Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Seite: Seis+ Vorstellung für interessierte Schulen PBG Kemmer Rudolf.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Seite: Seis+ Vorstellung für interessierte Schulen PBG Kemmer Rudolf."—  Präsentation transkript:

1 1 Seite: Seis+ Vorstellung für interessierte Schulen PBG Kemmer Rudolf

2 2 Seite: Leitziele Rahmenleitbild der dtsprach. Schulen – Mission …. Konzepte verbindlich, verschriftlicht Fächerübergreifende Schlüsselkompetenzen zum selbsttätigen Lernen = Methodencurriculum Schulinternes Curriculum: Sprachförderung Lehrpläne …. Evaluation Peer Review BLI Schul- ent- wick- lungs- modell Maßnahmen

3 3 Seite: SEIS ist eine Abkürzung und steht für Selbstevaluation in Schulen. Es handelt sich um ein standardisiertes Programm zur Befragung von Schülern, Lehrern, Eltern, Mitarbeitern und Ausbildern. Grundlage für die Befragung ist das SEIS+ Qualitätsverständnis. In sieben (6+1) Qualitätsbereichen wird definiert, was gute Schule ausmacht. SEIS basiert auf den Einschätzungen der befragten Personen- gruppen. Die Fragebögen werden mit Hilfe einer internetgestützten Software vollautomatisch ausgewertet. Die Ergebnisse werden als Bericht den Schulen zugeschickt. Die Ergebnisse müssen von den Schulen ausgewertet werden und dienen dann als Grundlage zur Entwicklung von Maßnahmen. Was ist SEIS+?

4 4 Seite: SEIS ist ein Programm, das Schulen mit gleichen Bedingungen von außen im Überblick erfasst. Die Einschätzungen von Schülern, Lehrern, Eltern (u. anderen..) werden in Prozentwerten erfasst und gegenüberstellt. Auch besteht die Möglichkeit die Einschätzungen im Vergleich mit anderen Schulen zu sehen. Im Mittelpunkt steht die Qualitätsentwicklung von Schulen. Das Programm soll helfen, den Schulentwicklungsprozess wirksam zu gestalten. Das Programm soll die Entscheidungsgrundlage für die Planung des Schulentwicklungsprozesses liefern und Hinweise für einen gezielten Erfahrungsaustausch mit anderen Schulen geben. SEIS ist kein Rankinginstrument. Ziele der Selbstevaluation mit SEIS

5 5 Seite: Zum Thema Datenschutz Die Daten gehören der Schule! Damit keinerlei Rückschlüsse auf Einzelpersonen möglich sind, muss jede Befragungsgruppe fünf oder mehr Teilnehmer umfassen Damit auch keine Rückschlüsse auf die Ergebnisse von Einzelschulen möglich sind, sind für die Bildung eines Referenzwertes mindestens drei Schulen nötig Die Schulen können Regeln definieren, wie sie bei der Befragung Vertraulichkeit garantieren (z.B. Box für Abgabe der Fragebögen)

6 6 Seite: Das Qualitätsverständnis SEIS + Deutsche Auslandsschulen Kontakte zur Bundesrepublik Deutschland Vermittlung der Deutschen Sprache und Kultur Kulturpolitischer Begegnungsauftrag Kulturelle Angebote +

7 7 Seite: Operationalisierung des Qualitätsverständnisses Fragen an die Lehrkräfte : In meinem Unterricht haben meine Schüler/-innen gelernt: eigenständig an Aufgaben zu arbeiten. Lern- und Methodenkompetenz Ergebnisse als Teil eines Teams oder in kleine Gruppen zu lernen.

8 8 Seite: Die Evaluationsinstrumente Fragebögen Eltern Ausbilder Lehrer Schulleitung Mitarbeiter Schulleitung Steuergruppe Schüler mindestens 3 - max. 6 Befragungsgruppen (z. B. zwei Schülergruppen, deren Eltern, Lehrer, Mitarbeiter) SLEF (Schulleitungsformular) zusätzliches qualita- Tives Instrument, das die Schulleitung ausfüllt

9 9 Seite: Inhaltsüberblick Schulinterne Vergleichs- bericht Er dient zur Identifikation der Wahrnehmung von Schüler, Eltern, Lehrer und sonstigen Mitarbeitern der Schule. Er hilft + Stärken hohe Werte + Entwicklungsfelder große Differenzen niedrige Werte hohe weiß nicht Werte zu identifizieren Schulübergreifende Vergleichsbericht Er zeigt die Ergebnisse der Schule im Überblick und stellt sie zwei Vergleichs- gruppen gegenüber Schulinterner Entwick- lungsvergleich Die Entwicklung der Schule über mehrere Befragungen Hinweg vergleichen

10 10 Seite: Die einzelnen Schritte im Überblick 1, Entscheidung für SEIS+ 2. Nutzungsvertrag mit der ZfA abschließen (nur Sprachbeihilfeschulen) 3, Regestrierung im Internet Befragungsart festlegen 4, Duchführung der Befragen Eltern, Schüler, Lehrer u.a. Information Ziel: Möglichst hohe Beteiligung aller Personengruppen ( Mindestzahl 5) 5, Auswertung Kommentierung als Zusatzangebot mit Zusatzkosten Auffälligkeiten und Diskrepanzen erfassen Unterscheidung zwischen Beschreibung und Bewertung 6, Entwicklung von Maßnahmen ….. 7, Überprüfung der Maßnahmen (SEIS+, Peer- Review)


Herunterladen ppt "1 Seite: Seis+ Vorstellung für interessierte Schulen PBG Kemmer Rudolf."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen