Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Referat Schulsozialarbeit Schulbehörde Graubünden Manuela Duft Sozialpädagogin FH MAS in systemisch-lösungsorientierter Beratung Supervision und Coaching.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Referat Schulsozialarbeit Schulbehörde Graubünden Manuela Duft Sozialpädagogin FH MAS in systemisch-lösungsorientierter Beratung Supervision und Coaching."—  Präsentation transkript:

1 Referat Schulsozialarbeit Schulbehörde Graubünden Manuela Duft Sozialpädagogin FH MAS in systemisch-lösungsorientierter Beratung Supervision und Coaching BSO Manuela Duft, Supervisorin Coach BSO,

2 Schulsozialarbeit Entstehung Schulsozialarbeit Entstehung Schulsozialarbeit USA School social Work 1906 USA School social Work 1906 Deutschland 1960 Deutschland 1960 bildungspolitische Anliegen, Anstieg verhaltensauffälliger Schüler bildungspolitische Anliegen, Anstieg verhaltensauffälliger Schüler Seit 80er Jahre in der Deutschschweiz Seit 80er Jahre in der Deutschschweiz 16 Projekte an 34 Standorten 16 Projekte an 34 Standorten 100 Gemeinden und Städte SSA 100 Gemeinden und Städte SSA

3 Aufgabenfelder Schulsozialarbeit Die Schulsozialarbeit fördert und unterstützt die Integration der Schülerinnen in die Schule Die Schulsozialarbeit fördert und unterstützt die Integration der Schülerinnen in die Schule bietet Unterstützung für eine erfolgreiche Bewältigung des (Schul-) Alltags. bietet Unterstützung für eine erfolgreiche Bewältigung des (Schul-) Alltags. fördert die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus fördert die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus hilft bei persönlichen und sozialen Problemen der Schüler hilft bei persönlichen und sozialen Problemen der Schüler leistet mit ihren Interventionen und Aktivitäten in verschiedenen Bereichen kontinuierlichen einen Beitrag zur Schulentwicklung leistet mit ihren Interventionen und Aktivitäten in verschiedenen Bereichen kontinuierlichen einen Beitrag zur Schulentwicklung Früherkennung – Prävention – Beratung/Behandlung Früherkennung – Prävention – Beratung/Behandlung

4 Zielgruppen und Methoden Schüler und Schülerinnen Schüler und Schülerinnen Beratungsgespräche Beratungsgespräche Motivationsarbeit Motivationsarbeit Klassen- und Gruppenarbeiten Klassen- und Gruppenarbeiten Lehrpersonen Lehrpersonen Beratungsgespräche Beratungsgespräche Moderation Moderation Projektarbeit (Prävention) Projektarbeit (Prävention) Vermittlung weiterführender Angebote Vermittlung weiterführender Angebote Eltern Eltern Themenspezifische Elternabende Themenspezifische Elternabende Moderation Moderation Vermittlung weiterführender Angebote Vermittlung weiterführender Angebote

5 Schule Schule Mitarbeit in Arbeitsgruppen Mitarbeit in Arbeitsgruppen Projektarbeit Projektarbeit Prävention Prävention Andere Fachstellen und Behörden Andere Fachstellen und Behörden Fallbesprechung Fallbesprechung Projekte Projekte Thematische Austauschtreffen Thematische Austauschtreffen Übergabegespräche Übergabegespräche

6 Entlastung durch Schulsozialarbeit? Fallführung Fallführung Themenspezifische Unterstützung Themenspezifische Unterstützung Case Management Case Management Unterstützung Unterstützung Koordination unterschiedlicher Akteure Koordination unterschiedlicher Akteure Schulsozialarbeit ist keine Reparaturwerkstatt!

7 Vernetzung und Kooperation Kooperation als oberstes Ziel der Schulsozialarbeit Kooperation als oberstes Ziel der Schulsozialarbeit Kooperation mit allen Beteiligten Kooperation mit allen Beteiligten Triage als Grenze der Schulsozialarbeit Triage als Grenze der Schulsozialarbeit Schulsozialarbeit hat immer den Kontext Schule im Hintergrund Schulsozialarbeit hat immer den Kontext Schule im Hintergrund Niederschwelliges Beratungsangebot vor Ort Niederschwelliges Beratungsangebot vor Ort Angebot der Schule Angebot der Schule Schulsozialarbeit bedient sicher der Methoden der sozialen Arbeit Schulsozialarbeit bedient sicher der Methoden der sozialen Arbeit

8 Kooperationen Schulsozialarbeit ElternSchulleitung Kinder- Jugendpsychiatrie Soziale Dienste Schul- psychologie SchülerLehrperson Jugendarbeit Heilpädagogen

9 Anstellungsbedingungen Schulsozialarbeit verlangt eine unabhängige Positionierung Schulsozialarbeit verlangt eine unabhängige Positionierung Anstellung und Trägerschaft gilt es besonders sorgfältig zu klären Anstellung und Trägerschaft gilt es besonders sorgfältig zu klären Schulsozialarbeit wird einer externen Fachstelle unterstellt oder angegliedert Schulsozialarbeit wird einer externen Fachstelle unterstellt oder angegliedert (Sozialdienste/Jugend- und Familienberatungsstelle) (Sozialdienste/Jugend- und Familienberatungsstelle) Falls die Schulsozialarbeit der Schulbehörde angegliedert ist, ist die Schulsozialarbeit eine Stabstelle und einen von der Schule unabhängigen Fachgremium unterstellt Falls die Schulsozialarbeit der Schulbehörde angegliedert ist, ist die Schulsozialarbeit eine Stabstelle und einen von der Schule unabhängigen Fachgremium unterstellt 80% für 300 Schüler gemäss SSAV und Avenir Social 80% für 300 Schüler gemäss SSAV und Avenir Social Zuständigkeit für ein Schulhaus Zuständigkeit für ein Schulhaus Manuela Duft, Supervisorin Coach BSO,

10 Einführung Schulsozialarbeit Schulhaus und Leitung entscheiden sich aktiv für Schulsozialarbeit Schulhaus und Leitung entscheiden sich aktiv für Schulsozialarbeit Die Behörden unterstützen den Entscheid Die Behörden unterstützen den Entscheid Qualifikation der Schulsozialarbeiterin Qualifikation der Schulsozialarbeiterin Fachbegleitung und Supervision zur Qualitätssicherung Fachbegleitung und Supervision zur Qualitätssicherung Weiterbildung Weiterbildung

11 Berufsverband Schulsozialarbeit SSAV SSAV Schweizerischer Schulsozialarbeiterverband Schweizerischer Schulsozialarbeiterverband Avenir Social FG Schulsozialarbeit

12 Fragen Weitere Fragen zur Schulsozialarbeit? Weitere Fragen zur Schulsozialarbeit? Manuela Duft, Supervisorin Coach BSO,

13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Manuela Duft, Supervisorin Coach BSO,


Herunterladen ppt "Referat Schulsozialarbeit Schulbehörde Graubünden Manuela Duft Sozialpädagogin FH MAS in systemisch-lösungsorientierter Beratung Supervision und Coaching."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen