Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Themenschwerpunkt Musik und Alter I. Rückblick und Ausblick Prof. Dr. Rosemarie Tüpker, Universität Münster.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Themenschwerpunkt Musik und Alter I. Rückblick und Ausblick Prof. Dr. Rosemarie Tüpker, Universität Münster."—  Präsentation transkript:

1 Themenschwerpunkt Musik und Alter I. Rückblick und Ausblick Prof. Dr. Rosemarie Tüpker, Universität Münster

2 1. Studie Musikangebote in NRW für Menschen ab 60 (Heike Maria Deyhle) 2. Studie zu altersbedingten Problemen von Orchestermusikern (Tobias Kranz)

3 3. Treffen zur Weiterentwicklung von Fortbildungsangeboten in der Fachhochschule in Münster mit Prof. Dr. Hans Hermann Wickel von der Fachhochschule Münster Antje Valentin, Leiterin der Landesmusikakademie NRW Dr. Heike Stumpf und Prof. Dr. Rosemarie Tüpker vom LMR

4 4. Arbeitsgruppe traf sich zur Vorbereitung einer Fachtagung in der Landesmusikakademie in Heek bestehend aus Reinhard Knoll, Antje Valentin, Volker Gerland, Robert v. Zahn, Heike Stumpf und Rosemarie Tüpker

5 5. Interdisziplinäre Ambulanz für Musikermedizin Bericht im Präsidium: Prof. Dr. Wolfgang Angerstein Vortrag letzte Mitgliederversammlung: Dr. Sabine Flesch (Kämpf)

6 6. Multiplikationstag Musik und Alter ChorVerband NRW 29. September 2012 in Dortmund in Kooperation mit dem LMR

7 7. Musikalische Begabung und Alter(n) Symposion Sept Institut für Begabungsforschung in der Musik, Uni Paderborn Prof. Dr. Heiner Gembris

8 8. Soziale Situation von Berufsmusikern im Alter Michael Söndermann Verlängerung des Schwerpunktthemas Situation der freien Musikerinnen und Musiker im Alter Diskurs: Sind musikalische Angebote im Alter öffentlicher Auftrag, Aufgabe der Bürgergesellschaft oder Privatvergnügen?

9 II. Musikangebote in Nordrhein-Westfalen für Menschen ab 60 Jahren eine Studie des LMR 2011 durchgeführt von Heike Maria Deyhle

10 Die Befragten Musikschulen (LVdM) Volkshochschulen (VHS) Privatmusikschulen (bdpm) Fragebogen

11 Rücklaufquoten Grafik 1 11 von 54 Musikschulen bdpm

12 Gibt es (spezielle) Musikangebote für Menschen ab 60 Jahren? Grafik 2

13 Werden die Angebote speziell beworben? Grafik 5

14 Werbemaßnahmen Grafik 6

15 Ist ein Ausbau der Angebote geplant? Grafik 7

16 Warum das nicht geplant ist: Grafik 8

17 Speziell geschulte Lehrkräfte Grafik 9

18 Bekanntheitsgrad von regionalen Fortbildungsmöglichkeiten Grafik 10

19 Finanzielle Unterstützung durch die Kommune Grafik 11

20 Kooperationen vor Ort Grafik 12

21 Schwierigkeiten von Seiten der Schulen ohnehin knappe Unterrichtskapazitäten Mangel an (Fach-)Lehrkräften Raumprobleme Finanzen

22 (Erlebte oder vermutete) Schwierigkeiten von Seiten der Altersgruppe verminderte Mobilität Hörprobleme langsameres Lernen, anders lernen fehlende Motivation fehlendes Selbstvertrauen, etwas Neues anzufangen Diskrepanz zwischen Leistungsanspruch und - vermögen

23 Konkrete Ideen kreative Angebote: rhythmische Sprechverse das Orffsche Instrumentarium einbeziehen Kombinationen von Musik und Tanz Arbeit mit modernen Balladen wie z.B. von Ich&Ich Big Band für Ältere Bläserklasse für Ältere

24 Übergreifende Vorschläge Entwicklung didaktischer Konzepte Best Practice Beispiele Zusammenstellen von Unterrichtsmaterialien für einzelne Instrumentalfächer und Musizierkreise Zusammenstellung speziell zugeschnittener Literatur Argumentationshilfen für bessere Unterstützung durch die Kommunen oder andere Kostenträger

25 Was es schon gibt Streicherensemble (Musikschule der Beethovenstadt Bonn) Tanzchor 60+ (Musikschule Wuppertal) Intermelodie Seniorenchor (Städtische Max- Bruch-Musikschule Bergisch Gladbach) Workshops für Senior(inn)en im Pflegebereich (Bornheimer Musikschule e.V.)

26 Stimmbildung (Musikschule der Alten Hansestadt Lemgo) Musiziergruppe mit den Elementen Singen, Instrumentalspiel, Sitztanz und Musikhören (Musikschule der Stadt Marl) Chor 60+/Stimmbildung/Rhythmik (Westfälische Schule für Musik der Stadt Münster)

27 Interesse 41% der Musikschulen wären grundsätzlich bereit, an der Entwicklung neuer didaktischer Konzepte für den Musikunterricht mit Älteren teilzunehmen knapp die Hälfte der Musikschulen und VHS sind daran interessiert, diese dann im eigenen Haus umzusetzen

28 Diskussion und Wünsche zielgruppenspezifisch generations- übergreifend ganzjährige kürzere Angebote Ideen für spezielle Werbung weitere Kooperationen vor Ort Vernetzung / Kompetenzzentrum Fortbildungsangebote

29 Fachtagung Musik & Alter Freitag, 30. November 2012 Landesmusikakademie NRW Heek in Kooperation mit dem LMR


Herunterladen ppt "Themenschwerpunkt Musik und Alter I. Rückblick und Ausblick Prof. Dr. Rosemarie Tüpker, Universität Münster."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen