Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung EDV- Umstrukturierung in der Stiftung Jugendhilfe aktiv Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung EDV- Umstrukturierung in der Stiftung Jugendhilfe aktiv Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung EDV- Umstrukturierung in der Stiftung Jugendhilfe aktiv Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur Ablauf

2 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Ablauf Ausgangslage – Notwendigkeit Auf Grund vieler verschiedener Faktoren wird die IT-Struktur derzeit von Mitarbeitern als überwiegend nicht zufriedenstellend beschrieben Immer wieder sind schnell Investitionen zu tätigen um den Kollaps zu verhindern. (z.B. Festplattenerweiterungen vor dem großen Serverausfall) Eine historisch gewachsene IT-Struktur lässt kaum Spielraum für Optimierungen in der Ablauforganisation und Kommunikation der Stiftung Datenschutz, Datensicherheit und Unterstützung sind auf Grund der Struktur nahezu ausgeschlossen- hauptsächlich bei Satelliten Wenn Hardware ausfällt (Laptop geht kaputt) ist die Datenwiederherstellung nur begrenzt und nur mit hohem Aufwand möglich Neue Struktur

3 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Situation: Sensible Daten sind in vielen Bereichen ungeschützt (z.B. Außengruppen, Außenstellen, Erziehungsstellen) Arbeitsschritte müssen oft mehrfach ausgeführt werden (Aufwändige) Einzelplatzinstallationen kosten Zeit und Geld Der Außenauftritt der Stiftung ist nicht durchgängig Fehlerquellen durch unterschiedlichste Installationen/Komponenten Unterstützung in Administration und Handling ist nur mit hohem Aufwand (Zeit, Fahrt,..) möglich Neue Struktur Ablauf

4 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Ziele & Wünsche: Einfacher, standortunabhängiger Zugriff auf gemeinsame Dokumente, Vorlagen, Daten, etc. Möglichkeit zur Bearbeitung ohne Ausdruck und Hauspost- Wege und Abläufe verbessern Verbesserung der Kommunikation Workspace für Schulen, Regionalbereiche usw. Gemeinsame Verwaltung von Plänen und Belegungsplänen (Räume, Fahrzeuge) Arbeitsabläufe verbessern z.B. Fahrtkostenabrechnung, Gruppengelder Einfache und zentrale Kalenderverwaltung Einfacher mobiler Abgleich Gemeinsame Kalender Neue Struktur Ablauf

5 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur Die neue Struktur (Resultierend aus den Informationen und dem Angebotsvergleich mehrer IT- Firmen und den Erfahrungswerten der Administration sowie den Ergebnissen des AK-IT) Eine zentrale Serverfarm, die alle für die Arbeit erforderlichen Daten bereitstellt Standortübergreifende Vernetzung und Verwaltung Eine Gewährleistung der Sicherheit durch Profis Eine dedizierte Rechtvergabe und einfache Administration Ein funktionelles System für eine zentrale Verwaltung als Dienstleister Eine kontrollierte Einführung des neuen Systems und Schulung der Mitarbeiterschaft zur Schaffung von Know-How Ablauf

6 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur Die neue Struktur bedeutet für Sie konkret: Alle Mitarbeiter/innen greifen auf den selben Server zu - egal von wo Alle Mitarbeiter/innen arbeiten mit Outlook auf einem Exchange-Server Alle Mitarbeiter/innen erhalten Office 2010 Alle Mitarbeiter/innen werden auf Wunsch geschult Alle Mitarbeiter/innen erhalten Zugang zu einem Intranet Ablauf

7 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur Die zentrale Serverfarm: Server 1Server 2 Ablauf

8 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur Die zentrale Serverfarm aus Sicht eines Satelliten: Ablauf

9 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur Vorteile: Arbeiten mit aktuellem Datenbestand- egal von wo Alle Updates / Neuerungen werden einmalig eingepflegt (Abweichungen bleiben möglich) Einfacheres Handling für Anwender und Administratoren Key User können unterstützen Kostenersparnis durch effizienteren Einsatz von Manpower Kontrollierte Datensicherung und Datensicherheit Zeitgemäß und Vielseitig – Neue Möglichkeiten Zeitersparnis (Reaktionszeit / Einrichtungszeit / Durch Workflows) Eine Infrastruktur mit bereits vielen bekannten Parametern Gemeinsame Zeitpläne / Terminverwaltung / Kalender / Raumpläne Ablauf

10 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur Mögliche Nachteile der neuen Struktur : Abhängigkeit von Internetanbindung Daten sind auf dem Server statt auf dem persönlichen Notebook Bilder / Grafikdateien Ablauf

11 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur Ablauf Ablauf der Umstrukturierung : Im Moment: Anpassung der Tools für Datensicherheit und Datensicherung Im Mai:Umstellung der Domain Juni / Juli: Umstellung der Software (Einführung Exchange/ Office 2010) in Plieningen September – Oktober:Anbindung weiterer Hauptstandorte November – Dezember: Anbindung der Außenstellen / Außenklassen Unser EDV-Blog hält Sie auf dem Laufenden !! Ab Juni /Juli 2012: Schulungen für Mitarbeiter/innen der Stiftung in Office 2010 (Word / Excel / Power Point / Outlook) und auf Wunsch weiteren Inhalten

12 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur Ablauf Ihre Unterstützung : Mitteilung von Wünschen und Bedürfnissen der Schulungsinhalte, des Vorgehens bei der Umstrukturierung Meldung zum Key- User bei Interesse / Affinität zur IT um Kolleginnen und Kollegen als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen

13 Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur Ablauf Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Weitere Informationen finden Sie unter:


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung EDV- Umstrukturierung in der Stiftung Jugendhilfe aktiv Ausgangslage Ziele & Wünsche Situation Neue Struktur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen