Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Junge Senioren in der kirchlichen Erwachsenenbildung Diplomarbeit Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK 5. Juli 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Junge Senioren in der kirchlichen Erwachsenenbildung Diplomarbeit Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK 5. Juli 2008."—  Präsentation transkript:

1 Junge Senioren in der kirchlichen Erwachsenenbildung Diplomarbeit Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK 5. Juli 2008

2 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Gliederung Ausgangssituation/Problembeschreibung Definition Junge Senioren Charakteristik der Jungen Senioren Empirische Untersuchung / Umfrage Ergebnisse Empfehlungen Diskussion

3 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Ausgangssituation/Problembeschreibung Risiken der Gesellschaft Modernisierung Globalisierung Soziokultureller Wandel Demografischer Wandel Steigende Zahl älterer Menschen Veränderungen in der sozialen und religiösen Lebenswelt Ziel: Kirche muss sich mit dieser Situation auseinandersetzen und Orientierungshilfen anbieten!

4 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Definition: Junge Senioren Veränderung des Selbstbildes Bildung, Einkommen, Lebensstil Altersangabe: 50+, 55+, 60+ Bezeichnung der Gruppe? Knowies, Oldies, Classicals, Silver surver, Goldies Unruheständler, Herbstzeitlose, RIA, AA Highlight: Altling Basis für Arbeit: Begriff: Junge Senioren (neutral) Alter: Jahre

5 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Charakteristik der Jungen Senioren Die Jungen Senioren sind: Vital, aktiv, wohlhabend wie keine Generation vor ihnen Sie haben Geld, Zeit und Lust Sie wollen Kompetenz erleben und Einschränkungen vergessen Konsumverhalten im Alter: Kritische, überlegte und qualitätsbewusste Kunden Wenig Spontankäufe Die Verhaltensmuster im Lebenslauf eines Menschen spiegeln sich auch im Konsumverhalten der Jungen Senioren wieder

6 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Charakteristik der Jungen Senioren Freizeitaktivitäten im Alter Studie der Gesellschaft für Konsumforschung:

7 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Trendlinien von Jungen Senioren

8 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Empirische Untersuchung Evaluierungsmethode: Fragebogen Befragungszeitraum: bis Gebiet: Süddeutsche Konferenz Adressaten: Pastoren und Beauftragte für Seniorenarbeit 105 Fragebögen wurden verschickt Rücklaufquote: 66% Auswertungsquote: 55%

9 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Die Alterszusammensetzung in den Bezirken Junge Senioren 18%

10 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Junge Senioren in verschiedenen Gemeindegruppen

11 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Teilnahme Junger Senioren am Gesamtangebot

12 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Ehrenamtliches Engagement Junger Senioren 38% kein Engagement Berufstätig (42%) Familie / Pflege der Eltern (21%) bzw. Betreuung der Enkel (12%) Potential vorhanden?

13 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Ehrenamtliches Engagement Junger Senioren

14 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Interessenslagen der Jungen Senioren

15 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Erkenntnisse der Befragung über Junge Senioren Junge Senioren Auch in Zukunft stark oder noch stärker vertreten (Demografie) Keine Fremdbestimmung Wenig Interesse an klassischen Seniorenkreisen Interesse an Angebote, die einladen zum Aktiv- und Konstruktivsein (Natur, Erlebnis, …) Keine altersspezifischen sondern Angebote nach Neigung/ Interessen Ehrenamtliches Engagement – noch Potential vorhanden?

16 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Beziehung stiftende Angebote und Arbeitsformen schaffen Vernetzung mit anderen Kirchen (gemeinden) - Regionalisierung Ein Miteinander der Generationen pflegen Instrumente einer neueren Lernkultur anwenden, Junge Senioren mit ihren Fertigkeiten und Fähigkeiten gewinnen Sich bewusst werden, wer mit den Angeboten angesprochen wird Äußerliche Faktoren berücksichtigen (Ort, Werbung, Aufmachung, Deko, Preis-Leistung, …) Veranstaltung muss das halten, was sie verspricht Entsprechende Auswahl an Moderatoren und Referenten Begleitende Überprüfung der Angebote (Qualität!) Angebote auch auf Kirchenfremde ausdehnen Impulspapier - Empfehlungen

17 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

18 Backup

19 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Aufteilung nach Status

20 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Angebote für Junge Senioren

21 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Familiensituation

22 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Engagement auch außerhalb der Gemeinde

23 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Häufigkeit der Treffen für Junge Senioren

24 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Angebote für Junge Senioren mit Unterscheidung nach Anzahl der Gemeinden

25 Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK Struktur in der Gemeinde


Herunterladen ppt "Junge Senioren in der kirchlichen Erwachsenenbildung Diplomarbeit Simone Heckmann Jungseniorentag der EmK 5. Juli 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen