Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Carbonsäuren - Foliensammlung. OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 2 Chemie der Carbonylverbindungen: Carbonsäuren und ihre Derivate Carbonsäure Ester Amide Carbonsäurehalogenid.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Carbonsäuren - Foliensammlung. OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 2 Chemie der Carbonylverbindungen: Carbonsäuren und ihre Derivate Carbonsäure Ester Amide Carbonsäurehalogenid."—  Präsentation transkript:

1 Carbonsäuren - Foliensammlung

2 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 2 Chemie der Carbonylverbindungen: Carbonsäuren und ihre Derivate Carbonsäure Ester Amide Carbonsäurehalogenid

3 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 3 Carbonsäuren und Ihre Derivate: Trivialnamen und Vorkommen

4 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 4 Carbonsäuren und Ihre Derivate: Nomenklatur & Eigenschaften

5 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 5 Physikalische Eigenschaften von aromatischen Carbonsäuren

6 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 6 Physikalische Eigenschaften von Carbonsäuren a) Acidität pKs Wert in Abhängigkeit von der Struktur (aliphatische + aromatische Cs) Puffer-Systeme b) Wasserstoffbrückenbildung Dimere, grade und ungerade CS, c) Mesomerie: Unterschied CS und deprotonierte CS

7 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 7 Carbonsäurederivate

8 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 8 Bildung von Carbonsäurederivaten c) Carbonsäureamide d) Anhydride

9 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 9 Salicylsäure Durch Kochen von Weidenbaumrinden haben schon Germanen und Kelten Extrakte verwendet, die der synthetischen Acetylsalicylsäure verwandte Substanzen enthielten. Seit 1874 wurde Salicylsäure und als Medikament eingesetzt, jedoch schränkten der bittere Geschmack und Nebenwirkungen wie Magenbeschwerden die Einsatzmöglichkeiten ein wurde die Acetylsalicylsäure erstmals in reiner Form hergestellt. Sowohl Felix Hoffmann als auch Arthur Eichengrün werden als Erfinder diskutiert. (…) Bayer vermarktete jedoch vorerst das elf Tage später von Hoffmann entwickelte Heroin stärker, da man nach Versuchen an Menschen davon ausging, dass Aspirin zu viele Nebenwirkungen habe. (aus Wikipedia)

10 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 10 Acetylsalicylsäure

11 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 11 Acetylsalicylsäure

12 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 12 Acetylsalicylsäure- Wirkmechanismus Pharmakologie: Mit Cyclooxygenase-Hemmern wie Acetylsalicylsäure (ASS) lässt sich die Prostaglandinsynthese unterbinden, was die schmerzlindernde, entzündungshemmende und fiebersenkende Wirkung erklärt. ASS hemmt v.a. das Isoenzym COX1 in den Thrombozyten durch irreversible Acetylierung, die das thrombogene TxA2 bildet. Zudem kann das Endothel das Enzym rasch regenerieren, was den kernlosen Thrombozyten nicht möglich ist. Das Gleichgewicht zwischen TxA2 und PGI2 wird dadurch zum antithrombogenen PGI2 hin verschoben und prädestiniert ASS als Medikament zur Prophylaxe von akuten Gefässverschlüssen, die durch Aufbrechen und Thrombosierung von Atheroskleroseplaques entstehen. Eine häufige Anwendung ist z.B. die Rezidivprophylaxe nach einem Herzinfarkt.

13 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 13 Anwendung und Technik: Tenside und Seifen

14 OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 14 Anwendung und Technik: Tenside und Seifen


Herunterladen ppt "Carbonsäuren - Foliensammlung. OC2 SS 07/08 Carbonsäuren 2 Chemie der Carbonylverbindungen: Carbonsäuren und ihre Derivate Carbonsäure Ester Amide Carbonsäurehalogenid."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen