Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Öffentliches Wissen Die Rolle Öffentlicher Bibliotheken Information als Dienstleistung Christine-Dorothea Sauer Zentral- und Landesbibliothek Berlin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Öffentliches Wissen Die Rolle Öffentlicher Bibliotheken Information als Dienstleistung Christine-Dorothea Sauer Zentral- und Landesbibliothek Berlin."—  Präsentation transkript:

1 Öffentliches Wissen Die Rolle Öffentlicher Bibliotheken Information als Dienstleistung Christine-Dorothea Sauer Zentral- und Landesbibliothek Berlin

2 2 The times they are a-changin´...

3 3 Öffentliche Bibliotheken offene Bibliothek: Idee der Gleichheit und der Ordnung alles Wissens ungehinderter Zugang zur Information für jedermann sichern verfassungsgemäßes Grundrecht auf Meinungsbildung und Meinungsäußerung

4 4 Bibliothek - Kerngeschäft Sammeln Erschließen Ordnen Benutzergerecht präsentieren

5 5 Bibliothek Realer Ort Virtueller Ort Öffentlicher Raum

6 6 Bibliothek – realer Ort Gebäude, Personal Besitz von Informationen Persönliche, professionelle Hilfe bei der Informationssuche

7 7 Bibliothek – virtueller Ort nicht mehr die Sammlung der einzelnen Bibliothek im Mittelpunkt Zugang zu (elektronischen) Informationen – statt Besitz Bibliotheken als Dienstleister vermitteln Informationen

8 8 Bibliothek – öffentlicher Raum Soziale Partizipation kein Kaufzwang Treffpunktfunktion Im Netz: Gegengewicht zur Privatisierung des Informationsmarktes "virtueller öffentlicher Raum - Ausgleich zwischen "information poor" und "information rich"?

9 9 Bibliothek als Hybridangebot Formen Herkömmliche Bibliothek Intranet-Bibliothek Internetbasierte Bibliothek

10 10 Bibliothek als Hybridangebot Besitz: Kombination aus allen Formaten gedruckt - digital Zugang: Kombination aus allen Zugangsformen online - offline

11 11 Bibliothek als Hybridangebot in der Praxis

12 12 Internetbasierte Bibiliothek Im Internet präsent Bietet virtuelle Bestände anderer Bibliotheken an Digitalisiert eigene Bestände und bietet sie im Netz an Bedient den virtuellen Kunden Bietet und nutzt virtuelle Dienstleistungen mit Hilfe virtuellen Personals In time - On demand - Online

13 13 Internetbasierte Bibiliothek - Going Where the Users Are

14 14 Internetbasierte Bibliothek Jeder Internetnutzer Kunde Katalog der Bibliothek Verbünde Online-Angebot digitalisierter eigener Bestände Angebot elektronischer Publikationen Zugang zu Datenbanken Dienstleistungen wie Online Reference, Lieferdienste...

15 15 Internetbasierte Bibiliothek – Zugang - nicht Besitz Library without walls "virtueller öffentlicher Raum - Ausgleich zwischen "information poor" und "information rich"? Kundenkreis ? wie die entstehenden Kosten gegenüber Unterhaltsträgern rechtfertigen? Lizenzrechtliche Probleme z.B. Konsortialverträge Nutzung von e-books Urheberrecht – elektronische Publikationen

16 16 Intranet-Bibliothek Online - Zugang zu privaten, lizenzgebundenen Datenbanken Offline-Zugang zu lokal vorgehaltenen Datenbanken im Intranet Bibliothekskataloge Bibliothekseigene Auskunftsdienste Suchprofile für Benutzer

17 17 Reale, herkömmliche Bibliothek Ort, wo Internet und Intranet benutzt werden können Zugang zu allen realen Diensten der Bibliothek (Auskunft, Ausleihe) Treffpunkt

18 18 Bibliothek als Hybridangebot Marketing Bibliotheken müssen definieren was wollen - können sie anbieten unter welchen Bedingungen welche Kunden wollen sie ansprechen was bieten die Konkurrenten

19 19 Bibliothek als Hybridangebot Marketing Stärken Filterfunktion Kenntnis des Angebots Recherchekompetenzen kommunikative Fähigkeiten in der Vermittlung von Informationen Persönliche Dienstleistung: Beratung und Unterstützung on line und on demand – zunehmend auch in time Förderung der Medien- kompetenz

20 20 The times they are a-changin´...

21 21 Gestaltung des Wandels Kooperation Bibliotheken untereinander Informationslandschaften Konsortienbildungen wirtschaftliches Gegengewicht zu Informationsproduzenten Wahrung des öffentlichen Raumes auf dem Informationsmarkt

22 22 Gestaltung des Wandels Vernetzung Ressourcen gemeinsam nutzen virtuelle Teamarbeit Auskunftsdienstleistungen

23 23

24 24

25 25

26 26 Verbundkataloge + Service VOEBBhttp://www.voebb.de KOBVhttp://www.kobv.de/ GBVhttp://www.brzn.de/ OCLChttp://www.oclc.org/ PICARTA

27 27 Gleichheit für viele sicherstellen, daß die Benutzung der Informationstechnologie vielen Menschen ermöglicht wird Vermittlung von Medienkompetenz bei Bedarf persönliche Unterstützung und Hilfestellung

28 28 Informations- und Medienkompetenz Angebote zur Nutzung verschiedener Software in der Bibliothek Kurse zur Nutzung der OPACs, des Internet (auch speziell für ältere Menschen) Workshops für Schulen zur Internet-Nutzung im Unterricht Einweisung in Datenbanknutzung Projekte für Kinder und Jugendliche zur Internetnutzung

29 29 Informations- und Medienkompetenz

30 30 Informations- und Medienkompetenz

31 31 Bibliotheken starten durch...

32 32 Gestaltung des Wandels Alte Stärken in die neue Umgebung mitnehmen Neue Dienstleistungen auf alten aufbauen Schnittstelle: Mensch

33 33 Voraussetzung/ Requirements Sufficient funding Ausreichende materielle Austattung Nicht die Attraktivität, Medienvielfalt und Leistungsfähigkeit der Bibliotheken durch einen finanziellen Kahlschlag gefährden Voraussetzungen für den Übergang in die online Welt schaffen und erhalten Funktionierende online Verbindungen in alle Welt, aber keine Medien in den Bibliotheken?

34 34

35 35 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Christine-D. Sauer


Herunterladen ppt "Öffentliches Wissen Die Rolle Öffentlicher Bibliotheken Information als Dienstleistung Christine-Dorothea Sauer Zentral- und Landesbibliothek Berlin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen