Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bearbeiter Schin. Datum 21.10.05 AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Untere Denkmalschutzbehörde Entwicklung der Landeshauptstadt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bearbeiter Schin. Datum 21.10.05 AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Untere Denkmalschutzbehörde Entwicklung der Landeshauptstadt."—  Präsentation transkript:

1 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Untere Denkmalschutzbehörde Entwicklung der Landeshauptstadt

2 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart

3 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart 179 Städte und Gemeinden 2,6 Millionen Einwohner (Schleswig-Holstein: 2,7 Mio.) Quadratkilometer (Saarland: km 2 ) 718 Einwohner/km 2 (Bundesgebiet 230 Einw./km²) Region Stuttgart

4 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Stuttgart Heute Innenstadt Schloßplatz

5 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Stuttgart Heute Blick auf die Innenstadt im Talkessel

6 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Stuttgart Heute Neckartal mit Grabkappelle auf dem Württemberg

7 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Stuttgart Heute Neubau Mercedes-Benz-Museum

8 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Historische Entwicklung Römerkastell 15 v. Chr. bis 259 n. Chr.

9 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Landeshauptstadt Stuttgart Untere Denkmalschutzbehörde Grundlagen und Aufgaben im Überblick

10 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Denkmalschutz - Rechtliche Grundlagen Der Denkmalschutz ist im Rahmen der Kulturhoheit der Länder durch Landesgesetze geregelt: Baden-Württemberg: -Gesetz zum Schutz der Kulturdenkmale- (Denkmalschutzgesetz - DSchG) –zum 1. Januar 1972 in Kraft getreten –derzeit gültig: Fassung vom 14. Dezember 2004 In der Landeshauptstadt Stuttgart werden diese Pflichtaufgaben nach Weisung gem. § 3 DSchG von der Unteren Denkmalschutzbehörde im Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung wahrgenommen

11 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart

12 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Aufgaben der Unteren Denkmalschutzbehörde Erfassung der Kulturdenkmale in der Denkmalliste: (derzeit ca Objekte) § 2 Einfache Kulturdenkmale § 12 Kulturdenkmale von besonderer Bedeutung eingetragen im Denkmalbuch § 19 Gesamtanlagen (Satzungsbeschluss der Gemeinde) § 2 bzw. § 22 Archäologische Flächen nach fachlicher Bewertung durch das Regierungspräsidium Stuttgart Ref. 25

13 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Aufgaben der Unteren Denkmalschutzbehörde Genehmigungen bei Bau- und Sanierungsmaßnahmen an Kulturdenkmalen nach Abstimmung mit dem RPS, Ref. 25, Denkmalschutz (ca. 600 p.a.) –gem. § 8 DSchG (einfache Kulturdenkmale) –gem. § 15 DSchG (Kulturdenkmale von besonderer Bedeutung) § 15 (1) Veränderungen § 15 (3) Umgebungsschutz Zustimmung in baurechtlichen Genehmigungsverfahren (ca. 300 p. a.)

14 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Aufgaben der Unteren Denkmalschutzbehörde Beratung von Eigentümern und Kaufinteressenten von Kulturdenkmalen –Beratung, Ortstermine –Erarbeitung von Sanierungskonzepten –Abwägung der Zumutbarkeit denkmalrechtlicher Auflagen –Begleitung während der Bauausführung Beteiligung im Rahmen der Planung und Umsetzung von –Bebauungsplänen –Sanierungsgebieten Dokumentation –Darstellung von Veränderungen (Zustand vor und nach einer Sanierung) –Abbruchdokumentation (zur Weitergabe an das Stadtarchiv) Ordnungswidrigkeitsverfahren / Bußgelder gem. § 27 DSchG Steuerbescheinigungen gem. §§ 7i, 10f und 11b Einkommensteuergesetz –Abschreibung von Aufwendungen zum Erhalt oder zur sinnvollen Nutzung des Kulturdenkmals

15 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Aufgaben der Unteren Denkmalschutzbehörde Überwachung der Kulturdenkmale gem. § 1 Denkmalschutzgesetz –Ungenehmigte Baumaßnahmen –Gefährdung der Bausubstanz –Abwendung von Gefahren

16 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Aufgaben der Unteren Denkmalschutzbehörde Öffentlichkeitsarbeit –www.stuttgart.de –Tag des Offenen Denkmals –Pressearbeit –Beantwortung allgemeiner Anfragen zum Denkmalschutz –Entwicklung stadthistorischer Rundgänge und Führungen –Denkmalbuch –Gestaltungsrichtlinie für Siedlungen –Vorschläge für Denkmalpreise (Preisgerichte, Jury) –Mitarbeit im Arbeitskreis kommunale Denkmalpflege –Betreuung und Unterstützung von ehrenamtlichen Aktivitäten und bürgerschaftlicher Initiativen –Beitrag zum Stadtmarketing als Standortfaktor und touristische Bedeutung –Denkmalpflege als wirtschaftlichen Faktor ins Bewußtsein setzen in Bezug auf Schaffung und Erhaltung von arbeitsplatzintensiven, spezialisierten Handwerksberufen

17 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Praxisbeispiele Martin-Luther-Str. 92, S-Bad-Cannstatt, 1900

18 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Praxisbeispiele Freiligrathstr. 8, S-Bad-Cannstatt, 1902

19 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Das Rathaus Bad Cannstatt, Marktplatz 2 Erbaut im Jahr 1491 Umgestaltung im Jahr 1875 Hinzufügung des Eingangportals Im Dachreiter befindet sich die zweitälteste Glocke Württembergs (gegossen zw und 1250)

20 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Bausubstanzuntersuchung vor der Sanierung Die Freilegung des Fachwerks ist durch Veränderungen im Laufe der Jahrhunderte nicht möglich. Das Haus wird nach der Sanierung wieder verputzt sein.

21 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Weitere Untersuchungen ergaben eine unbekannte Fundamentierung (linkes Bild) Auf dem rechten Bild ist die geöffnete Decke sichtbar. Die Decke hat eine Tiefe von 1, 5 m und ist mit Lehmwickeln, Papier und anderem Material gefüllt. Die Decke hat viele Hohlräume.

22 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart dadr844

23 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart

24 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart

25 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Die Stadtkirche Bad Cannstatt, Marktstraße 1460 bis 1471 durch Aberlin Jörg im Stil der Spätgotik erbaut. Kirchturm zwischen 1613/14 durch Heinrich Schickhardt erbaut. Einzige erhaltene gotische Hallenkirche Stuttgarts

26 Bearbeiter Schin. Datum AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Das Klösterle, Marktstraße erbaut Beginenhaus mit gotischer Kapelle Ältestes Wohnhaus der Landeshauptstadt Stuttgart 1983 restauriert


Herunterladen ppt "Bearbeiter Schin. Datum 21.10.05 AMT FÜR STADTPLANUNG UND STADTERNEUERUNG Denkmalschutz in Stuttgart Untere Denkmalschutzbehörde Entwicklung der Landeshauptstadt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen