Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen!. Teil I Vergangenheit und Gegenwart: MINT-Unterricht am Albert-Schweitzer-Gymnasium Teil II Bedeutung und Zukunft: MINT.Marl.NRW.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen!. Teil I Vergangenheit und Gegenwart: MINT-Unterricht am Albert-Schweitzer-Gymnasium Teil II Bedeutung und Zukunft: MINT.Marl.NRW."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen!

2 Teil I Vergangenheit und Gegenwart: MINT-Unterricht am Albert-Schweitzer-Gymnasium Teil II Bedeutung und Zukunft: MINT.Marl.NRW.

3 MINT-Unterricht am Albert-Schweitzer-Gymnasium MINT = M athematik, I nformatik, N aturwissenschaften, T echnik 2002 Gründung des MINT-Zweiges Ziele Förderung des Interesses an MINT-Inhalten Mädchenförderung Aufbau vernetzter Denkstrukturen Teamfähigkeit selbstständiges Arbeiten Kommunikationsfähigkeit

4 MINT-Unterricht am Albert-Schweitzer-Gymnasium Organisation Zusätzlicher Unterricht (2 Wochenstunden) Jahrgangsstufen 5 bis 8 (5 bis 7) MINT-Klassen Projektartiges Arbeiten/ Teilnahme an Wettbewerben MINT-Team begleitet die Entwicklung

5 MINT-Unterricht am Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfahrungen/ Akzeptanz Befragung aller Beteiligten: positive Bilanz Hohe Anmeldezahlen Interesse anderer Schulen

6 Herzlich Willkommen! Teil II Bedeutung und Zukunft: MINT.Marl.NRW.

7 1. Zentrum: MINT.ASG. am Albert-Schweitzer-Gymnasium MINT.Zweig. (siehe Vortrag von Herrn Löbbert) MINT.Diff. Differenzierungskurs mit Schwerpunkt MINTechnik für 8/9 MINT.Medien. Mobile und stationäre Exponate / Modelle für MINT MINT.Raum. Bestehender Unterrichtsraum im Neubau (Ausstellung) MINT.Büro. Koordination MINT.Marl.NRW. durch MINT-Fachkraft

8 2. Marler Partnerschulen Netz von 7 weiterführenden Schulen allein in Marl mit ca Schülerinnen und Schülern Kontakte und Kooperationen erweitern: Didaktische Konzeptionen MINT.Medien. MINT.Raum. MINT.Büro.

9 3. Regionale Kooperationen Hochschule Fachhochschule Bochum Fachhochschule Gelsenkirchen / Recklinghausen Wirtschaft Evonik Industries AG (ehemals Degussa) Maxdata AG Weitere Partner:

10 4. Was können die Partner zum Bildungsnetz beitragen? Experten Medien Außerschulische Lernorte (auch für Betriebspraktika / Facharbeiten) Finanzielle und organisatorische Unterstützung

11 5. Was bekommen die Partner vom Bildungsnetz zurück? Alle Marler Schülerinnen und Schüler: Verbesserter, durchgängiger MINT-Unterricht an der eigenen Schule Optimierte Oberstufenkurs-, Studien- und Berufswahl Verbesserte Chancen in hoch qualifizierten, hoch bezahlten, attraktiven, zukunftssicheren und globalisierten Berufen Weitere Motivation, auch Sprachen zu lernen und sich in allen Unterrichtsfächern voll zu engagieren und zu bilden. Alle Partnerschulen: MINT.Zweig. + MINT.Diff. als didaktische Modelle MINT.Raum. + MINT.Medien. als Ressourcen MINT.Büro. zur Organisation, Vernetzung u. optimierten Kooperation

12 5. Was bekommen die Partner vom Bildungsnetz zurück? Die Hochschulen: Exzellent allgemein gebildete und interessierte MINT-Studienanfänger Frühe persönliche Bindung von Talenten an die Hochschulen Imagepflege Die Wirtschaft: Junge, exzellent allgemein gebildete und hervorragend ausgebildete MINT-Fachkräfte Frühe persönliche Bindung von Talenten an die Unternehmen Imagepflege

13 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen!. Teil I Vergangenheit und Gegenwart: MINT-Unterricht am Albert-Schweitzer-Gymnasium Teil II Bedeutung und Zukunft: MINT.Marl.NRW."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen