Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

INFOS ZUR PFERDE-VERMITTLUNG DURCH TRAUMPFERDFINDER.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "INFOS ZUR PFERDE-VERMITTLUNG DURCH TRAUMPFERDFINDER."—  Präsentation transkript:

1 INFOS ZUR PFERDE-VERMITTLUNG DURCH TRAUMPFERDFINDER

2 Sie interessieren sich für ein Pferd aus unserer Vermittlung? Haben Sie bereits ein konkretes Pferd ins Auge gefasst? Dann kontaktieren Sie uns bitte mit Angabe der Vermittlungsnummer und Informationen wohin das Pferd käme per an Ihr Traumpferd ist noch nicht dabei? Dann senden Sie uns ein möglichst detailliertes Gesuch mit Angaben zu Rasse, Geschlecht, Alter, Größe, ggf. Farbe, Ausbildungsstand, gewünschter Eignung und Ihrem Budget inkl. Nebenkosten und Transport per an

3 Wenn es gefunkt hat… klären wir mit dem Verkäufer/Vermittler vor Ort Ihre kaufentscheidenden Fragen oder ermöglichen Ihnen einen Besuch vor Ort; organisieren wir auf Wunsch eine Ankaufsuntersuchung durch einen unabhängigen Tierarzt; helfen wir Ihnen bei der Vertragsabwicklung, ggf. auch mit Übersetzungen; organisieren, wenn erforderlich einen Pensionsplatz wo das Pferd gut bis zur Ausreise unter gebracht ist; organisieren wir Serviceleistungen wie Schmied, tierärztliche Versorgung Training; kümmern wir uns um die Ausreisepapiere des Pferdes und helfen der Transportbuchung; halten wir Sie über das Befinden des Pferdes auf dem Laufenden.

4 Informationsquellen Während der Wartezeit sind wir jederzeit für Sie als Ansprechpartner da. Wir informieren Sie in unserer Gruppe Traumpferdfinder – Hilfe für iberische Pferde in Not auf facebook; über private Nachrichten bei facebook; in der Käufergruppe in unserem internen Netzwerk von Bileico; per über telefonisch unter 02257/

5 Häufige Fragen Wie läuft das mit dem Transport? Die Buchung des Transports obliegt dem Käufer. Dieser zahlt den Transport auch direkt an den Transporteur. Meist fordert dieser 50% vom Transportpreis bei Buchung und den Rest bei Anlieferung des Pferdes an seinem neuen Heimatstall. Wir empfehlen Ihnen Transportunternehmen mit denen wir gute Erfahrungen gemacht haben und soweit uns bekannt teilen wir Ihnen auch mit, wenn welches Unternehmen eine Fahrt geplant hat. Die Transporte finden regelmäßig (1-2 x monatlich) statt. Da für den Transport noch einiges an Vorbereitungen ansteht erfolgt der Transport meist 4-6 Wochen nach Kauf. Die Pferde benötigen einen Equidenpaß, ein Transportbuch und einen Amts- Vet Check vor Ausreise. Die Kosten dafür trägt der Käufer. Der Transport nach Deutschland dauert i.d.R. 3-4 Tage.

6 Häufige Fragen Wie ist das Pferd versichert? Sobald das Pferd von Ihnen gekauft wurde wird es mit einem Transponder Mikrochip auf Ihren Namen eingetragen. Dazu benötigen wir von Ihnen meist den Wunschnamen für das Pferd, da viele Pferde noch keinen Namen haben. Mit diesen Daten können Sie dann von Deutschland aus bereits eine Haftpflichtversicherung für das Pferd abschließen. Beim Transport besteht eine Transportversicherung für das Pferd von Seiten des Transportunternehmens.

7 Häufige Fragen Welche Nebenkosten fallen an? Die Nebenkosten sind sehr individuell. Anfallen können: Transport vom Verkäufer zum Pensionsstall und Pension bis Ausreise (ca. 250 Euro) Tierarztkosten für chippen, impfen, entwurmen, Hautbehandlung gegen Parasiten, Ausreisepapiere (ca. 200 Euro) Transport nach Hause (ca Euro) Um eine ungefähre Vorstellung zu haben nennen wir mal eine Summe von ca Euro, die man zu dem Kaufpreis hinzu rechnen sollte. Aber vor Kauf listen wir Ihnen alle bereits dann absehbaren Kosten genau auf.

8 Häufige Fragen Was muss ich bei Ankunft des Pferdes beachten? Auch das kann nur auf den individuellen Einzelfall bezogen zufriedenstellend beantwortet werden. Die Pferde kommen aus sehr unterschiedlichen Verhältnissen. Hier aber ein paar allgemeine Tipps: Es empfiehlt sich die Pferde erst mal zur Eingewöhnung und Beobachtung für 2-3 Wochen etwas separat von anderen Pferden zu stellen. Erkundigen sich vor Ankunft darüber, was das Pferd zuvor und während des Transports zu fressen bekommen hat und vermeiden sie plötzliche, radikale Futterumstellungen. Meist ist es sinnvoll am ersten Tag nur Heu und Stroh an zu bieten. Das Kraftfutter sollte dann schleichend eingeführt werden, auch wenn das Pferd mager ist. Bis das Pferd ganz angekommen ist und ihm alle Abläufe vertraut sind, es seine Pferdekollegen kennen gelernt hat usw. sollte man von ihm nicht zu viel erwarten. Die meisten Pferde sind anfangs etwas durcheinander oder nervös, manche auch einfach erschöpft vom Transport und dem was sie zuvor durch gemacht haben.

9 Haben Sie noch Fragen? Dann zögern Sie nicht uns an zu sprechen. Wir beraten Sie gern! Traumpferdfinder Christiane Rickfelder und Michael Stevens


Herunterladen ppt "INFOS ZUR PFERDE-VERMITTLUNG DURCH TRAUMPFERDFINDER."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen