussprüfung sowie Unabhängigkeit des Prüfers, Vertragsabschluss mit dem Prüfer Jedes Organ hat die Aufgaben eigenverantwortlich zu erledigen (Sorgfaltspflicht) Abgabe eines hinreichend sicheren Prüfungsurteils, ob der Abschluss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsgem. Buchführung in allen wesentlichen Punkten den gesetzlichen Vorschriften (ergänzend Gesellschaftsvertrag/Satzung) entspricht und auf der Grundlage der anzuwendenden Rechnungslegungs- grundsätze ein möglichst getreues Bild der Vermögens, Finanz- und Ertragslage vermittelt (Ordnungsmäßigkeitsprüfung) und mit dem Lagebericht übereinstimmt (Einklangsprüfung)

7 These 4 Der Wirtschaftsprüfer hat Rederecht und Redepflicht Gesetzlich vorgesehene Kommunikationsmechanismen Transparenzschreiben, Auftrags- und Annahmeschreiben Teilnahme und Berichtspflichten des Prüfers bei Aufsichtsrats- und Prüfungsausschusssitzungen Berichterstattung nach § 273 UGB (Prüfungsbericht, Erläuterungen zu wesentlichen nachteiligen Veränderungen, Redepflicht bei Gefährdung des Bestands des Unternehmens, schwerwiegende Verstöße, wesentliche Schwächen der internen Kontrolle des Rechnungslegungsprozesses, Vermutung Reorganisationsbedarfs) Rederecht nach § 92 Abs 4a AktG (Prüfungsausschuss) 7 März 2014Thesen zur Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Prüfer Es liegt an den handelnden Organen diese Kommunikationswege optimal zu nutzen und über das gesetzliche Maß auszubauen!

8 These 5 Aktiver Austausch führt zu effizienter Kontrolle Aufsichtsrat und Abschlussprüfer können sich bei ihren Kontrollaufgaben wechselseitig unterstützen und voneinander profitieren, durch vertrauensvollen Umgang des Aufsichtsrates mit dem Prüfer aktiven Einbezug des Prüfers bei AR-Sitzungen Weitergabe von Informationen betreffend Risikoumfeld, Entwicklungen, Geschäftsstrategie, …. an den Prüfer Ganzjährige Kommunikation und reger Austausch 8 März 2014Thesen zur Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Prüfer Ziel: Abschlussprüfer als fachlich versierter und kundiger Sparringspartner für den Aufsichtsrat !

9 Audit is more than just about numbers...


Herunterladen ppt "Verantwortung der Organe bei Unternehmens- berichterstattung und -prüfung Thesen zur Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat und Prüfer WP Dr. Aslan Milla."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen