Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova DeLuxCuisine GmbH – Geschäftsprozessanalyse am Beispiel: kaufmännischer Vertrieb.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova DeLuxCuisine GmbH – Geschäftsprozessanalyse am Beispiel: kaufmännischer Vertrieb."—  Präsentation transkript:

1 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova DeLuxCuisine GmbH – Geschäftsprozessanalyse am Beispiel: kaufmännischer Vertrieb

2 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova Intro | Agenda | Ziele| IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept | Ausblick Ziel und Vorgehensweise IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept Ausblick

3 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova Ziele: Durchlaufzeit verkürzen Optimierung des Kundenkontaktes (CRM) Job-enlargement und Job-enrichment => optimierter Personaleinsatz Intro | Agenda | Ziele| IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept | Ausblick

4 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova Schwachstelle Empfehlung IT-Einsatz Daten werden handschriftlich erfasst Daten werden digital erfasstKunden- und Produkt-Datenbank Dokumente werden per Hauspost weitergeleitet Dokumente werden digital weiterleitet Datenbank-Server Zugriffsberechtigung für alle Abteilungen, LAN Machbarkeit wird von PE, PP und Kalk. geprüft Machbarkeitsprüfung wird von Kundenberater vorgenommen Produktdatenbank Fachliche Schulung Angebot wird im VIS vorbereitet Angebot wird im System erstellt und gleich versendet Speicherung der Daten in der Datenbank Produkt- und Kundendatenbank Formular zur Eingabe der Daten Netzwerkdrucker DFÜ-Verbindung (Fax, LAN) Kunde wird von Fr. Bruch informiert entfällt, da DLZ erheblich kürzer ausfällt Intro | Agenda | Ziele| IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept | Ausblick

5 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova Dokumente werden zur internen Verwendung ausgedruckt entfällt, Ersatz durch zentrale Speicherung in Datenbank --- Auszubildende holt Dokumente aus dem Drucker entfällt, da interne Weiterleitung --- Ad-hoc-Sitzung mit beteiligten Abteilungen entfällt, da Kompetenzerweiterung von Kundenberater und elektronischer Kommunikation LAN Groupware (Outlook) Produktdatenbank Durchgehend er Angebote mit der Vertriebsleitung Entscheidungskom- petenz beim Kundenberater --- Schwachstelle Empfehlung IT-Einsatz Intro | Agenda | Ziele| IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept | Ausblick

6 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova IST-Zustand / SchwachstellenSOLL-Konzept / Empfehlung Kundenanfrage auf Vollständigkeit überprüfen Dokument Kundenbetreuer Anfrage geht ein - Daten handschriftlich - Weiterleitung der Dokumente über die Hauspost - Datenerfassung bei Datenentstehung IT- Unterstützung: Datenbank interne Kommunikation: Groupware Intro | Agenda | Ziele| IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept | Ausblick

7 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova IST-Zustand / SchwachstellenSOLL-Konzept / Empfehlung - Machbarkeit wird von PE, PP und Kalk. geprüft - zeitkritisch: Ad-hoc- Sitzung wird einberufen - Machbarkeit wird von Kundenberater geprüft (fachliche Schulung) IT- Unterstützung: Produkt-DB interne Kommunikation: Groupware Intro | Agenda | Ziele| IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept | Ausblick

8 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova Intro | Agenda | Ziele| IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept | Ausblick Angebotserstellung: Formularentwurf

9 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova Intro | Agenda | Ziele| IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept | Ausblick Software-Empfehlung: Microsoft BackOffice Microsoft BackOffice Server MS Windows 2000 Server, MS Exchange 2000, MS SQL-Server 2000 Microsoft Office 2000 Small Business Edition Word, Excel, Outlook, Publisher und Small Business Tools

10 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova Analyse Durchlaufzeit Zeit in Tagen 0 IST SOLL Weiterleitung an PP Prüfung durch KB Weiterleitung an PP Feststellung nicht realisierbar nicht realisierbar - Benachrichtigung des Kunden! realisierbar - Kunde erhält Angebot! zeitkritisch - Kunde erhält Angebot nicht realisierbar - Benachrichtigung des Kunden! realisierbar - Kunde erhält Angebot! Intro | Agenda | Ziele| IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept | Ausblick

11 S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova Fazit Durchlaufzeitverkürzung (Ziel: 48 Std.) Kundenfreundlichkeit optimiert optimaler Personaleinsatz Ausblick: B2B-Marktplatz, B2C - Maßnahmen Intro | Agenda | Ziele| IST-Analyse / Schwachstellen / SOLL-Konzept | Ausblick


Herunterladen ppt "S.K. & W. – Consulting Jeannine Schönfeldt – Eva Weisser – Zuzana Kubikova DeLuxCuisine GmbH – Geschäftsprozessanalyse am Beispiel: kaufmännischer Vertrieb."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen