Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Solarwärmemarkt in Österreich Quelle: Biermayr/BMVIT, 2013 Gesamt 2012: rd. 5 Mio. m² (inkl. Schwimm- badabsorber) entspricht 3.451 MW th.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Solarwärmemarkt in Österreich Quelle: Biermayr/BMVIT, 2013 Gesamt 2012: rd. 5 Mio. m² (inkl. Schwimm- badabsorber) entspricht 3.451 MW th."—  Präsentation transkript:

1 Solarwärmemarkt in Österreich Quelle: Biermayr/BMVIT, 2013 Gesamt 2012: rd. 5 Mio. m² (inkl. Schwimm- badabsorber) entspricht MW th

2 Trend zu Heizungsunterstützung Einsatzbereich von Solaranlagen Quelle: BMVIT/Biermayr 2013

3 Trend zu Solar-Sanierung Wo Solaranlagen installiert werden Quelle: BMVIT/Biermayr 2013

4 Geringer Import bei Kollektoren Quelle: BMVIT/Biermayr 2013

5 Solarwärme ist Klimaschutz pur! Jede Solaranlage zur Heizungsunterstützung schützt das Klima wie 140 neu gepflanzte Bäume Mit der Jahreswärme aller Solaranlagen bundesweit könnte man in Vorarlberg alle Haushalte ein Jahr beheizen Die jährliche Energiemenge aller Solaranlagen entspricht einer Tankwagenkolonne Wien – Innsbruck Die Wärmeleistung aller Solaranlagen übertrifft seit 2006 die Gesamtleistung aller Donaukraftwerke Alle Solaranlagenbesitzer sparen sich rund 160 Millionen Euro an Energiekosten jährlich

6 Weltweit installierte Leistung Solarwärme in MW th gesamt (2011) Quelle: Weiß/Mauthner: "Solar Heating Worldwide: Markets and Contributions to the Energy Supply 2011", IEA-SHC 2013

7 Österreich weltweit im Spitzenfeld Solarwärme in kW th pro EW (2011) Quelle: Weiß/Mauthner: "Solar Heating Worldwide: Markets and Contributions to the Energy Supply 2011", IEA-SHC 2013

8 EU – Solarwärmemarkt Quelle: ESTIF 2013 Marktanteil Österreichs > 30 %


Herunterladen ppt "Solarwärmemarkt in Österreich Quelle: Biermayr/BMVIT, 2013 Gesamt 2012: rd. 5 Mio. m² (inkl. Schwimm- badabsorber) entspricht 3.451 MW th."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen